Springe direkt zu Inhalt

Public Economics

- Konsekutiver Masterstudiengang

Fachbereich Wirtschaftswissenschaft
Wissenschaftliche Einrichtung 2 (Volkswirtschaftslehre)
Adresse
Boltzmannstr. 20
14195 Berlin

Für den Zugang zum Masterstudiengang müssen Bewerber*innen die folgenden Voraussetzungen nachweisen:

  • Grundvoraussetzung ist ein berufsqualifizierender deutscher oder gleichwertiger ausländischer Abschluss eines Hochschulstudiums.
  • Im Rahmen vorangegangener berufsqualifizierender Studiengänge müssen mindestens 30 Leistungspunkte in Volkswirtschaftslehre, davon mindestens 6 Leistungspunkte in Grundlagen der theoretischen Mikroökonomik nachgewiesen werden. Zusätzlich müssen mindestens 18 Leistungspunkte in Quantitativen Methoden (Mathematik, Statistik oder Ökonometrie) erworben worden sein. In der Summe aus Volkswirtschaftslehre und Quantitativen Methoden müssen mindestens 72 Leistungspunkte erzielt worden sein. Erzielte Leistungspunkte in Betriebswirtschaftslehre werden hierbei nicht berücksichtigt.
  • Sprachnachweis in Englisch (Niveau B2 GER), sofern Englisch nicht Muttersprache ist und der Hochschulabschluss nicht an einer Bildungsstätte erworben wurde, in der Englisch Hauptunterrichtssprache ist. Diese Kenntnisse können i.d.R. mit einem deutschen Abiturzeugnis nachgewiesen werden.
  • Sprachnachweis in Deutsch (DSH), sofern der Studienabschluss an einer ausländischen Hochschule oder gleichgestellten Einrichtung erworben wurde. Ein Großteil unserer Veranstaltungen wird auf Englisch unterrichtet. Es gibt jedoch deutschsprachige Lehrveranstaltungen. Auch für die eigenständige Studienorganisation werden gute Deutschkenntnisse benötigt.

Weitere Informationen enthält die Zugangssatzung für den Masterstudiengang Public Economics.


Die Studierenden haben keine Teilnahmegebühren zu tragen. Es fallen lediglich administrative Gebühren und Beiträge für das Ticket für den öffentlichen Nahverkehr an.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Der Studiengang verbindet die volkswirtschaftlichen Disziplinen Finanzwissenschaft, Wirtschaftspolitik und Makroökonomie und vermittelt insbesondere theoretische und empirische Kompetenzen, die zur volkswirtschaftlichen Politikanalyse auf wissenschaftlichem Niveau befähigen. Nach einer umfassenden Vertiefung der modelltheoretischen und ökonometrischen Grundlagen, bilden Sie Ihr persönliches Profil in Veranstaltungen der ökonomischen Theorie, empirischen Ökonomik oder ökonomischen Politikanalyse. Als Ergänzung hierzu können relevante betriebs- und rechtswissenschaftliche Kompetenzen sowie institutionelle und fachübergreifende Fähigkeiten erworben werden. Im Rahmen des integrierten dreimonatigen Praktikums erhalten Sie einen Einblick in die Arbeit von Ökonominnen und Ökonomen und knüpfen ersten Kontakte für den Einstieg in das Arbeitsleben.

Weitere Informationen finden Sie auf der oben verlinkten Homepage des Studiengangs.

Eine Besonderheit des Fachbereichs liegt in der engen Zusammenarbeit mit den Zentralinstituten der Freien Universität. Sie werden die Möglichkeit haben, volkswirtschaftliche Veranstaltungen des Osteuropainstituts, des Lateinamerikainstituts oder des John-F.-Kennedy-Instituts für Nordamerikastudien zu besuchen. Hier werden ökonomische Forschungsfragen in einem spezifischen regionalen Kontext bearbeitet, sodass Sie durch Ihre Studien zu einem regionalen Experten werden können.

Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal ist die enge Kooperation mit dem Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW). Am Fachbereich lernen Sie von mehreren Forschern dieser renommierten Institution und erhalten so einen Einblick in die aktuelle Forschungspraxis.

Der Master in Public Economics wird Ihnen das Rüstzeug für die volkswirtschaftliche Praxis vermitteln. Sie haben die Möglichkeit, wichtige rechtswissenschaftliche Themenbereiche kennenzulernen. In dem in Deutschland einmaligen Modul „Knowledge Transfer“ lernen Sie von erfahrenen Wirtschaftsjournalisten, wie Sie Ihr Fachwissen nach außen kommunizieren. In speziellen Modulen lernen Sie praktische Methoden, wie z.B. das Schreiben eines Policy Paper.

Zulassungs­modus 1. Fach­semester
Lokale Zulassungsbeschränkung
Zulassungs­modus höheres Fach­semester
Keine Zulassungsbeschränkung (zum Wintersemester für das 3. Fachsemester, zum Sommersemester für das 2. und 4. Fachsemester)
Studienbeginn
Wintersemester
Studiensprachen
Deutsch, Englisch
Abschluss
Master of Science (M.Sc.)
Regel­studien­zeit
4 Semester

Der Masterstudiengang in Public Economics umfasst einen Pflichtbereich, einen Wahlpflichtbereich, einen anwendungsorientierten Bereich sowie die abschließende Masterarbeit.

Der Pflichtbereich im Umfang von 36 LP dient der Vertiefung grundlegender theoretischer und empirischer Methoden. Der Fokus liegt hierbei auf finanzwissenschaftlichen Fragestellungen, die ein solides Verständnis mikroökonomischer Theorie voraussetzen.

Im Wahlpflichtbereich bilden Sie entsprechend Ihrer Interessen Ihr individuelles Studienprofil heraus. In mindestens zwei 12 LP Modulen werden Sie vertieft in Fragestellungen der ökonomischen Theorie, der empirischen Ökonomik oder der ökonomischen Politikanalyse eintauchen und eigene Forschungsarbeiten verfassen. Darüber hinaus können Sie weitere Vorlesungen und Seminare der Topics-Module (6 LP) besuchen, um Ihren vielfältigen Interessen nachzugehen. Ambitionierte Studierende versuchen sich in unseren Advanced-Modulen (6 LP). Diese können Ihnen mitunter auf eine spätere Promotion angerechnet werden.

Der Praxisbezug unseres Masterprogramms wird außerdem im anwendungsorientierten Bereich deutlich. Hier werden Sie ein 13,5-wöchiges Vollzeitpraktikum absolvieren, dessen Schwerpunkt auf der volkswirtschaftlichen Analyse politischer Fragestellungen liegen soll. Das Angebot eines Pflichtpraktikums öffnet Ihnen Türen in Ministerien, Verbände und andere Institutionen, die Ihnen ansonsten womöglich verschlossen bleiben würden. Alternativ gibt es die Möglichkeit, an einem Research Project von gleicher Dauer teilzunehmen, in dem erste Erfahrungen mit eigenständiger Forschung gemacht und eine wissenschaftliche Ausrichtung ermöglicht werden.

Den krönenden Abschluss Ihres Studiums bildet die Masterarbeit. Hier werden Sie zeigen, dass Sie in der Lage sind, eine Forschungsaufgabe mit wissenschaftlichen Methoden selbstständig zu bearbeiten und darzustellen. Die Masterarbeit wird durch ein Kolloquium (Academic Practice) begleitet, indem die Studierenden Ihre Ergebnisse vorstellen und diskutieren.

Nach erfolgreichem Abschluss des Studienprogramms wird der Hochschulgrad Master of Science (M.Sc.) verliehen.

Aufbau und Ablauf des Studiums regelt die Studien- und Prüfungsordnung. Sie enthält detaillierte Beschreibungen der Inhalte und Qualifikationsziele jedes einzelnen Moduls sowie einen exemplarischen Studienverlaufsplan.

Absolventinnen und Absolventen verfügen über vertiefte wissenschaftliche Kenntnisse und weiterführende berufsqualifizierende Kompetenzen.
Der Masterstudiengang Public Economics liefert die wissenschaftliche Grundlage für die Teilnahme an Doktorandenprogrammen bzw. für die Möglichkeit, in Volkswirtschaftslehre zu promovieren sowie für spätere Tätigkeiten in folgenden Bereichen: Universitäre und außeruniversitäre wissenschaftliche Einrichtungen, Ministerien, Ämter, Kammern, Verbände und Sozialversicherungsträger, Nationale und internationale Organisationen, volkswirtschaftliche Abteilungen in Banken und Versicherungen.

Online-Studienfachwahl-Assistenten der Freien Universität
Studieneinstieg
link zu uig