Springe direkt zu Inhalt

Informationen zu den Programmen

Studieren weltweit - Erlebe es!

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) ist eine Vereinigung der Hochschulen und Studentenschaften in der Bundesrepublik Deutschland. Er fördert in über 100 Programmen Studierende, Graduierte sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland.

Finanziert werden Jahres-, Kurzzeit- und Einzelstipendien sowie Gruppenprogramme, Studienreisen und Studienpraktika. Auch Austauschprogramme, Gastdozenturen und Lektoren an ausländischen Hochschulen sowie projektbezogene wissenschaftliche Zusammenarbeit zwischen deutschen und ausländischen Hochschulen werden vom DAAD unterstützt.

Einen ersten Überblick finden Sie in der neuen DAAD Broschüre. Es lohnt sich sehr, diese Seiten zu lesen. Die Broschüre ist sowohl spannend als auch sehr informativ.

Um die Suche nach geeigneten Programmen bzw. Stipendien zu unterstützen, hat der DAAD eine neue Stipendiatenbank entwickelt: www.auslands-stipendien.de

Zudem wurden rund um das Thema Stipendienbewerbung FAQ erarbeitet, die Sie unter folgenden Links abrufen können: https://www.daad.de/medien/ausland/dokumente/faq_für_deutsche.pdf
https://www.daad.de/de/im-ausland-studieren-forschen-lehren/stipendien-finanzierung/haeufig-gestellte-fragen/

 

Eine Auswahl von weiteren DAAD-Programmen finden Sie hier:

 

Bitte Beachten Sie:

  • Für ein DAAD-Stipendium können sich nicht nur deutsche Staatsbürger*innen (und denen gleichgestellte) bewerben, sondern auch Staatsbürger*innen anderer Länder, sofern diese an einer deutschen Hochschule studieren bzw. promovieren und einen Abschluss an dieser planen.
  • Promovierte mit Forschungsvorhaben können sich nicht mehr im Jahresstipendienprogramm für Graduierte bewerben; ihnen steht aber wie bisher das Postdoc-Programm offen. Forschung im Rahmen von Masterarbeiten, die während eines Masterstudiums im Ausland verfasst werden, kann jedoch im Jahresstipendienprogramm für Graduierte gefördert werden.
  • Als Nachweis der Sprachkenntnisse zum Zeitpunkt der Bewerbung wird das Sprachnachweisformular, ausgefüllt von den Sprachenzentren oder Fremdsprachenlektoren an den Hochschulen, eingereicht. Das Formular sowie eine Liste von befreienden Sprachzeugnissen, bei deren Vorlage auf einen Nachweis auf DAAD-Formular verzichtet werden kann, finden Sie unter den folgenden Links: https://www.daad.de/medien/ausland/dokumente/daad-sprachnachweis_deutsche.pdf und https://www.daad.de/medien/ausland/dokumente/liste_befreiende_pruefungen_daad_stand_okt._2014.pdf

 

Bewerbung:

Sie bewerben sich direkt online beim DAAD.

Bitte beachten Sie, dass die Bewerbungen oft weit im Voraus beim DAAD einzureichen sind.

Die Bewerbungsfristen finden Sie in den jeweiligen Programmen, jeweils auf der Registerkarte „Bewerbungsverfahren“!

 

Deutscher Akademischer Austauschdienst
Kennedyallee 50
53175 Bonn
Postfach 20 04 04
Telefon: +49 (0)228 882-0
E-Mail: postmaster@daad.de

Für Beratungsgespräche und Rückfragen zu den DAAD-Programmen steht das Büro für Internationale Studierendenmobilität - Welcome Services gern zur Verfügung. Die Stempelung von Leistungsübersichten wird jedoch von den jeweiligen Prüfungsbüros der Institute vornommen.

Das deutsch-amerikanische Fulbright-Programm hat die Förderung des gegenseitigen Verständnisses zwischen den beiden Ländern auf der Ebene des akademischen und bikulturellen Austauschs zum Ziel.

Ungefähr 400 Stipendien werden an deutsche Graduierte, Doktorand/innen, Lehrende und administrativ Tätige vergeben. Darunter sind Voll-, Teilstipendien und Reisestipendien.

AKTUELL Reisestipendien:

Für das amerikanische Studienjahr 2021/22 schreibt die Fulbright-Kommission Reisestipendien zum Studium in den USA aus für Bachelor- und Masterstudierende.

Voraussetzungen: Die Studierenden nehmen am Austauschprogramm ihrer deutschen Heimathochschule mit einer US-Partnerhochschule teil. Ihr Studienaufenthalt wird im Rahmen des Hochschul-Partnerschaftsabkommens arrangiert und (teil-)finanziert. Die für die Teilnahme an der Hochschulpartnerschaft benannten Studierenden reisen mit dem Visum der Gasthochschule in die USA. 

Außerdem setzen wir voraus:

  • Deutsche Staatsangehörigkeit 
  • Gute englische Sprachkenntnisse
  • Gute bis sehr gute fachliche Vorbildung
  • Schlüssige fachliche Zielorientierung für das Studienvorhaben
  • Engagement außerhalb des Studiums
  • Bereitschaft zur Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung
  • Motivation, sich für die deutsch-amerikanische Verständigung einzusetzen

Einschränkungen:
Bewerber*innen, die bereits länger als vier Monate in den USA studiert oder ein studienrelevantes Praktikum absolviert haben, können wir nicht berücksichtigen.

Die Reisestipendien von Fulbright Germany lassen sich nicht mit anderen Stipendien kombinieren, wenn diese für einen vergleichbaren Zweck wie das Reisestipendium vergeben werden oder es sich um geschlossene Stipendienprogramme handelt, deren Leistungen die Finanzierung der Reisekosten beinhalten (z.B. DAAD-Individualstipendien, Förderung im Rahmen von ISAP, BachelorPlus).

Stipendienleistungen

  • Finanzierung der Reisekosten mit einer Pauschale in Höhe von € 2.000.
  • Teilnahme am Vorbereitungs- und Netzwerktreffen deutscher und amerikanischer Fulbright-stipendiat*innen
  • Betreuung der Stipendiat*innen
  • Aufnahme in das Netzwerk der Stipendiat*innen und Alumni*ae von Fulbright Germany

Bewerbungsverfahren und -fristen

Bitte folgen Sie dem für dieses Programm vorgesehenem Bewerbungsverfahren.

Zum Bewerbungsverfahren

Zur Frist 15. Februar 2021 unternehmen die Studierenden bitte die folgenden beiden Schritte

  1. Bitte füllen Sie das Online-Bewerbungsformular hier aus.Nachdem Sie das Bewerbungsformular online ausgefüllt haben, erhalten Sie einen Link, über den Sie aus dem Online-Bewerbungsformular eine pdf-Datei generieren.
  2. Bitte mailen Sie eine pdf-Datei der folgenden Bewerbungsunterlagen an das International Office Ihrer deutschen Hochschule (auslstud@fu-berlin.de) bis zum 14. Februar 2021:
    • Online-Bewerbungsformular (siehe 1.)
    • Tabellarischer Lebenslauf/Curriculum Vitae (auf Englisch, max. eine Seite)
    • Abiturzeugnis/Hochschulzugangsberechtigung, ggf. Bachelorzeugnis (falls vorhanden)
    • Auflistung der bisherigen akademischen Leistungen mit Angabe des Notendurchschnitts (die Leistungsübersicht muss von Ihrem Prüfungsamt ausgestellt werden)
  3. Bitten Sie zwei Hochschuldozent*innen jeweils um ein vertrauliches Empfehlungsschreiben (wahlweise in deutscher oder englischer Sprache). Die Dozent*innen sollen bitte das Empfehlungsschreiben elektronisch ausfüllen und als Email-Scan an das International Office Ihrer Hochschule zu senden. Bitte nennen Sie den Dozent*innen die entsprechende Email-Adresse des International Office Ihrer Hochschule.: auslstud@fu-berlin.de. Hinweis: Wenn bereits für das Direktaustauschprogramm Gutachten eingegangen sind, brauchen keine weiteren eingereicht werden.

Internationale Studierendenmobilität - Welcome Services
Studierenden-Service-Center

E-Mail: auslstud@fu-berlin.de

Sprechzeiten

Momentan sind wir nur telefonisch und per E-Mail zu erreichen.

Abgabefrist bei der Internationalen Studierendenmobilität: 14. Februar 2021.

Besuchen Sie die Fulbright Kommission gerne in ihrer digitalen „Office Hour“ am 19. Januar 2021 von 15-16 Uhr um mehr über Programm und Bewerbung zu erfahren. Bitte registrieren Sie sich hier, damit Fulbright Sie vor dem Termin über die Zugangsdaten informieren können.


Abgelaufen

Wer im Studienjahr 2021-2022 für vier bis neun Monate als graduate student an einer US-Hochschule studieren möchte, kann sich jetzt um ein Studienstipendium der Fulbright-Kommission bewerben.
Stipendiat*innen werden mit bis zu $34.500 und der Aufnahme in das Fulbright-Netzwerk unterstützt.

Bewerbungsfrist ist der 05. August 2020.

Bewerbungen werden direkt bei der Fulbright- Kommission eingereicht.

Eckpunkte des Programms sind:

WER
Studierende und Absolventen/innen aller Fächer, die ein oder zwei Semester an der Graduate School einer US-Hochschule studieren möchten. Auswahlkriterien sind, neben guten fachlichen Leistungen, gesellschaftliches Engagement und das Potential, sich für transatlantische Beziehungen einzusetzen.
Die Bewerber/innen weisen spätestens im August 2021 den Bachelor-Abschluss bzw. mindestens 6 erfolgreich abgeschlossene Fachsemester in den Diplom-, Magister und Staatsexamen-Studiengängen nach.
Besonders freuen würden uns über Bewerbungen von Kandidat*innen die sich neben ihren akademischen Leistungen auch durch ihr soziales Engagement auszeichnen und sich im Rahmen ihres Studiums mit Themenfeldern des digitalen Wandels auseinandersetzen und somit einen Beitrag zur Demokratieförderung leisten.

WAS
Das Stipendium bietet bis zu $34.500 an finanzieller Unterstützung für das neunmonatige Studium an einer Graduate School in den USA, zudem Beratung und Betreuung durch Fulbright Germany und unsere US-Partner und die Aufnahme in das globale Fulbright Netzwerk. Bei kürzerer Stipendiendauer (mindestens vier Monate) erfolgt eine anteilige Berechnung.

WIE
Die Stipendienbewerbung erfolgt online mit dem Bewerbungsformular im Fulbright Foreign Student Program.

WANN
Bewerbungsfrist ist der 05. August 2020.
In einem ersten Auswahlschritt werden die Bewerbungen von unabhängigen Gutachtern fachlich beurteilt. Von den Gutachtern nominierte Bewerber/innen werden zu Gruppeninterviews eingeladen, die Anfang bis Mitte November 2020 in Berlin stattfinden. Ab Ende November informieren wir die Bewerber/innen per Email über den Ausgang der Auswahl.:

Internationale Studierendenmobilität - Welcome Services
Studierenden-Service-Center

Iltisstr. 4 (U-Bahnhof Dahlem Dorf)
14195 Berlin
Tel: +49 (0)30 838-73930
E-Mail: auslstud@fu-berlin.de

Sprechzeiten
Momentan sind wir nur per E-Mail und Telefon zu erreichen.

 

 


  • ASA-Programm: Stipendien für dreimonatige Arbeits- und Studienaufenthalte in Afrika, Asien, Lateinamerika und Südosteuropa.
  • IAESTE: eine weltweite Praktikanten-Austauschorganisation für Studierende der Natur- und Ingenieurwissenschaften, Land- und Forstwirtschaft.
  • AIESEC: eine internationale Austauschorganisation, die Praktika und soziale Projekte für junge Menschen im Ausland vermittelt.
  • Pädagogischer Austauschdienst: als Fremdsprachenassistenzkraft im Ausland unterrichten (vor allem geeignet für Studierende der modernen fremdsprachlichen Philologien und Lehramtstudierende anderer Fächer).
Online-Studienfachwahl-Assistenten der Freien Universität
Studieneinstieg an der Freien Universität Berlin
link zu uig