Springe direkt zu Inhalt

Förderumfang

Finanzielle Förderung: Das Deutschlandstipendium beträgt 300 Euro pro Monat für mindestens zwei Semester. 150 Euro davon übernehmen private Stifter*innen wie Unternehmen, Stiftungen, Alumni und andere Privatpersonen. Die anderen 150 Euro übernimmt der Bund. Der Bezug des Stipendiums ist einkommensunabhängig und mit BAföG kombinierbar.

Ideelle Förderung: Neben der finanziellen Förderung bietet das Deutschlandstipendium der Freien Universität Berlin seinen Stipendiat*innen ein vielfältiges ideelles Begleitprogramm. Eine Bereitschaft zur Teilnahme wird von den Stipendiat*innen erwartet. Dazu zählt ebenso die Bereitschaft, Kontakt mit dem/der privaten Stifter*in aufzunehmen, der/die Ihr Stipendium co-finanziert.

Förderdauer

Geförderte Studierende sollen möglichst lange den Rücken frei haben und sich auf ihre Ausbildung konzentrieren können. Die Förderung dauert in der Regel mindestens zwei Semester und umfasst maximal die Regelstudienzeit. Zu Ausnahmeregelungen siehe hier.

Im laufenden Förderjahr führt die Freie Universität eine Leistungsüberprüfung durch. Bei positivem Ergebnis und wenn die privaten Mittel für die Förderung weiterhin zur Verfügung stehen, wird das Stipendium um jeweils ein Jahr verlängert, solange die Regelstudienzeit nicht überschritten wird.

Chancen auf ein Stipendium

Es können leider keine verbindlichen Aussagen über die Chancen auf ein Deutschlandstipendium getroffen werden, da die Bewerber*innenzahlen und die Anzahl zur Verfügung stehender Stipendien von Jahr zu Jahr variieren. Das Bewerbungsverfahren ist niedrigschwellig: es erfolgt vollständig online und es finden keine Auswahlgespräche statt. Bewerben sollten Sie sich also in jedem Fall, wenn Sie bewerbungsberechtigt sind und die Auswahlkriterien geprüft haben.

Anzahl der Stipendien

Die privaten Stifter*innen, die die Hälfte eines jeden Stipendium finanzieren, können ihre Spende an eine Fachbindung knüpfen. Neben fachgebundenen Stipendien werden auch fachungebundene Stipendien vergeben, die für alle Studiengänge offen sind. Nähere Informationen zur vorläufigen Anzahl fachgebundener und fachungebundener Stipendien finden Sie hier