Springe direkt zu Inhalt

Informatik

- Master of Education - Lehramt an Integrierten Sekundarschulen und Gymnasien

Fachbereich Mathematik und Informatik
Institut für Informatik
Arbeitsgruppe Didaktik der Informatik
Ansprechpartner/-in
Prof. Dr. Ralf Romeike
Adresse
Königin-Luise-Str 24-26
14195 Berlin

Für den Zugang zum Lehramtsmasterstudiengang müssen Bewerberinnen und Bewerber die folgenden Voraussetzungen nachweisen:

  • Bachelorabschluss, der auf diesen Master-Studiengang bezogen ist, mit einem integrativen Studium von zwei Fachwissenschaften und Lehramtsbezogene Berufswissenschaft (Erziehungswissenschaft und Fachdidaktik), oder ein gleichwertiger anderer Hochschulabschluss.

Die lehramtsbezogene Fächerkombination des vorangegangenen Bachelor-Studiums muss beibehalten werden. Das Kernfach des Bachelor-Studiums wird als Fach 1, das Modulangebot des Bachelor-Studiums als Fach 2 studiert.

Bei Bewerberinnen und Bewerbern, die ihren Studienabschluss an einer ausländischen Hochschule oder gleichgestellten Einrichtung erworben haben, ist der Nachweis von Deutschkenntnissen zu erbringen. Dies kann durch das Bestehen der Deutschen Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH) oder durch Nachweis eines gleichwertigen Kenntnisstandes gemäß der Ordnung für die Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang ausländischer Studienbewerberinnen und Studienbewerber an der Freien Universität Berlin erfolgen.

Weitere Informationen zu den Zugangsvoraussetzungen enthält die Zugangssatzung für den Masterstudiengang für ein Lehramt an Gymnasien.

Die Studierenden haben keine Teilnahmegebühren, aber allgemeine Semestergebühren und -beiträge zu tragen.

Informatik ist die Wissenschaft von der systematischen und automatisierten Verarbeitung von Information. Sie erforscht grundsätzliche Verfahrensweisen der Informationsverarbeitung und allgemeine Methoden ihrer Anwendung in den Bereichen der technischen-, theoretischen- und praktischen Informatik.

Die Absolvierenden des Masterstudiengangs Informatik Lehramt vertiefen Ihre informatischen Kenntnisse und erwerben grundlegende Kompetenzen des professionellen Handelns von Lehrkräften in Unterricht und Schule. Sie können unter Anleitung Unterricht kriteriengeleitet, schulformbezogen und adressatengerecht planen, durchführen und reflektieren. Sie beherrschen die Prinzipien wissenschaftlichen Arbeitens und sind in der Lage, fachbezogen mit unterschiedlichen Akteuren im Kontext von Schule und Erziehung zu kommunizieren.

Das dritte Semester ist das Praxissemester, in dem die Studierenden fünf Monate an einer Praktikumsschule die im Studium erworbenen fachwissenschaftlichen, fachdidaktischen und pädagogischen Kompetenzen angeleitet anwenden können.

Die nahegelegene Campusbibliothek ist fachübergreifen sehr gut ausgestattet. Die Didaktik der Informatik liegt im direkten Umfeld der Institute für Mathematik, Informatik, Bioinformatik, Physik, Chemie, Biologie, der Biochemie und des Konrad-Zuse-Zentrums. Hervorzuheben sind Projekte, die von Hochschulprofessoren angeboten werden und an denen in der Regel jeder Studierende der Informatik im Zuge eines Softwareprojektes teilnehmen kann. Das Team der fußballspielenden Roboter "FUFighters" konnte mehrmals den Weltmeistertitel gewinnen. Darüber hinaus wird Software für autonome Fahrzeuge entwickelt, woran Studierende mitwirken können. Zusätzlich bietet der Fachbereich diverse Studieneinstiegsangebote wie die Sommeruni für Schülerinnen und Schüler an, bei denen sich neben Informatikstudierenden auch Lehramtsstudierende einbringen können und ihre im Studium erworbenen fachlichen sowie didaktischen Kompetenzen anwenden können.

Zulassungs­modus 1. Fach­semester
Keine Zulassungsbeschränkung
Zulassungs­modus höheres Fach­semester
Keine Zulassungsbeschränkung (Zum Wintersemester für das 3. Fachsemester, zum Sommersemester für das 2. und 4. Fachsemester)
Studienbeginn
Wintersemester
Studiensprachen
Deutsch
Abschluss
Master of Education (M.Ed.)
Regel­studien­zeit
4 Semester

Die Studienfächer sind entsprechend der Fächerkombination des vorangegangenen ersten berufsqualifizierenden Studienabschlusses zu belegen. Wenn Informatik im Rahmen des vorangegangenen ersten berufsqualifizierenden Studienabschlusses im Umfang von 90 LP absolviert wurde, dann ist im Masterstudiengang Informatik als Fach 1 im Umfang von 37 LP zu absolvieren. Wenn Informatik im Rahmen des vorangegangenen ersten berufsqualifizierenden Studienabschlusses im Umfang von 60 LP absolviert wurde, dann ist im Masterstudiengang Informatik als Fach 2 im Umfang von 42 LP zu absolvieren.

Folgende Module werden durch das jeweilige andere Fach, die Erziehungswissenschaften, einen fachübergreifenden Wahlpflichtbereich und die Masterarbeit ergänzt. Dies ist in der untenstehenden Tabelle „Module des Studiengangs“ dargestellt.

Im Master of Education Informatik sind die folgenden Module zu absolvieren:

  • Modul: Fachdidaktik Informatik – Ausgewählte Themen (5 LP)
  • Modul: Fachdidaktik Informatik – Entwicklung, Evaluation und Forschung (5 LP)

Studierende, die das Studienfach Informatik als Fach 1 belegen, absolvieren zusätzlich das folgende Modul:

  • Modul: Schulpraktische Studien im Unterrichtsfach Informatik – Fach 1 (12 LP).

Studierende, die das Studienfach Informatik als Fach 2 belegen, absolvieren zusätzlich das folgende Modul:

  • Modul: Schulpraktische Studien im Unterrichtsfach Informatik – Fach 2 (12 LP).

Des Weiteren müssen Studierende, die das Studienfach Informatik als Fach 1 belegen, Module im Umfang von 15 LP aus einem Wahlbereich wählen und absolvieren, der durch seine Größe (68 Module) eine individuelle Gestaltung ermöglicht. Studierende, die das Studienfach Informatik als Fach 2 belegen, müssen Module im Umfang von 20 LP aus dem gleichen Wahlbereich (68 Module) wählen und absolvieren. Für eine genaue Auflistung der zu belegenden Module sowie weiterer Modulbelegungskriterien, schauen Sie bitte in die oben angegebene Studien- und Prüfungsordnung des Master of Education im Abschnitt Informatik.

Module des Studiengangs

Fachwissenschaftliche und Fachdidaktische Module

Modul

Fachwissenschaftliche Module (Fach 1: 15 LP / Fach 2: 20 LP)

Modul

Fachdidaktik Informatik – Ausgewählte Themen (5 LP)

Modul

Fachdidaktik Informatik – Entwicklung Evaluation und Forschung (5 LP)

Modul

Schulpraktische Studien im Fach Informatik (12 LP)

Erziehungswissenschaftliche Module

Modul

Lernförderung und Lernmotivation (5 LP)

Modul

Pädagogische Diagnostik (5 LP)

Modul

Lernforschungsprojekt (11 LP)

Wahlbereich

Modul

Fächerübergreifendes Wahlmodul (5 LP)

Die Masterarbeit
Sie kann in der Fachwissenschaft des Faches 1 oder 2, in der Erziehungswissenschaft oder in der Fachdidaktik des Faches 1 oder 2 absolviert werden und soll zeigen, dass die Studierenden in der Lage sind, eine Forschungsaufgabe mit wissenschaftlichen Methoden selbstständig zu bearbeiten und darzustellen. Nach erfolgreichem Abschluss des Studienprogramms wird der Hochschulgrad Master of Education (M.Ed.) verliehen.

Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs sind zunächst für den Zugang zum Vorbereitungsdienst für das Lehramt an Integrierten Sekundarschulen und Gymnasien in Berlin oder einen bundesweitgleichwertigen Vorbereitungsdienst qualifiziert. Weiter qualifiziert der Abschluss

  • für eine berufliche Tätigkeit im wissenschaftlichen Bereich (wissenschaftliche Mitarbeiterin oder wissenschaftlicher Mitarbeiter an Universitäten, Fachhochschulen und anderen Einrichtungen)
  • für außerunterrichtliche pädagogische Arbeitsfelder an Schulen und für außerschulische Bildungsarbeit wie u. a. Erwachsenenbildung, Fort- und Weiterbildung, außerschulische Förderangebote
  • in Abhängigkeit von den studierten Fächern – Arbeitsfelder in unterschiedlichen Bereichen wie u. a. Einrichtungen der öffentlichen Verwaltung, Wissenschaftsvermittlung, Presse, Funk, Fernsehen und Neue Medien, Verlagswesen (u. a. Schulbuchverlage), Archiv- und Bibliothekswesen, Museen und Gedenkstätten sowie Beratung und Personalentwicklung.
Online-Studienfachwahl-Assistenten der Freien Universität
Studieneinstieg
link zu itnftage