Data Science

- Konsekutiver Masterstudiengang

Fachbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie
Fachbereich Mathematik und Informatik
Ansprechpartner/-in
Prof. Katinka Wolter (Informatik); Prof. Tim Conrad (Mathematik, Bioinformatik); Prof. Dirk Ostwald (Psychologie, Kognitive Neurowissenschaften)
Adresse
Takustr. 9
14195 Berlin
Telefon
Prof. Wolter: +49 (0)30 838 75146; Prof. Conrad: +49 (0)30 838 51445; Prof. Ostwald: +49 (0)30 838 56860

Für den Zugang zum Masterstudiengang müssen Bewerberinnen und Bewerber die folgende Voraussetzung nachweisen:

  • Bachelorabschluss, der ein mindestens sechssemestriges Hochschulstudium umfasst, in Mathematik, Informatik, Physik, Bioinformatik, Psychologie, Kognitionswissenschaft, Neurowissenschaft oder Soziologie mit einem Studienanteil von mindestens 15 LP in mathematik-affinen Modulen – insbesondere in linearer Algebra, Analysis, Wahrscheinlichkeitstheorie, Statistik – und von mindestens 5 LP in informatik-affinen Modulen, in denen Kenntnisse in einer höheren Programmiersprache erworben wurden, z. B. C/C++, Java, Python, Matlab oder R. Im Hinblick auf die informatik-affinen Leistungen im Umfang von höchstens 5 LP können auch Nachweise zu Qualifikationen berücksichtigt werden, die in der industriellen Praxis oder durch externe Programme (z. B. Online-Zertifikate) erworben wurden.
  • Sprachnachweis in Englisch (Niveau B2 GER) für Bewerberinnen und Bewerber, deren Muttersprache nicht Englisch ist und die den Hochschulabschluss nicht an einer Bildungsstätte erworben haben, in der Englisch Unterrichtssprache ist.

Der Studiengang ist zulassungsbeschränkt.

Weitere Informationen enthält die Zugangssatzung für den Masterstudiengang Data Science.

Die Studierenden haben keine Teilnahmegebühren, aber allgemeine Semestergebühren und -beiträge zu tragen.

In diesem Masterstudiengang werden Fähigkeiten vermittelt, die für den Umgang mit der fortschreitenden Digitalisierung vieler gesellschaftlicher und naturwissenschaftlicher Bereiche erforderlich sind. Dies betrifft beispielsweise die Erfassung, Verarbeitung, Analyse und Interpretation großer digitaler Datensätze. Der Masterstudiengang vermittelt hierzu die zentralen Aspekte der modernen Datenwissenschaft, die durch eine Verschmelzung der zentralen Felder Mathematik, Statistik, Informatik und maschinellem Lernen unter Berücksichtigung anwendungsbezogener Fragestellungen gekennzeichnet ist. Durch eine vertiefte Ausbildung in den entsprechenden Teilgebieten der Mathematik, Statistik und Informatik, sowie in den relevanten quantitativ arbeitenden Anwendungsfeldern der Natur-, Sozial-, und Geisteswissenschaften vermittelt der Studiengang die notwendigen Kompetenzen, relevante datenanalytische Fragestellungen zu erkennen, dafür angemessene mathematische oder informatische Lösungen zu entwickeln, diese anzuwenden und die Ergebnisse im speziellen Anwendungskontext richtig zu interpretieren.

Es gibt die Möglichkeit der Spezialisierung in den Profilbereichen Data Science in the Social Sciences, Data Science in the Life Sciences, und Data Science Technologies.

Zulassungs­modus 1. Fach­semester
Lokale Zulassungsbeschränkung
Zulassungs­modus höheres Fach­semester
Lokale Zulassungsbeschränkung (zum Wintersemester für das 3., zum Sommersemester für das 2. Fachsemester)
Zulassungs­beschränkung (NC)
ja
Bewerbung bei
Freie Universität Berlin
Bewerbungs- und Anmelde­zeitraum
Nur für das 1. Fachsemester: 15.04.-31.05. (zum Wintersemester), nur für das höhere Fachsemester: 01.07.-15.08. (zum Wintersemester) und 01.01.-15.02. (zum Sommersemester)
Studienbeginn
Wintersemester
Studiensprachen
Englisch
Abschluss
Master of Science (M.Sc.)
Regel­studien­zeit
4 Semester

Das Studium gliedert sich in einen Grundlagenbereich mit den Modulen

  • Statistics for Data Science
  • Machine Learning for Data Science
  • Programming for Data Science
  • Introduction to Profile Areas

und einen Profilbereich mit den Spezialisierungen

  • Data Science in the Social Sciences
  • Data Sciences in the Life Sciences
  • Data Science Technologies

Den genauen Aufbau und Ablauf des Studiums regelt die Studien- und Prüfungsordnung. Sie beschreibt Inhalt, Art und Anforderungen der Pflicht- und Wahlpflichtmodule.

Die Masterarbeit im Umfang von 30 LP soll zeigen, dass die Studierenden in der Lage sind, eine Forschungsaufgabe mit wissenschaftlichen Methoden selbstständig zu bearbeiten und die Ergebnisse schriftlich und mündlich darzustellen. Nach erfolgreichem Abschluss des Studienprogramms wird der Hochschulgrad Master of Science (M.Sc.) verliehen.

Module des Studiengangs

Pflichtmodule des Grundlagenbereichs

Modul  Statistics for Data Science
Modul  Machine Learning for Data Science
Modul  Programming for Data Science
Modul  Introduction to Profile Areas

Auswahl der Wahlpflichtmodule im Profilbereich

Modul  Ethical Foundations of Data Science
Modul  Data Science in the Social Sciences
Modul  Data Science in the Life Sciences
Modul  Ausgewählte Themen der Data Science Technologies
Modul  Datenbanksysteme Data Science
Modul  Künstliche Intelligenz
Modul  Cognitive Neuroscience for Data Science
Modul Natural Language Processing
Modul Softwareprojekt Data Science

Die Absolventinnen und Absolventen sind auf eine fachliche Leitungsfunktion in verschiedensten Tätigkeitsfeldern, die mit der Erhebung, Verwaltung, Aufbereitung, Analyse und Interpretation digitaler Daten einhergehen, vorbereitet. Dazu gehören beispielsweise die Bereiche Internetökonomie, Gesundheit oder Industrie 4.0 bzw. entsprechende Einrichtungen in Industrie, Forschung und Verwaltung.

Online-Studienfachwahl-Assistenten der Freien Universität
Studieneinstieg an der Freien Universität Berlin