Springe direkt zu Inhalt

DOSB-Ethikpreis für Professor Gunter Gebauer

News vom 10.12.2018

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat am Freitag, dem 7. Dezember 2018, dem Philosophen und Sportwissenschaftler Professor Dr. Gunter Gebauer von der Freien Universität Berlin den DOSB-Ethikpreis verliehen. Durch seine fundierte und kritische Auseinandersetzung mit den vielfältigen Entwicklungen des Sports habe Gunter Gebauer wichtige Denkanstöße gegeben, insbesondere im Hinblick auf ethisch-moralisches Denken und Handeln im Sport, hieß es in der Begründung der Jury.

In seiner Laudatio sagte Rechtswissenschaftler Professor Dr. Wolfgang Schild von der Universität Bielefeld: "Professor Gebauer ist einer der profiliertesten, scharfsinnigsten, in heftigem Medieneinsatz geschulter, schlagfertiger, humorvoller und gebildeter Philosoph, dessen grundlegende Arbeiten zum Sport, vor allem dem Hochleistungssport, hoch angesehen sind und viel diskutiert werden. Also kurz: Einen besseren Sportphilosophen hätte die Jury nicht finden können!"

Der DOSB verleiht seit 2010 alle zwei Jahre den DOSB-Ethikpreis. Damit werden Persönlichkeiten oder Gruppen geehrt, die sich in besonderer Weise um die Förderung der ethischen Werte im Sport verdient gemacht haben - insbesondere im Bereich der Werteerziehung, des sozialen und ökologischen Engagements oder im Sinne von Fairness und moralischer Integrität.

19 / 50