Springe direkt zu Inhalt

Die Herbonauten

„Citizen Science“ im Botanischen Garten

News vom 22.01.2018

Mehr als 3.7 Millionen Objekte auf hunderten Regalmetern lagern in der herbarischen Sammlung des Botanischen Gartens und Botanischen Museums (BGBM) der Freien Universität Berlin, darunter Kostbarkeiten wie Material von Alexander von Humboldts Südamerikaexpedition und die Typenexemplare neu entdeckter Arten.

 

Viele dieser Herbarbelege existieren aber nur auf Papier, und werden jetzt durch die Bürgerinnen- und Bürgerinitiative „Die Herbonauten“ digitalisiert. Dabei müssen Herkunftsland, Region, Funddatum, Name des Sammlers oder der Sammlerin sowie des Bestimmers oder der Bestimmerin entziffert und elektronisch erfasst werden. Das kann zum Teil sehr detektivisch werden, da sie mal mit Gänsekiel, mal mit der Schreibmaschine, mal in Sütterlin, mal auf Latein geschrieben wurden. Diese Handschriften können nicht technisch ausgelesen werden; nichts geht über die menschliche Fähigkeit der Mustererkennung.

 

Interessierte können sich auf der Webseite der Herbonauten informieren!

Nachhaltigkeit
UAS_brand_rgb
SUSTAIN IT! Initiative für Nachhaltigkeit + Klimaschutz
ISCN logo
DNK_2019_Freie_Universität_Berlin_
Sonderentsorgung