Springe direkt zu Inhalt

Neogräzistik

- Konsekutiver Masterstudiengang

Fachbereich Philosophie und Geisteswissenschaften
Institut für Griechische und Lateinische Philologie (Professur Neogräzistik)
Ansprechpartner/-in
Prof. Dr. Miltos Pechlivanos
Adresse
Habelschwerdter Allee 45
14195 Berlin

Für den Zugang zum Masterstudiengang müssen Bewerber*innenn die folgenden Voraussetzungen nachweisen:

  • Bachelorabschluss im Studiengang Neogräzistik der Freien Universität Berlin oder ein berufsqualifizierender deutscher oder gleichwertiger ausländischer Abschluss, der dem Bachelor Neogräzistik der Freien Universität Berlin in Inhalten und Struktur entspricht oder der neogräzistische Kurse und Sprachunterricht im Umfang von 60 LP enthält,
  • Sprachnachweis in Englisch oder in Deutsch (Niveau B2 GER rezeptiv).
  • Sprachnachweis in Neugriechisch (Niveau C1 GER) für Bewerber*innenn, deren Muttersprache nicht Neugriechisch ist und die den Hochschulabschluss nicht an einer Bildungsstätte erworben haben, in der Neugriechisch Unterrichtssprache ist.

Weitere Informationen enthält die Zugangssatzung für den Masterstudiengang Neogräzistik (pdf-Datei).

Die Studierenden haben keine Teilnahmegebühren, aber allgemeine Semestergebühren und -beiträge zu tragen.

Der konsekutive, stärker forschungsorientierte Masterstudiengang Neogräzistik vertieft und erweitert die in einem Bachelorstudiengang der Neogräzistik erworbenen grundlegenden Fachkenntnisse auf dem Gebiet der neugriechischen Literatur und Kultur. Das Masterstudium der Neogräzistik vermittelt eine vertiefte fachwissenschaftliche Kompetenz, die eine Erweiterung der Sprachkenntnisse des Neugriechischen einschließt. Ziel des Studiums ist außerdem der Erwerb einer vertieften wissenschaftlich-methodischen und forschungsorientierten Qualifikation, insbesondere der Fähigkeit zur eigenständigen, wissenschaftlich kritischen Analyse von Texten und kulturellen Phänomenen und angemessenen Präsentation der Ergebnisse. Es werden überdies Fähigkeiten zur Analyse von Geschlechterverhältnissen in verschiedenen sozialen, politischen, historischen, wissenschaftlichen und kulturellen Kontexten ausgebildet.

Die Studentinnen und Studenten erwerben gründliche, umfassende und wissenschaftlich fundierte Kenntnisse der neugriechischen Sprache und Literatur sowie des jeweiligen historischen und soziokulturellen Kontextes, sodass eine vertiefte Kenntnis der neugriechischen Literatur-, Kultur- und Sprachwissenschaft möglich ist. Die Verbindung zu anderen geisteswissenschaftlichen Disziplinen wird durch die Vermittlung von Methoden hergestellt, die für interdisziplinäres Arbeiten typisch und fruchtbringend sind. Hierzu gehört etwa das Einbeziehen von Theorien und Modellen der allgemeinen Literaturwissenschaft und der Geschichtswissenschaft.

Die Freie Universität Berlin bietet das einzige komplette Studienprogramm für Neogräzistik in Deutschland (Bachelor- und Masterstudiengang Neogräzistik). Die internationale Ausrichtung des Studienprogramms erhöht die Attraktivität des Studiums für in- und ausländische Studierende. Regelmäßig werden internationale Gastdozenten eingeladen, die das Lehrangebot der Bachelor- und Masterstudiengänge bereichern. Darüber hinaus unterhält das Institut eine Vielzahl internationaler Austauschvereinbarungen im Rahmen des Erasmus-Programms, wodurch sich den Studierenden viele attraktive Möglichkeiten für einen Auslandsaufenthalt bieten. Außerdem bietet die Philologische Bibliothek mit ihrem umfangreichen Bücherbestand (mit über 24.000 Bücher der Neogräzistik) den Studierenden ideale Voraussetzungen für Studien- und Forschungszwecke. Neben der guten Ausstattung der Philologischen Bibliothek sind auch die langen Öffnungszeiten hervorzuheben, die die Literaturbeschaffung und das Recherchieren erheblich erleichtern.

Zulassungs­modus 1. Fach­semester
Keine Zulassungsbeschränkung
Zulassungs­modus höheres Fach­semester
Keine Zulassungsbeschränkung
Studienbeginn
Winter- und Sommersemester
Studiensprachen
Deutsch, Englisch, Neugriechisch
Abschluss
Master of Arts (M.A.)
Regel­studien­zeit
4 Semester

Im Rahmen des Masterstudiengangs Neogräzistik sind Prüfungs- und Studienleistungen im Umfang von 120 Leistungspunkten nachzuweisen. Aufbau und Ablauf des Studiums regelt die Studienordnung. Sie enthält detaillierte Beschreibungen der Inhalte und Qualifikationsziele jedes einzelnen Moduls und einen exemplarischen Studienverlaufsplan. Die Prüfungsordnung definiert die in den Modulen zu erbringenden studienbegleitenden Prüfungsleistungen und die Anforderungen der Masterarbeit. In den Ordnungen sind die Leistungspunkte (LP) für jedes Modul bzw. jede Veranstaltung sowie der Arbeitsaufwand in Zeitstunden für das gesamte Studium angegeben.

Der Masterstudiengang Neogräzistik gliedert sich in 8 Modulen, wovon im Pflichtbereich die Module 1, 2, 4, 7 und 8 zu absolvieren sind. Im Wahlpflichtbereich sind Module im Umfang von insgesamt 35 LP zu wählen und zu absolvieren.

Zwei Module des Masterstudiengangs Neogräzistik werden in Zusammenarbeit mit der Ludwig-Maximilians-Universität München und der Universität Hamburg angeboten. Die Lehrveranstaltungen des Moduls 4 werden als E-Learning-Seminar durchgeführt. Die beiden Seminare des Moduls 5 werden als Summer School-Angebot durchgeführt.

Die Masterarbeit soll zeigen, dass die Studierenden in der Lage sind, eine Fragestellung aus dem Bereich auf fortgeschrittenem wissenschaftlichen Niveau selbstständig zu bearbeiten und die Ergebnisse angemessen darzustellen, wissenschaftlich einzuordnen und zu dokumentieren. Nach erfolgreichem Abschluss des Studienprogramms wird der Hochschulgrad Master of Arts (M.A.) verliehen.

Module des Studiengangs

Modul 1 Literatur und Kulturgeschichte Griechenlands
Modul 2 Neugriechische Literaturgeschichte
Modul 3* Neugriechische Sprachgeschichte und Sprachwissenschaft
Modul 4 Analyse, Edition, Transfer: Überblick
Modul 5 Analyse, Edition, Transfer: Vertiefung
Modul 6* Sprache und Stil literarischer und literaturwissenschaftlicher Texte
Modul 7 Perspektiven der Forschung in der Neogräzistik
Modul 8 Erkenntnisorientiertes Forschen in der Neogräzistik

Absolventinnen und Absolventen verfügen über vertiefte wissenschaftliche Kenntnisse und weiterführende berufsqualifizierende Kompetenzen.

Das Studium im Masterstudiengang Neogräzistik soll die Studierenden auf eine wissenschaftliche Laufbahn sowie auf berufliche Tätigkeiten im Kultur- und Bildungsbereich vorbereiten (z.B. in Verlagen, Medien, Kultur- oder Bildungseinrichtungen). Es bildet die Grundlage für eine literaturwissenschaftliche Promotion.

Online-Studienfachwahl-Assistenten der Freien Universität
Studieneinstieg
link zu uig