Springe direkt zu Inhalt

Wissenschaftler der Freien Universität in das Board des European Innovation Council berufen

Wirtschaftswissenschaftler Prof. Dr. Carsten Dreher zählt zu europaweit insgesamt 20 ernannten Experten und Expertinnen

Nr. 328/2021 vom 22.11.2021

Der Wirtschaftswissenschaftler Prof. Dr. Carsten Dreher, Professor für Innovationsmanagement am Fachbereich Wirtschaftswissenschaft der Freien Universität, ist in das Board des European Innovation Council (EIC) berufen worden. Als einer von 20 Mitgliedern berät er den EIC strategisch und innovationspolitisch in Schlüsselbereichen für zukünftige Innovationen in Europa, darunter Digitales, Gesundheit und ökologische Transformation, wie die Europäische Kommission in Brüssel mitteilte. Der EIC bündelt die innovationspolitischen Aktivitäten im Europäischen Forschungsrahmenprogramm Horizon Europe. Bis 2027 stellt die europäische Union hierfür 10,5 Milliarden Euro aus Strukturmitteln sowie weitere 3,5 Milliarden Euro aus dem Corona-Wiederaufbau-Fonds zur Verfügung. Zum Auftakt der Tätigkeit des Gremiums reisen dessen Mitglieder am 24. und 25. November zum EIC-Gipfel nach Brüssel. Die Mitglieder wurden für eine Amtszeit von zwei Jahren ernannt, die zweimal verlängert werden kann. Das neue EIC-Board löst den bisherigen EIC-Pilotbeirat ab, der die Steuerung der anfänglichen Strategie und Umsetzung des EIC unterstützt hat.

Professor Carsten Dreher, Jahrgang 1962, forscht und lehrt seit 2009 an der Freien Universität Berlin. Er studierte Wirtschaftsingenieurwesen und Betriebspädagogik an der Technischen Universität (TU) Karlsruhe. Er begann seine Karriere als Junior Research Fellow bei der Europäischen Kommission im Bereich Forecasting and Assessment in Science and Technology (FAST). Von 1989 bis 2006 arbeitete er am Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI). Er leitete dort die Abteilung zur Analyse des industriellen Innovationsverhaltens. Nach seiner Promotion im Jahr 1996 an der TU Karlsruhe war er 1997 Visiting Scholar am Industrial Performance Center des MIT, Boston. Im Jahr 2006 wurde er zum Joint Professor für Innovationsforschung und -management an die Universität Flensburg und an das Mads Claussen Institute for Product Innovation der Süddänischen Universität (SDU) berufen. Von 2009 bis 2012 war Prof. Dr. Carsten Dreher Direktor des Center for Cluster Development, welches das Präsidium der Freien Universität für die erste Runde der Exzellenzinitiative in Fragen der strategischen Forschungsplanung sowie der Identifizierung und Entwicklung von Forschungsschwerpunkten beriet und unterstützte. Seine Forschungsinteressen liegen in der Analyse von Technologiedynamiken und der Verwendung von sogenannten Foresight-Instrumenten zur Entwicklung langfristiger Innovationsstrategien und -mechanismen sowie der Auswirkungen öffentlicher Forschungs- und Innovationspolitik auf das Innovationsverhalten von Unternehmen.

Weitere Informationen

  • Prof. Dr. Carsten Dreher, Fachbereich Wirtschaftswissenschaft der Freien Universität Berlin, Telefon: 030 / 838-53906, E-Mail: ls-dreher@wiwiss.fu-berlin.de