Springe direkt zu Inhalt

Living Labs

Hände_pixabay

Hände_pixabay

Wir verstehen Living Labs als innovative, auf Integration von Forschung, Lehre und Verwaltung zielende Vorhaben, die nachhaltigkeitsrelevante Ideen, Produkte, Dienstleistungen oder Verfahren praxisnah in unserem Universitätskontext erproben und weiterentwickelen, um die Ziele der Klimanotstandserklärung vom Dezember 2019 und das Nachhaltigkeitsleitbild der Freien Universität (2016) zu verwirklichen.

Living Labs sollen alle Universitätsangehörige ermutigen und befähigen, nachhaltigkeitsorientierte Innovationen mit zu entwickeln. Denn Klimaschutz und Nachhaltige Entwicklung können am besten dadurch erreicht werden, wenn Universitätsangehörige aus möglichst vielen Bereichen eine aktive Rolle bei den hierfür nötigen Innovations- und Umsetzungsprozessen einnehmen. Dafür können die Freie Universität und ihre Universitätscampus stärker als Forschungs- und Praxisort für Nachhaltige Entwicklung genutzt werden.

Um Interessierte zu unterstützen, gibt es unsere Förderung zum Aufbau von solchen Forschungs- und Praxisgemeinschaften (Living Labs) an der Freien Universität Berlin.

Ein bekanntes Beispiel an der Freien Universität ist der Blühende Campus.

Das Netzwerk Reallabore der Nachhaltigkeit und eine Übersicht von Ansätzen anderer kann ebenso als Anregegung fungieren; beides ist unten verlinkt.

Die Bewerbung für dieses Förderungprogramm läuft zunächst bis Juli 2024. Basierend auf einer Evaluierung wird die Fortsetzung geprüft.

Nachhaltigkeit
UAS_brand_rgb
Mitmachinitiative SUSTAIN IT!
ISCN logo
Berichte
Sonderentsorgung