Nachhaltigkeit an der Freien Universität Berlin

Als Kern des Wissenschafts- und Bildungssystems tragen Universitäten eine besondere Verantwortung im Hinblick auf eine zukunftsfähige Welt. Die Freie Universität Berlin bekennt sich zu dieser Aufgabe. Es ist ihr Ziel, Nachhaltigkeit in allen Bereichen der Universität zu stärken, in Forschung, Lehre, Wissenstransfer, Verwaltung und auf dem Campus. Die Universität beteiligt sich an dem wissenschaftlichen Diskurs zu den 2015 von den Vereinten Nationen verabschiedeten globalen Zielen einer nachhaltigen Entwicklung sowie an deren Umsetzung im eigenen Verantwortungsbereich. Für die Steuerung und Koordination des Nachhaltigkeitsmanagements ist die Stabsstelle Nachhaltigkeit & Energie zuständig.

Aktuelles

Forschung

Rund 30 Prozent der Forschungsprojekte der Freien Universität haben einen Nachhaltigkeitsbezug und tragen zur Lösung globaler Probleme bei.

Bildquelle: Bernd Wannenmacher

Lehre

Zahlreiche Lehrveranstaltungen befassen sich mit Themen einer nachhaltigen Entwicklung und integrieren das Lehr- und Lernkonzept Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Bildquelle: Bernd Wannenmacher

Campus

Mit zahlreichen Maßnahmen zum Ressourcen- und Klimaschutz steht das Energiemanagement seit dem Jahr 2000 im Fokus der Nachhaltigkeitsaktivitäten auf dem Campus.

Bildquelle: Bernd Wannenmacher

Management

Die Freie Universität Berlin richtet ihre Planungen und ihr Vorgehen an einem integrierten Managementsystem aus.

Dialog & Transfer

Wir bieten vielfältige Veranstaltungen und Aktionen an, um das Querschnittsthema Nachhaltigkeit einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Bildquelle: Karola Braun-Wanke

Netzwerke

Als internationale Netzwerkuniversität räumen wir weltweiten Kooperationen und Projekten einen hohen Rang ein.

Bildquelle: Bernd Wannenmacher
NE_logo
UAS_brand_rgb
ISCN logo