#strongerUNited

Ausstellung des Auswärtigen Amts „Deutschland im VN-Sicherheitsrat“ im Henry-Ford-Bau der Freien Universität Berlin / Vernissage am 21. Januar 2020, Finissage am 30. Januar

Nr. 010/2020 vom 14.01.2020

Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen und die zweijährige Mitgliedschaft Deutschlands in den Jahren 2019 bis 2021 stehen im Zentrum einer Ausstellung im Henry-Ford-Bau der Freien Universität Berlin. Vom 21. bis 30. Januar können Besucherinnen und Besucher sich dort über das wichtige Gremium informieren und mehr über die Schwerpunktthemen und Vorhaben der deutschen Delegierten im Sicherheitsrat erfahren. Teil der Ausstellung ist ein Nachbau des großen hufeisenförmigen Verhandlungstisches aus dem Sitzungssaal der Vereinten Nationen in New York. Die Ausstellung mit dem Titel #strongerUNited: Deutschland im VN-Sicherheitsrat wird am 21. Januar im Rahmen der Veranstaltung „FUN Day“ eröffnet: Zunächst stellen sich Einrichtungen und Initiativen vor, die sich an der Freien Universität mit Themen rund um die Vereinten Nationen und Menschenrechte beschäftigen. Im Anschluss halten Referenten Vorträge zur deutschen Ratsmitgliedschaft und zu Berufsperspektiven beim Auswärtigen Amt oder den Vereinten Nationen. Die Ausstellung endet am 30. Januar mit einer öffentlichen Simulation einer VN-Sicherheitsratssitzung unter Beteiligung des Teams vom Model-United-Nations-Programms der Freien Universität, einer simulierten Konferenz der Vereinten Nationen für Studierende. Der Eintritt zur Ausstellung ist kostenfrei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

FUN Day und Ausstellungseröffnung

  • 14.00 Uhr – #beUNactive: Einrichtungen und Hochschulinitiativen stellen sich vor
  • 16.00 Uhr – Begrüßung durch Prof. Dr. Verena Blechinger-Talcott, Vizepräsidentin der Freien Universität Berlin
  • 16.10 Uhr – „Deutschland im VN-Sicherheitsrat“, Andreas Künne, Beauftragter für Vereinte Nationen und Terrorismusbekämpfung im Auswärtigen Amt
  • 17.00 Uhr – „Weltweit wir: Berufsperspektiven im höheren Auswärtigen Dienst“, David Westenfelder, Auswärtiges Amt
  •  17.45 Uhr – „Arbeiten weltweit – Jobs bei den Vereinten Nationen“, Arne Molfenter, UNRIC-Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn

Finissage

  • 16.20 Uhr – Simulation einer VN-Sicherheitsratssitzung durch das Model-United-Nations-Teams der Freien Universität, organisiert von Dr. Peggy Wittke

 Um Anmeldung bis zum 20. Januar 2020 wird gebeten unter: anmeldung-funday@ub.fu-berlin.de

Hintergrund

Seit der Gründung der Vereinten Nationen (VN, englisch United Nations, UN) 1945 trägt der Sicherheitsrat als eines der Hauptorgane die zentrale Verantwortung für die Wahrung des Weltfriedens und der internationalen Sicherheit. Aufgabe des VN-Sicherheitsrats ist es, Bedrohungen für den Frieden festzustellen und Maßnahmen zu dessen Wiederherstellung zu empfehlen und zu entscheiden. Er besteht aus Delegierten von 15 Staaten – fünf ständige und zehn nichtständige Mitgliedsländer. Seit dem 1. Januar 2019 ist Deutschland für zwei Jahre Teil des Rats, nunmehr zum sechsten Mal.

Zeit und Ort der Ausstellung

Dienstag, 21. Januar 2020, bis Donnerstag, 30. Januar 2020
Montag bis Freitag von 8.00 bis 20.00 Uhr
Freie Universität Berlin, Henry-Ford-Bau, Foyer im 2. Obergeschoss, Garystraße 35, 14195 Berlin

  • #beUNactive! – Einrichtungen und Hochschulinitiativen stellen sich vor
    Dienstag, 21. Januar 2020, von 14.00 bis 16.00 Uhr
  • Ausstellungseröffnung:
    Dienstag, 21. Januar 2020, von 16.00 bis 18.30 Uhr
  • Finissage:
    Donnerstag, 30. Januar 2020, von 16.20 bis 18.00 Uhr

Weitere Informationen

Programm der Ausstellungseröffnung und Finissage

https://www.fu-berlin.de/sites/ub/ueber-uns/un-eu/veranstaltungen/FUN-Day/index.html

Kontakt

Sabine Hertel, Universitätsbibliothek der Freien Universität Berlin, Telefon: 030 / 838-56497, E-Mail-Adresse: uneu-dok@ub.fu-berlin.de