Springe direkt zu Inhalt

Übergang in den Vorbereitungsdienst

Die Dahlem School of Education veranstaltet in Zusammenarbeit mit den Senatsbildungsverwaltung regelmäßig eine Informationsveranstaltung zum Thema Vorbereitungsdienst. 

Ausführliche Informationen zum Vorbereitungsdienst erhalten Sie durch die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie. Auf der Website der Senatsverwaltung finden Sie folgende Informationen zum Vorbereitungsdienst:

  • allgemeine Informationen
  • das Handbuch zum Vorbereitungsdienst
  • die nächsten Einstellungstermine
  • Bewerbungsunterlagen
  • Ansprechpartner*innen
  • Sprechzeiten

Prognosen für den Bedarf an Lehrer*innen finden Sie auf den folgenden Seiten:

Die Zulassungsvoraussetzung für den Vorbereitungsdienst ist der lehramtsbezogene Master-Abschluss. Für die Bewerbung ist gegebenenfalls eine Gleichsetzung des Abschlusses mit einer ersten Staatsprüfung notwendig.

Absolventen und Absolventinnen des lehramtsbezogenen Master-Studienganges, die ihren Abschluss an einer Berliner Universität erworben haben oder noch erwerben werden und sich für die Zulassung zum Vorbereitungsdienst bewerben, müssen für die Gleichsetzung Ihres Abschlusses mit einer Ersten Staatsprüfung keinen gesonderten Antrag stellen. Das Bewerbungsschreiben wird als Antrag gewertet. Der Gleichsetzungsbescheid wird im Rahmen des Bewerbungsverfahrens ca. 8 - 10 Wochen nach dem Bewerbungsschluss zusammen mit dem Bescheid über die Bewerbung versandt.

Absolventen und Absolventinnen eines lehramtsbezogenen Master-Studienganges, der an einer Universität außerhalb des Landes Berlin erworben wurde oder dort noch erworben werden soll und die sich für die Zulassung zum Vorbereitungsdienst bewerben, müssen mit der Bewerbung bzw. mit dem eventuell nachgereichten Master-Abschluss die im entsprechenden Bundesland bereits ausgefertigte Gleichsetzung des Abschlusses mit einer Ersten Staatsprüfung bzw. das Zeugnis über den erfolgreichen Abschluss einer Ersten Staatsprüfung einreichen. Das Anerkennungsverfahren wird bei Vorlage der vollständigen Bewerbungsunterlagen veranlasst. Der Bescheid wird Bestandteil der Personalakte.

Auf der Website der Senatsverwaltung finden Sie alle Rechtsvorschriften (siehe unter "Lehrer werden"), z. B.:

  • Lehrkräftebildungsgesetz (LBiG)
  • Verordnung über den Vorbereitungsdienst und die Staatsprüfung für Lehrämter (VSLVO)
  • Verordnung über den Zugang zu Lehrämtern (LZVO)
  • Verordnung über die Weiterbildung für Lehrkräfte im Land Berlin (WBLVO)

Wenn Sie den Master of Education an einer Berliner Universität abgeschlossen haben, können Sie sich auch für den Vorbereitungsdienst außerhalb Berlins bewerben. Dazu müssen Sie sich zuerst bei der Berliner Senatsverwaltung per formlosen Antrag die Gleichstellung mit einer Ersten Staatsprüfung bescheinigen lassen.

Wenn Sie sich für den Vorbereitungsdienst außerhalb Berlins bewerben möchten, reichen Sie neben dem Bachelor - und Masterzeugnis und den zugehörigen Leistungsbescheinigungen (Transcripts) auch diesen genehmigten Antrag auf Gleichstellung ein.

Zusätzlich müssen Sie nun beim Kultusministerium des jeweiligen Bundeslandes einen weiteren "Anerkennungsbescheid" beantragen. Die hierfür notwendigen Informationen und zuständigen Ansprechpartner_Innen hat das Zentrum für Lehrerbildung im Folgenden für Sie zusammengestellt.

Hier finden Sie Informationen zum Vorbereitungsdienst und zum "Anerkennungsbescheid" des Berliner Studienabschlusses in den einzelnen Bundesländern: