Springe direkt zu Inhalt

Blockheizkraftwerke

BHKW

BHKW
Bildquelle: Stabsstelle Nachhaltigkeit & Energie

Die Freie Universität Berlin hat im Februar 2013 erstmals zwei Blockheizkraftwerke (BHKW) in Betrieb genommen. Sie befinden sich an den Standorten der Veterinärmedizin und der Geowissenschaften in Düppel und Lankwitz, die jeweils durch zwei erdgasbasierte Nahwärmesysteme versorgt werden. Zwei weitere BHKW gingen 2014 im Institutsgebäude der Pharmazie in der Kelchstraße und 2016 im Botanischen Garten in Dauerbetrieb.

Blockheizkraftwerke produzieren Strom und Wärme gleichzeitig und zählen zu den hocheffizienten Energieerzeugungsanlagen. Die BHKW verfügen über eine elektrische Erzeugungsleistung von insgesamt 715 Kilowatt, mit denen jährlich zwischen 4,5 und fünf Millionen Kilowattstunden Strom erzeugt werden. Aus dem Einsatz der BHKW resultieren Primärenergieeinsparungen und jährliche CO2-Minderungen.

Nachhaltigkeit
UAS_brand_rgb
SUSTAIN IT! Initiative für Nachhaltigkeit + Klimaschutz
ISCN logo
DNK
Sonderentsorgung