Springe direkt zu Inhalt

Vorbereitung des ERASMUS-Studienaufenthalts

Bitte bereiten Sie sich auch jenseits der administrativen Prozesse gut auf den Auslandsaufenthalt vor.

Zu einigen wichtigen Themen bieten wir Ihnen hier Informationen:

Transcript of Records:

Sollten Sie für die Bewerbung an der Partnerhochschule ein englischsprachiges Transcript of Records (Leistungsübersicht) benötigen, finden Sie hier Informationen, wie Sie dieses beantragen können: 

Wo bekomme ich ein englisches Transcript of Records?

Sprache:

PROMOS-Sprachkursförderung

Semestersprachkurse im Sprachenzentrum der Freien Universität Berlin

Sprachkurse der Sprach- und Kulturbörse der Technischen Universität Berlin

Interkulturelles & Praktisches:

Publikation des Deutschen Studentenwerks mit Fallbeispielen und interkultureller Einschätzung: „Eine Frage der Perspektive. Critical Incidents aus studentenwerken und Hochschulverwaltung“ (PDF).

Praktische Informationen zur Planung eines Auslandsaufenthalts vom DAAD: https://eu.daad.de/infos-fuer-einzelpersonen/foerderung-fuer-studierende-und-graduierte/praktische-informationen/de/

Internationaler Club / Lokale Erasmus-Intitiative: Internationale Studierende schon vor Ihrem Auslandsaufenthalt kennenlernen

Wohnen:

Illustrierte Wohnheimwörterbücher

Die Servicestelle Interkulturelle Kompetenz des Deutschen Studentenwerks und das Studierendenwerk Bielefeld haben verschiedene illustrierte Wohnheimwörterbücher publiziert. Illustrationen und Vokabeln in acht Sprachen helfen: Von Abflusssieb über Schadensmeldung, von Backofenleuchte bis Wäschetrocknerchip. Elf Kapitel widmen sich Themen wie Ankunft, Wohnungseinrichtung, Rechte und Pflichten als Mitbewohner, Küchentechnik, Energie sparen und Zusammenleben. Die Broschüren stehen hier als PDF-Versionen zur Verfügung.

Wohnheimwörterbuch: Deutsch-Französisch-Spanisch
Wohnheimwörterbuch: Deutsch-Englisch-Chinesisch
Wohnheimwörterbuch: Deutsch-Polnisch-Russisch

Auch wichtig:

Hinweise zu Versicherungen

Rückmeldung an der FU

Sie müssen sich an der FU zu jedem Semester, das Sie im Ausland verbringen werden, zurückmelden, damit Sie weiterhin immatrikuliert bleiben.

Beurlaubung und Semestergebühren:

Erasmus-Studierende sind nicht verpflichtet, ein Urlaubssemester zu beantragen. Dennoch wird es häufig in Anspruch genommen, da das Urlaubssemester zwar als Hochschul-, nicht aber als Fachsemester gezählt wird und somit keine Studienzeit „verloren“ geht. Die Beurlaubung beantragen Sie bei der Studierendenverwaltung, einen entsprechenden Nachweis über Ihr Auslandsstudium erhalten Sie beim Erasmus-Team.

Mehr Informationen zum Urlaubssemester finden Sie hier: http://www.fu-berlin.de/studium/studienorganisation/immatrikulation/rueckmeldung/urlaubssemester/index.html

Erstattung der Semesterticketgebühren

Wenn Sie länger als vier Monate im Ausland sind oder beurlaubt sind, können Sie beim Semesterticket-Büro des AStA einen Antrag auf Rückerstattung der Gebühr beantragen. Für weitere Informationen siehe Webseite des AStA.

 

Hinweis für internationale reguläre Studierende, die keine deutsche Staatsbürgerschaft haben und an der FU mit einem Visum / einer befristeten Aufenthaltserlaubnis studieren:

Wenn Sie einen studienbezogenen Auslandsaufenthalt außerhalb Deutschlands antreten und Deutschland für über 6 Monate verlassen, müssen Sie dies umgehend und vor Antritt Ihrer Mobilität dem Landesamt für Einwanderung (LEA) melden.

Bitte fordern Sie bei uns eine Bescheinigung über den geplanten Auslandsaufenthalt an und reichen Sie diese mit der Bitte um Genehmigung beim LEA ein.

Anderenfalls droht ein Verlust Ihres Visums / Ihres Aufenthaltsstatus in Deutschland nach der Rückkehr vom Auslandsaufenthalt!
Online-Studienfachwahl-Assistenten der Freien Universität
Studieneinstieg
link zu uig