Springe direkt zu Inhalt

Allgemeine Informationen

Foto: Career Service

Foto: Career Service

Das Bachelorstudium an der Freien Universität Berlin verbindet die fachliche Ausbildung im jeweiligen Studiengang mit praxisbezogenen Modulen des Studienbereichs Allgemeine Berufsvorbereitung in Bachelorstudiengängen (ABV). Sie können aus einem breitgefächerten Veranstaltungsangebot wählen, dabei individuelle Schwerpunkte setzen und Ihr eigenes Kompetenzprofil um arbeitsmarkt- und persönlichkeitsrelevante Qualifikationen ergänzen. Zum Studienbereich Allgemeine Berufsberufsvorbereitung (ABV) gehört auch ein obligatorisches Berufspraktikum.

Studienstruktur

Von den insgesamt 180 Leistungspunkten, die für den erfolgreichen Abschluss eines Bachelorstudiums an der Freien Universität notwendig sind, müssen 30 Leistungspunkte in der ABV nachgewiesen werden. Das entspricht einem Sechstel des gesamten Studiums. Der Studienbereich ABV ist wie folgt aufgebaut:


Studienbereich Allgemeine Berufsvorbereitung (ABV)
(30 Leistungspunkte)

Obligatorisches Berufspraktikum
 
Berufsbezogenes Praktikum
(im In- oder Ausland)

(5, 10 oder 15 Leistungspunkte)

oder

längeres Auslandspraktikum
(20, 25 oder 30 Leistungspunkte)

 

 

Module in sechs Kompetenzbereichen
(5, 10 oder 15 Leistungspunkte)

 


Die Anzahl der Leistungspunkte, die Sie für das berufsbezogene Praktikum erhalten, hängt von der Dauer des Praktikums ab. Wenn Sie sich also für ein kürzeres Praktikum entscheiden, können Sie mehr Module aus den sechs Kompetenzbereichen wählen und umgekehrt. Machen Sie ein fünfmonatiges Praktikum im Ausland, können Sie sogar die gesamten 30 Leistungspunkte im ABV-Bereich damit abdecken. Informieren Sie sich auf unseren Webseiten zum Praktikumsmodul über die Details Ihrer Wahlmöglichkeiten!

Der Studienbereich Allgemeine Berufsvorbereitung (ABV) wird durch eine zentrale Studien- und Prüfungsordnung geregelt. Manche Studiengänge haben in ihren eigenen Ordnungen noch fachspezifische Besonderheiten und/oder Ergänzungen formuliert. Vergewissern Sie sich auf jeden Fall immer, in welchem Umfang die Bestimmungen der zentralen ABV-Ordnung auf Sie zutreffen.

Aufgaben des Career Service in der ABV

Der Career Service ist mit einigen wenigen Ausnahmen für die Betreuung der Berufspraktika im Rahmen der Allgemeinen Berufsvorbereitung (ABV) zuständig. Wir informieren zu Praktikumssuche und -bewerbung, beraten zu Fördermöglichkeiten für Auslandspraktika, planen und organisieren Praktikumskolloquia und schließen letztendlich die Praktikumsmodule im Campusmanagement ab, damit die Leistungspunkte auf Ihrem Studienkonto verbucht werden können.

Darüber hinaus betreuen wir auch den Kompetenzbereich "Kommunikative Kompetenzen" und sind Ansprechpartner, wenn Sie Fragen zu den drei Modulen "Präsentieren, Diskutieren, Moderieren", "Gesprächsführung und Verhandlung" und "Persönliche Lern- und Arbeitsprozesse aktiv mitgestalten" haben.

Die Qualifizierung für Mentoring und Tutoring ist ein Angebot für Studierende höherer Fachsemester, die Studienanfängerinnen und Studienanfängern an ihren Instituten über das erste Jahr hindurch unterstützen und begleiten möchten. Die erfolgreiche Teilnahme an der Mentoring-Qualifizierung kann mit fünf Leistungspunkten in der ABV angerechnet werden.

Inhaltsverzeichnis