Springe direkt zu Inhalt

Kontakt

Internationale Beziehungen auf- und auszubauen und zu koordinieren ist eine zentrale Aufgabe der Freien Universität. Die Abteilung Internationales ist verantwortlich für die Durchführung von Austausch-, Stipendien- und Mobilitätsprogrammen und die Betreuung auswärtiger Gäste. Sie ist die zentrale Ansprechpartnerin sowohl für Studierende und Forschende, die einen Auslandsaufenthalt planen, als auch für diejenigen, die aus dem Ausland an die Freie Universität zum Studieren oder Forschen kommen möchten.


Die Abteilung Internationales besteht aus sechs Teams mit den folgenden Aufgaben:

•    Das Team Grundsatzangelegenheiten berät zu den Bereichen Internationale Kooperationsvereinbarungen und DAAD-Anträge und koordiniert die Besuche ausländischer Delegationen an der Freien Universität. Außerdem wird dort fast die gesamte Finanzverwaltung der Abteilung (Haushalt und Drittmittel) durchgeführt. Ein weiterer Bereich ist die Verwaltung des International House, in dem verschiedene assoziierte internationale Programme beheimatet sind.

•    Das Team Wissenschaftsbeziehungen ist zuständig für den Wissenschaftleraustausch mit Partneruniversitäten der Freien Universität in verschiedenen Weltregionen, den Welcome Service für Gastwissenschaftler, das Erasmus + Programm (weltweit) sowie die Aktivitäten für „Scholars at Risk“.

•    Das Team Studierendenmobilität betreut das gesamte Spektrum der Mobilitätsprogramme für Incoming- und Outgoing-Studierende im Direktaustausch und Erasmus+ (Europa) und administriert außerdem das PROMOS-Stipendienprogramm sowie die STIBET-Betreuungsprogramme des DAAD.

•    Das Studienkolleg bildet das vierte Team der Abteilung. Am Studienkolleg haben ausländische Studieninteressierte die Möglichkeit, sich in einem einjährigen Intensivprogramm auf die Prüfung zur Feststellung der Hochschuleignung vorzubereiten. Außerdem werden am Studienkolleg eigene Vorbereitungskurse für studieninteressierte Geflüchtete angeboten.

•    Das Team Alumni, Deutschlandstipendien und Sonderprojekte des Präsidiums ist zuständig für die nationalen und internationalen Alumni-Aktivitäten, die Betreuung des Deutschlandstipendiums sowie gesamtuniversitäre Veranstaltungen (International Week, Ernst-Reuter-Tag etc.)

•    Das Center for International Cooperation (CIC) zeichnet sich dafür verantwortlich, die Internationalisierungsstrategie der Freien Universität weiterzuentwickeln und die internationale Forschung und akademische Vernetzung der Freien Universität zu stärken und auszubauen. Zur Umsetzung dieser Ziele verfügt das Center for International Cooperation über verschiedene innovative Instrumentarien. Die drei wichtigsten sind ein weltweites Netz aus Verbindungsbüros, strategische Partnerschaften sowie (Förder-)Programme.