Springe direkt zu Inhalt

FAQ Bewerbungsberechtigung

Nein. Eine Bewerbung ist nur möglich, wenn Sie während des gesamten Förderzeitraums mit Ihrem Hauptfach an der Freien Universität Berlin immatrikuliert sind.

Sollten Sie in einem der Kooperationsstudiengänge an der Freien Universität immatrikuliert sein, gilt folgendes: 

Sie können sich an der Freien Universität Berlin nur dann für das Stipendium bewerben, wenn Sie im Förderzeitraum, für den Sie sich bewerben, an der Freien Universität Berlin hauptimmatrikuliert sind bzw. Ihre Studienverwaltungsgebühr an die Freie Universität Berlin entrichten. Bitte erfragen Sie in dem Prüfungsbüro Ihres Faches, an welcher Universität Sie hauptimmatrikuliert sind. Sollten Sie nicht an der Freien Universität Berlin hauptimmatrikuliert sein bzw. Ihre Studienverwaltungsgebühr an die Freie Universität Berlin entrichten, können Sie prüfen, ob die Hochschule, an der sie hauptimmatrikuliert sind, ebenfalls Deutschlandstipendien vergibt.

Wenn die Prüfungsleistungen Ihres Studiengangs nicht von allen beteiligten Hochschulen vollständig im Campus Management der Freien Universität erfasst werden, fügen Sie Ihrer Bewerbung bitte, neben der Leistungsübersicht aus dem Campus Management der Freien Universität Berlin, einen vorläufigen Notenstand inklusive der in das deutsche Notensystem umgerechneten Noten bei. Bitte reichen Sie keine Leistungsübersichten in einer Fremdsprache ein. Bitte wenden Sie sich an die Koordinationsstelle Ihres Studiengangs für die umgerechneten Noten.

In Bezug auf die Bewerbungszeiträume zählt das Fachsemester im gesamten Studiengang, nicht das Fachsemester an der Freien Universität Berlin.
Beispiel: Sie studieren in einem Kooperationsstudiengang, in dem Sie die ersten zwei Semester im Ausland verbringen. In dieser Zeit sind Sie an der Freien Universität Berlin zwar immatrikuliert aber beurlaubt. Wenn Sie sich nun für Ihr drittes Semester im Studiengang aber erstes Fachsemester an der Freien Universität Berlin um ein Deutschlandstipendium bewerben möchten, müssen Sie sich im Bewerbungszeitraum für immatrikulierte Studierende in höherem Fachsemester bewerben.

Sowohl Studienbewerber*innen für das erste, als auch für höhere Fachsemester können sich um ein Deutschlandstipendium bewerben. Die Bewerbung erfolgt separat von der Bewerbung für das Studium über die Geschäftsstelle Deutschlandstipendium in einem gesonderten Bewerbungsverfahren für Studienbewerber*innen. Die Bewerbungsfristen finden Sie hier.

Eine Bewerbung um das Deutschlandstipendium ist nur möglich, wenn Ihnen bereits ein Zulassungsbescheid für ein Studium an der Freien Universität vorliegt oder Sie das Studienplatzangebot bereits angenommen haben und für Ihr erstes Semester an der Freien Universität immatrikuliert sind.

Bei Studienanfängerinnen und -anfängern ohne vorherigen Hochschulabschhluss werden bei der Auswahlentscheidung die Noten der Hochschulzugangsberechtigung berücksichtigt.

Es können sich Studierende aller Nationalitäten bewerben, wenn Sie an der Freien Universität Berlin eingeschrieben sind oder eine Zulassung für ein Studium an der Freien Universität Berlin erhalten haben.

Voraussetzung ist, dass Sie einen Studienabschluss an der Freien Universität anstreben. Studierende, die keinen Abschluss an der Freien Universität anstreben und nur für eines oder mehrere Semester an der Freien Universität studieren (z.B. Erasmus-Studierende oder Austauschstudierende anderer Mobilitätsprogramme) können sich leider nicht bewerben.

Wir möchten an dieser Stelle ausdrücklich darauf hinweisen, dass das Deutschlandstipendium nicht die Aufnahme eines Studiums an der Freien Universität Berlin ermöglicht. Zum Zeitpunkt der Bewerbung muss eine Studienplatzzusage oder Immatrikulation zum ersten oder höheren Fachsemester bereits vorliegen.

Nein. Wir möchten an dieser Stelle ausdrücklich darauf hinweisen, dass das Deutschlandstipendium nicht die Aufnahme eines Studiums an der Freien Universität Berlin ermöglicht. Zum Zeitpunkt der Bewerbung muss eine Studienplatzzusage oder Immatrikulation zum ersten oder höheren Fachsemester bereits vorliegen.

Ja, Sie müssen sich während des gesamten Förderzeitraums, also im Wintersemester und im Sommersemester Ihres Förderjahres, in Regelstudienzeit Ihres geförderten Studiengangs befinden. Nur bei schwerwiegenden Gründen für eine Überschreitung der Regelstudienzeit kann die Förderungshöchstdauer auf Antrag verlängert werden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Es gibt keine Mindestnote, die Sie benötigen, um sich für das Deutschlandstipendium zu bewerben. Sehr gute schulische oder universitäre Leistungen sind ein zentrales Auswahlkriterium. Das Deutschlandstipendium an der Freien Universität Berlin definiert Leistung aber breiter und berücksichtigt auch weitere Kriterien in der Vergabe der Stipendien (siehe Auswahlkriterien).

Ob Sie ein Stipendium bekommen oder nicht, hängt somit von Ihren Noten und den weiteren Auswahlkriterien ab. Ferner sind Ihre Chancen aber auch davon abhängig, wie viele Stipendien in dem jeweiligen Förderjahr zur Verfügung stehen, wie viele Personen sich auf ein Stipendium bewerben und wie diese in Bezug auf die Kriterien bewertet werden.

Wenn Sie gute universitäre oder schulische Leistungen erbracht haben, aber unsicher sind, ob Sie sich bewerben sollen, raten wir im Zweifel immer dazu, eine Bewerbung einzureichen. Der Bewerbungsprozess ist nicht aufwendig und es werden keine Auswahlgespräche geführt. Zudem gilt: es gibt nichts zu verlieren!

Der Bezug des Deutschlandstipendiums ist studienfachgebunden und nur für ein Fach möglich. Bitte geben Sie in der Online-Bewerbung an, mit welchem Studienfach Sie sich auf das Stipendium bewerben möchten. Für welchen der beiden Studiengänge Sie sich entscheiden, ist Ihnen überlassen. Sicherlich sind Leistungen und verbleibende Semester in Regelstudienzeit hilfreiche Entscheidungskriterien. Aber auch die Verfügbarkeit von fachgebunden Stipendien können Sie berücksichtigen. Studieren Sie z.B. Grundschulpädagogik und in dem Förderjahr, für das Sie sich bewerben, sind Stipendien für die Grundschulpädagogik ausgeschrieben, ist es lohnenswert diesen Studiengang auszuwählen.


Regulär muss sich nach dem Abschluss eines Studiums (z.B. Bachelors), für ein weiteres Studium (z.B. Master) erneut um ein Deutschlandstipendium beworben werden. Eine Bewerbung ist nur zum Wintersemester möglich. Endet Ihr Bachelorstudium an der Freien Universität im Wintersemester, Sie beginnen allerdings ein konsekutives Masterstudium an der Freien Universität Berlin zum darauffolgenden Sommersemester, könnten Sie nur ein Semester gefördert werden und müssten ein Semester warten, bis Sie sich zum Wintersemester zum 2. Fachsemesters Ihres Masters bewerben können.

Mit der Stelleung dieses Antrags im Zuge Ihrer Bewerbung um das Deutschlandstipendium haben wir eine Überbrückungsmöglichkeit geschaffen, die ermöglicht, dass Sie zwei Semester durch das Deutschlandstipendium (das letzte Semester im Bachelor (WiSe) und das erste Semester im Master (darauffolgendes SoSe)) gefördert werden können. Bitte laden Sie dieses Formular an der dafür vorgesehenen Stelle im Online-Bewerbungssystem hoch. Bitte beachten Sie die Hinweise in dem Antragsformular. Sie müssen sich für das zweite Fachsemester Ihres Masterstudiums erneut um ein Deutschlandstipendium bewerben.


Wir empfehlen, dass Sie noch mind. zwei Semester in Regelstudienzeit studieren, wenn Sie sich um ein Deutschlandstipendium bewerben.