Springe direkt zu Inhalt

Nicht verpassen! Berlin Sustainability Talks

Am 11. Juli geht es um die Analyse von Transformationstheorien und ein Konzept transformativer Umweltpolitik.

News vom 27.06.2018

Politische Akteure gelten zumeist als Bewahrer des Status quo statt als Protagonisten transformativen Wandels. Transformationen werden meist als das Ergebnis von bottom-up Prozessen betrachtet. Gleichzeitig wird der Ruf nach staatlicher Steuerung laut. Ist das realistisch? Klaus Jacob beschreibt im nächsten Berlin Sustainability Talk die Relevanz von Nischen, Experimenten und Visionen für Transfomationen und plädiert für einen schrittweisen Politikwandel.

Basierend auf der Analyse von Transformationstheorien auf der einen Seite und Theorien schrittweisen Politikwandels auf der anderen Seite wird ein Konzept transformativer Umweltpolitik vorgestellt.

Transformative Umweltpolitik: Möglichkeiten und Grenzen der Gestaltung sozialen Wandels

Dr. Klaus Jacob (FU Berlin)

Zeit: 11.07.2018, 16:15 Uhr – 17:45 Uhr
Ort: Forschungszentrum für Umweltpolitik
Raum 3.1c

Ihnestraße 22
14195 Berlin-Dahlem

U-Bahnhof Freie Universität (Thielplatz)

Der ursprünglich für den 27. Juni 2018 geplante Berlin Sustainability Talk mit Dr. Maria Rosaria Di Nucci und Michael Krug (FU-Berlin) zum Thema „Akzeptanz von Windenergie in Regionen mit schwachem Windenergieausbau” muss leider abgesagt werden. Die Veranstaltung wird jedoch am 24. Oktober 2018 nachgeholt.

Nachhaltigkeit
UAS_brand_rgb
SUSTAIN IT! Initiative für Nachhaltigkeit + Klimaschutz
ISCN logo
DNK_2019_Freie_Universität_Berlin_
Sonderentsorgung