Springe direkt zu Inhalt

News

Was ist "gute Schule"? Projekt Lernreise von Kreidestaub e.V.

Kreidestaub e.V. ist ein studentischer Verein, der mit verschiedenen Projektformaten das Lehramtsstudium sinnvoll ergänzen möchte. Auch im Wintersemester 2022/23 möchte Kreidestaub e.V. das Projekt Lernreise anbieten und sucht daher sowohl Teilnehmende als auch Gruppenleitende. Auf einer Lernreise hospitieren 5-15 Studierende zwei Wochen lang an 5-6 von der Gruppe selbstgewählten Schulen, die zeitgemäße Antworten auf aktuelle Bildungsfragen gefunden haben. Im Vorfeld findet alle zwei Wochen im Semester ein studentisch angeleitetes Seminar statt, innerhalb dessen die Reise geplant wird, sich die Gruppe kennenlernt und für die Reise relevante wissenschaftliche Themen behandelt werden. Nach der Reise findet ein Blockseminar statt, bei dem verschiedene Gruppen aus der Region zusammenkommen, ihre Erkenntnisse austauschen und gemeinsam reflektieren. Sie können sich bis 23.10.2022 anmelden . Auf der verlinkten Website stehen auch noch einmal detaillierte Informationen zu Ablauf undAnrechnungsmöglichkeiten. Bei Rückfragen können Sie sich direkt an Kreidestaub e.V. wenden:  johannes.eifler@kreidestaub.net

21.09.2022

Q-Master-Tagung am 04. Oktober 2022

Tagung Q-Master-Studiengänge - ein neuer (Regel-) Weg ins Lehramt? am 04. Oktober 2022 Das Projekt K2teach und die Dahlem School of Education laden Sie herzlich zur Tagung an die Freie Universität Berlin ein. Nach einem Grußwort des Vizepräsidenten für Studium und Lehre der Freien Universität Berlin, Herrn Prof. Dr. Chojnacki, stellen die Vertreter*innen des Projekts verschiedene Aspekte des Q-Master-Studiengangs vor. Es wird sowohl um die Einordnung des Studiengangs in die Strukturen der Lehrkräftebildung gehen als auch um die Konzeption des Modellstudiengangs, einen Überblick über die Begleitforschung und Evaluation sowie einen Einblick in das Beratungskonzept für die Q-Master-Studierenden. Den Abschluss der Tagung bildet eine Podiumsdiskussion, in der Vertreter*innen verschiedener Quereinstiegsmodelle die Frage diskutieren, inwiefern Q-Master-Studiengänge ein neuer (Regel-) Weg ins Lehramt sein können und welche Rahmenbedingungen dafür notwendig sind. Datum : 04. Oktober 2022, 14:00 - 17:00 Uhr Ort :  Holzlaube, Hörsaal -1.2009, Fabeckstraße 23/25,14195 Berlin Eingang Rudi-Dutschke-Weg Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung !

12.09.2022

Ergebnisbericht der Evaluation des Tandemmodells im Praxissemester Grundschullehramt

Stephan Breidbach und Rebekka Hüttmann haben den Ergebnisbericht zur Evaluation des Tandemmodells im Praxissemester im Studiengang Master of Education für das Lehramt an Grundschulen in Berlin von Lena Schmitz, Johanna Lau und Marit Schwarz vorgelegt. Der Bericht dokumentiert die Ergebnisse einer Befragung verschiedener Akteursgruppen zu ihren Erfahrungen und Einschätzungen im Hinblick auf die Erprobung des Tandemmodells. Das Tandemmodell beschreibt die Mentoring-Konstellation aus zwei Studierenden (Mentees), die im Praxissemester durch eine Lehrkraft (Mentor*in) betreut werden. Es wurde in Berlin im Bereich Grundschule im Wintersemester 2021/22 mit circa 28 Tandems aus Studierenden der Humboldt-Universität zu Berlin und der Freien Universität Berlin erprobt. Es wurden Studierende in Tandems bzw. ohne Tandem, Lehrkräfte/Mentor*innen, universitäre Akteur*innen der Lernbegleitung und -vorbereitung, Schulleitungen, die Senatsverwaltung sowie universitäre Koordinations-Akteur*innen befragt und eine Struktur-, Prozess und Wirkungsanalyse durchgeführt.

04.07.2022

Veranstaltungsreihe "Theorie und Praxis - Schule in Krisenzeiten"

Die Veransaltungsreihe Theorie und Praxis - Schule in Krisenzeiten   ist ein Angebot von Studierenden der Sonderpädagogik.  Der Krieg in der Ukraine hat uns einmal mehr vor Augen geführt, dass auch die Universität und die Studierenden an konkreten Lösungen für akute Herausforderungen mitarbeiten müssen – und das so praxisorientiert wie möglich. Im Zuge dessen organisieren wir als Studierende der Sonderpädagogik eine Veranstaltungsreihe, die einen Austausch unter Studierenden und anderen Interessierten ermöglich soll. Immer eingeleitet von einem theoretischen Input aus verschiedenen Perspektiven und Wissenschaftsfeldern. Es geht vor allem darum, dass ihr (interessierte Studierende, eventuell sogar mit Erfahrung aus der Praxis) zu Wort kommt, Fragen stellt und mitdenkt.   Krieg und Frieden - Dialoge mit dem Unfassbaren? Literatur als Reflexionsangebot – eine pädagogische Methode - Marion Ziesmer Dr. Marion Ziesmer ist eine preisgekrönte Dozentin an der Freien Universität (Ehrenpreis für „entfesselte Lehre“, 2016). Ihre pädagogische Arbeit behandelt vor allem die Auseinandersetzung mit Literatur und interkultureller Verständigung. Erfahrungen hat sie vor allem als Lehrkraft an der Hermann-Boddin-Grundschule in Neukölln sammeln können. Literarische Perspektive auf Krisen für Eure Fragen , zum Thema „Wie reden wir über Krieg“ u.ä. Konkrete Beispiele und Erfahrungen , wie mit Kindern über Krieg kommuniziert wird. 05.07.2022, 16:00 Uhr - WebEx-Link: https://fu-berlin.webex.com/meet/wiebke.streckenbach   Lernen in Afghanistan: Beispiel für eine sektorspezifische Kontextanalyse - Cornelia Brinkmann Cornelia Brinkmann ist seit über 30 Jahren im Themenfeld der zivilen Konfliktbearbeitung und Krisentransformation tätig. Sie ist Erziehungswissenschaftlerin und hat den Zivilen Friedensdienst mit aufgebaut und war mit diesem Programm auch in Afghanistan tätig. Sie arbeitet momentan mit „Steps for Peace“ am Aufbau einer Friedensfabrik in Berlin. Perspektive der Friedensarbeit am Beispiel Afghanistan für Eure Fragen , zur Organisation von Friedensarbeit und Möglichkeiten der eigenen Partizipation und Konkrete Beispiele und Erfahrungen zur Friedensarbeit in Eurem Lebensumfeld.   13.07.2022, 17:00 Uhr - WebEx-Link: https://fu-berlin.webex.com/meet/wiebke.streckenbach

01.07.2022

Call for Papers: Konferenz für Studentische Forschung

Die 7. Konferenz für Studentische Forschung (StuFo 2022) wird von der  Berlin University Alliance  ausgerichtet. Sie findet vom 4. bis 5. Oktober 2022 in der Humboldt-Universität zu Berlin statt. Interessierte Studierende aus ganz Deutschland können im Rahmen eines  Call for Papers  bis 26. Juni einen Beitrag für die Konferenz einreichen. Mehr Informationen finden Sie  hier .

14.06.2022

Machen Sie mit bei der FU Climate Challenge!

Ernährung, Mobilität, Energie: Einen Beitrag für mehr Umweltschutz leisten – das wollen wir alle. Doch es ist nicht immer leicht, im Alltag wirklich konsequent zu sein. Das wollen wir mit der FUClimateChallenge ändern!

10.06.2022

Kommen Sie zu unserem Talk "Bildungschancen eröffnen - was können wir dafür tun?" mit Lesung von Nadire Biskin aus "Ein Spiegel für mein Gegenüber"!

Am 24.05.22, 16-18 Uhr (c.t.),  laden wir Sie herzlich in den Raum KL 25/134, Habelschwerdter Allee 45 (Silberlaube),  ein, um mit uns über gerechte Bildungschancen in der universitären Lehrkräftebildung zu diskutieren.   Wir beginnen mit einem fiktionalen Impuls:  Nadire Biskin   wird aus ihrem Roman   “Ein Spiegel für mein Gegenüber”   vortragen. Sie selbst hat in Berlin auf Lehramt studiert und den Vorbereitungsdienst absolviert.

16.05.2022

Tagesspiegel-Beilage 08.05.22: Lehrkräftebildung - Was macht guten Unterricht aus?

Unsere Geschäftsführerin Dr. Eva Terzer spricht in der aktuellen Tagesspiegel-Beilage über die Lehrkräftebildung an der Freien Universität Berlin. „Wir wollen Studierenden nicht einfach einen Handwerkskoffer mitgeben, mit dem sie dann jahrzehntelang auf die immer gleiche Art unterrichten. Im Lehramtsstudium geht es deshalb im Kern darum zu erlernen, wie man Unterricht auf der Grundlage fachlicher und didaktischer Theorien reflektiert und worauf man überhaupt achten muss.“

11.05.2022

Das Studienbüro Grundschul- und Sonderpädagogik sucht 2 Stud. Hilfskräfte (40 Std./Monat)!

Beratung Studierender; enge Zusammenarbeit mit dem Studien- und Prüfungsbüro für Grundschulpädagogik; Angebot einer regelmäßigen Sprechstunde; Beantwortung schriftlicher Anfragen per E-Mail uvm. Bewerbungsende: 11.04.22

16.03.2022

Familienfreundliche Vorbuchung

Die Freie Universität bietet für bestimmte Personengruppen die Möglichkeit einer Voranmeldung für platzbeschränkte Lehrveranstaltungen im Rahmen einer Vorabquote von 10% der zur Verfügung stehenden Plätze. Die familienfreundliche Vorbuchung beginnt an der DSE am 14.03.2022.

10.03.2022

Call for Abstracts für Tagung Reflexion in der Lehrkräftebildung

Das QLB-Projekt K2Teach der Freien Universität Berlin sowie das PSI-Projekt der Universität Potsdam bitten um Beiträge zu den Schwerpunkten "Lehrkonzepte", "Grundlagenforschung", "Modellierung, Operationalisierung und empirische Erfassung" sowie "Methodische Innovationen" für ihre Online-Tagung Reflexion in der Lehrkräftebildung.

24.02.2022

4 Studentische Hilfskräfte für die DSE gesucht!

Die Dahlem School of Education sucht Studierende für vier Hilfskraft-Stellen (40 MoStd.) Bewerbungen können bis zum 07.03. bzw. bis zum 14.03. eingereicht werden.

24.02.2022

Die Didaktik der Physik sucht 8 Studentische Hilfskräfte!

Bewerbungsende: 21.02.2022 Das Projekt PhysLab-224 findet im Rahmen des Aktionsprogramms "Aufholen nach Corona" statt. Es hilft durch Corona benachteiligten Grundschulkindern, ihre Lernmotivation aufzubauen und ihr Arbeitsverhalten zu optimieren.

16.02.2022

Verzögerungen bei der Immatrikulation

Wir unterstützen gerade die Studierendenverwaltung bei der Immatrikulation, damit noch möglichst viele Studierende vor dem Zuteilungslauf für die Lehrveranstaltungen Präferenzen im Campus Management setzen können. Bis zum 15.10.2021, 12:00 Uhr, haben Sie noch die Möglichkeit hierzu.  Bitte melden Sie sich beim jeweils  zuständigen Prüfungsbüro , wenn Sie bis dahin keine Lehrveranstaltungen buchen konnten.

06.10.2021

Studentische Hilfskraft für Öffentlichkeitsarbeit gesucht!

Die Dahlem School of Education sucht ab sofort eine Studentische Hilfskraft, (m/w/d), 40 MoStd., für die Unterstützung des Projekts K2teach - Know how to teach. Zentrale Aufgaben umfassen  die Pflege der Webseite, Erstellung eines Newsletters, Organisation von Projekttreffen und Vorbereitung von und Mitwirkung bei Veranstaltungen. Vorzugsweise studieren Sie einen Lehramtsstudiengang, verfügen über gute Kenntnisse der Office-Programme sowie Organisations- und Kommunikationsgeschick. Alle weiteren Informationen finden Sie in der Stellenausschreibung . Die Bewerbungsfrist endet am 18.10.

05.10.2021

Du möchtest bei der Klassenratsinitiative mitmachen? Hier bist Du richtig!

Die Deutsche Gesellschaft für Demokratiepädagogik e.V. (DeGeDe) sucht Jugendliche, junge Erwachsene und/oder Student*innen für die Klassenratsinitiative, um als Peerpartner*innen Trainings zur Einführung des Klassenrats gemeinsam mit erfahrenen Klassenratstrainer*innen im Tandem durchführen zu können. In einer zweitägigen Ausbildung erwerben Jugendliche und junge Erwachsene die nötigen Kompetenzen, um anschließend Peer-Workshops an Schulen durchzuführen. Sie erlernen die Funktionsweise des Klassenrates als demokratisches Entscheidungs- und gemeinschaftsbildendes Gremium, in dem Kinder und Jugendliche Demokratie erleben und erlernen können. Gemeinsam mit den Trainer*innen lernen sie Schritt für Schritt, wie ein Klassenrat gestaltet werden kann. Voraussetzung dafür ist, dass Du erste Erfahrungen in der (Bildungs-)Arbeit mit anderen Jugendlichen und/oder mit jungen Erwachsenen mitbringst. Die Ausbildungstermine sind am 21. September und am 07. Oktober, jeweils von 10.00 – 16.00 Uhr. Der Veranstaltungsort wird bei Anmeldung bekannt gegeben. Weitere Informationen und Anmeldung hier.

08.09.2021

Online-Veranstaltungsreihe "Fachgespräche Lehrerinnen- und Lehrerbildung. Forschung. Diskurs. Perspektiven."

Die Vortragsreihe „Fachgespräche Lehrerinnen- und Lehrerbildung“ fokussiert den nationalen und internationalen mehrperspektivisch angelegten und interdisziplinären  Forschungsdiskurs und lädt zur Diskussion von zentralen Themen der Lehrerkräftebildung ein. Dabei werden sowohl grundlegende als auch (hochschul-)didaktische und professionsbezogene Themen adressiert. Die Fachgespräche richten sich an fachkundige Akteur:innen und Forschende in der Lehrkräftebildung. Angesprochen sind alle beteiligten Disziplinen der Bildungswissenschaften und der Fächer bzw. Fachdidaktiken sowie aller forschungsmethodologischen Zugänge.  Das kompakte Onlineformat der Veranstaltungsreihe sieht einen pointierten Hauptvortrag sowie kritisch-konstruktive Beiträge von critical friends und Forschenden der ‚next generation‘ vor. Das Publikum ist eingeladen, sich rege mit schriftlichen Beiträgen via Chat sowie mündlichen Nachfragen in den abschließenden Diskussionen zu beteiligen. Die Impulse von Referierenden und den critical friends (nicht die Diskussion) stehen anschließend auf dem YouTube-Kanal der Tübingen School of Education zur Verfügung. Die Veranstaltung bietet allen Interessierten die Möglichkeit, sich im Anschluss informell und fachkundig über eine interaktive Online-Plattform auszutauschen. Die Vortragsreihe wird in Kooperation der Universitäten Dresden, Hannover, Münster und Tübingen durchgeführt. ACHTUNG:  Die Anmeldung zu den einzelnen Veranstaltungen im Vorfeld ist verpflichtend.

09.08.2021

Wanted: Student Ambassadors!

You are a student at Freie Universität and would like to share your experience with others? Perfect! Apply now for the third run of our Student Ambassador Program! We are looking forward to applications from national and international students, who are staying at least year in Berlin. Last year, Buse, Gabriela, Imogen, Meret, Jun, Paul and Spencer gave many insights as ambassadors . After this great run, we are now looking forward to new ideas and approaches. Why is there the ambassador program? Before taking up a course of study, many prospective students do not only ask themselves the (often difficult) question of what to study, but also where. Most of them have to decide on a university without first being able to have a look at it. And the closer you get to the start of your studies, the more questions arise. Especially if you plan to study abroad. You probably remember this time well. And that's exactly why you are needed in this program. Your input as an ambassador should support prospective students by introducing the university from your point of view and by reporting authentically about your experiences. By using videos, photos, and short articles published on the social media channels of Freie Universität Berlin, prospective students will gain an insight into student and campus life at the university. Check out this link for more information about the program.

04.08.2021

Stellenausschreibung: Beschäftigte/-r (m/w/d) für das Diversity Audit

Bewerbungsende: 26.07.2021 Die Stabsstelle Strategische Planung und Berichtswesen berät und unterstützt das Präsidium in Fragen der strategischen Positionierung und Entwicklung der Universität. Unter anderem ist sie für den Arbeitsbereich Diversity zuständig. Die Freie Universität nimmt in den nächsten zwei Jahren am Diversity Audit „Vielfalt gestalten“ des Stifterverbandes teil. Im Einklang mit dem Diversity-Konzept gehört es insbesondere zu den Zielen des Projekts, Arbeitsstrukturen und andere Grundlagen zu schaffen, die die Beteiligung von Hochschulangehörigen aller Statusgruppen in zukünftigen Diversity-Prozessen fördern. Zielgruppenübergreifende, intersektional-angelegte Maßnahmen werden ergänzt durch gezielte Maßnahmen in den Bereichen Rassismus und Migrationsgeschichte; Behinderung, chronische Erkrankung und psychische gesundheitliche Beeinträchtigung; sozialer Status und geschlechtliche Identität. Die hier ausgeschriebene Position unterstützt die Projektleitung (Diversity- und Gender-Controlling) bei der Umsetzung und Evaluation der Maßnahmen im Diversity Audit. Sie ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Aufgabengebiet: • Mitwirkung an und Koordination von Maßnahmen im Rahmen des Diversity Audits, insbesondere: • Federführung bei der Operationalisierung und Umsetzung von Maßnahmen, insbesondere im Themenfeld Rassismus und Migrationsgeschichte • Steuerung, Begleitung, Beratung und Geschäftsführung von Arbeitsgruppen • Evaluation, Qualitätssicherung und Dokumentation/Berichtswesen • Kooperation mit den fachzuständigen Bereichen sowie anderen Diversity-Akteur*innen • Unterstützung beim übergreifenden Projektmanagement des Diversity Audits Alle weitere Informationen finden sich hier.

06.07.2021