Springe direkt zu Inhalt

Solaranlagen

Solaranlage auf der Rost- und Silberlaube

Solaranlage auf der Rost- und Silberlaube
Bildquelle: Bernd Wannemacher

2008 wurde die erste Photovoltaikanlage auf dem Dach des Physikgebäudes in Betrieb genommen – bis 2011 wurden acht weitere Anlagen installiert. Die insgesamt neun Photovoltaikanlagen haben eine Gesamtkapazität von 675 kWp. Der mit diesen Anlagen produzierte Strom – jährlich etwa 600.000 Kilowattstunden – wird größtenteils direkt in die Stromversorgung der Universität eingespeist und reicht aus, den jährlichen Strombedarf beispielsweise des Fachbereichs Politik- und Sozialwissenschaften zu decken. Dies entspricht etwa dem Verbrauch von 150 Vier-Personen-Haushalten.

Die Anlagen werden in der Regel durch externe Investoren aus der Solarbranche errichtet und betrieben. Die Universität verpachtet die entsprechenden Dachflächen und nimmt den produzierten Solarstrom ab. Besonders erwähnenswert ist das studentische Projekt UniSolar, bei dem eine Solaranlage von Studierenden initiiert und finanziert wurde.

Nachhaltigkeit
UAS_brand_rgb
SUSTAIN IT! Initiative für Nachhaltigkeit + Klimaschutz
ISCN logo
DNK
Sonderentsorgung