Springe direkt zu Inhalt

Erasmus+ Aufenthalte weltweit

zur Fort- und Weiterbildung

Die Wichtigsten Fragen und Antworten zum Coronavirus finden Sie im Coronavirus FAQ hier.

In Ergänzung zur Mobilität von Studierenden und Hochschullehrer*innen bietet das Erasmus+ Programm der Europäischen Kommission auch Verwaltungsangestellten die Möglichkeit, an ausgewählten Partnerhochschulen in Partnerländern im außereuropäischen Ausland Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen wahrzunehmen.

Diese Aktivität fördert die berufliche Entwicklung von Hochschulpersonal durch Fortbildungsmaßnahmen (außer Konferenzen) und durch Hospitationen an Partnerhochschulen.

 

Planung

1. Welche Voraussetzungen müssen bestehen, damit ich einen Aufenthalt zur Fort- und Weiterbildung im außereuropäischen Ausland durchführen kann?

2. In welchen außereuropäischen Ländern und an welchen Partnerhochschulen kann ich meinen Aufenthalt zur Fort- und Weiterbildung durchführen?

3. Auf welche Plätze kann ich mich aktuell bewerben und wie beantrage ich die Fördermittel?

Finanzierung

4. Wie hoch ist die Erasmus+ Förderung für mein Gastland?

5. Welche Sonderförderung kann ich beantragen?

6. Nach welchen Förderprioritäten erfolgt die Auswahl der Geförderten?

Durchführung

7. Wie bin ich versichert? Welche Versicherung sollte ich zusätzlich abschließen?

8. Welche Verpflichtung haben Geförderte?

Weitere Informationen

9. Ansprechpartnerin

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

  

<iframe width="560" height="315" src="https://www.youtube.com/embed/frjtK_iZw60" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen></iframe>

Youtube