Springe direkt zu Inhalt

Lange Nacht der Wissenschaften

Herzlich Willkommen an der Freien Universität Berlin!

News vom 28.05.2018

Am 09. Juni 2018 ist es soweit: Wie jedes Jahr öffnet die Freie Universität Berlin ihre Türen und heißt alle Nachteulen, WissenschaftsliebhaberInnen und FreundInnen abendlicher Gehirnakrobatik herzlich willkommen.

Die Wissenschaftseinrichtungen in Berlin-Dahlem/Steglitz freuen sich auf einen regen Austausch, spannende Veranstaltungen und lebhafte Unterhaltungen während der „Klügsten Nacht des Jahres“, die von 17 bis 24 Uhr stattfindet. Beginnend mit einem Auftakt des regierenden Bürgermeisters von Berlin, Michael Müller, um 16:00 Uhr im Henry-Ford-Bau der Freien Universität, tragen insgesamt 67 Lehr- und Forschungseinrichtungen zu einem spannenden Programm aus Experimenten, Präsentationen und Führungen bei. Auch Live-Musik Acts und Lesungen kommen nicht zu kurz, sodass für jeden Interessierten das richtige Programm zu finden sein wird. BesucherInnen bekommen die Möglichkeit, innovative Projekte und interdisziplinäre Forschung hautnah kennenzulernen und in sommerabendlicher Atmosphäre in eine Vielfalt von Wissensgebieten einzutauchen. Auch nachhaltigkeitsbezogene Themen werden eine wichtige Rolle einnehmen! Nachfolgend finden Sie eine kleine Auswahl der Programmpunkte:

Lernen für eine zukunftsfähige Welt: Nachhaltigkeit und Klimaschutz

Wie können wir die Kraft des Windes und der Sonne für uns nutzen? Was ist virtuelles Wasser? Und wie viel Ackerboden braucht der Mensch? Diese und weitere Fragen klärt die SchülerUni Nachhaltigkeit + Klimaschutz. In einem Workshop können Kinder und Jugendliche außerdem Kosmetika und Farben aus Pflanzen herstellen und damit Postkarten und Lesezeichen bedrucken. (18 bis 00 Uhr, Fabeckstraße 25, 14195 Berlin, Busroute GRÜN, BLAU, ORANGE, GELB)

Jahrmarkt der Biologie: Pflanzen, Tiere, Sensationen

Das Institut für Biologie und die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung stellen aktuelle Forschungsergebnisse vor. Es gibt ein umfangreiches Mitmachprogramm von der Beobachtung lebender Insekten, der Vielfalt nur unter dem Mikroskop sichtbarer Mikroben bis zu Versuchen rund um das Blattpigment Chlorophyll. Eine Mitmach-Rallye lädt Naturforscherinnen und -forscher jeden Alters dazu ein, zu experimentieren und zu beobachten. (17 bis 00 Uhr, Königin-Luise-Straße 12−16, 14195 Berlin, Busroute BLAU, GELB)

Die atemberaubende Welt der Riffe

Passend zum „Internationalen Jahr des Riffs“ lädt das Institut für Geologische Wissenschaften in die bunte Unterwasserwelt ein. Beantwortet werden aktuelle Forschungsfragen zum Nutzen und zur heutigen Gefährdung der Riffe, zum Beispiel durch die Klimaänderung und die Verschmutzung der Meere. Besucherinnen und Besucher erfahren aber auch viel über die Entstehung fossiler Riffe und können mithilfe des Rasterelektronenmikroskops einen Blick in den Mikrokosmos von Riffkorallen werfen. (17 bis 23 Uhr, Malteserstraße 74–100, 12249 Berlin, Busroute ORANGE)

Wissenschaft per Rad erleben

Mit geführten Fahrradtouren begeben sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf eine Erkundungstour zu Berliner Forschungsstätten und erhalten dabei unter anderem einen Eindruck in die Dahlemer Wissenschaftsgeschichte. Start und Ende der Fahrradtour durch Dahlem ist die Holzlaube der Freien Universität. Eine Anmeldung ist erforderlich und unter https://www.langenachtderwissenschaften.de/index.php?article_id=549 möglich. (17 bis 21 Uhr, Fabeckstraße 23/25, 14195 Berlin)

Das Institut für Geographische Wissenschaften und Physische Geographie wird als Schwerpunktthema „Unsere natürlichen Ressourcen“ behandeln und Begriffe wie Röntgenfluoreszenzanalyse und Watershed Management entschleiern.

„Wetter und Klima“ ist das Forschungsthema des Instituts für Meteorologie, das mit Präsentationen, Experimenten und einem „Rundgang in die Meteorologie“ vorgestellt wird.

Das Institut für Geologische Wissenschaften wird sich mit der Frage „Woher kommt unser Trinkwasser?“ beschäftigen und Einblicke in ressourcenschonenden Umgang und Konsum gewähren.

Unter der Überschrift „Zukunft selbst machen“ stellt sich die Nachhaltigkeitsinitiative SUSTAIN IT! vor und bietet den Mitmachkurs „Kräutersalz selbst machen“ an. Gäste werden außerdem eingeladen, an einer FUdsharing-Tour teilzunehmen, um sich über Lebensmittelverschwendung und Alternativen auf dem Campus zu informieren.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der Freien Universität Berlin: https://www.fu-berlin.de/sites/langenacht/index.html

Nachhaltigkeit
UAS_brand_rgb
SUSTAIN IT! Initiative für Nachhaltigkeit + Klimaschutz
ISCN logo
DNK_2019_Freie_Universität_Berlin_
Sonderentsorgung