Springe direkt zu Inhalt

Dr. Ines Schreiver mit dem zweiten Platz des Deutschen Studienpreises 2019 ausgezeichnet

News vom 10.12.2019

Dr. Ines Schreiver, Biotechnologin an der Freien Universität Berlin, ist für ihre Doktorarbeit im Fach Pharmazie mit dem zweiten Platz des Deutschen Studienpreises 2019 geehrt worden. Die Wissenschaftlerin erhielt die mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung in der Kategorie Natur- und Technikwissenschaften für ihre Dissertation mit dem Titel Tattoo Pigments: Biodistribution and Toxicity of Corresponding Laser Induced Decomposition Products. Sie setzt sich darin mit Farbpigmenten aus Tätowierungen auseinander, die sich im menschlichen Körper verteilen und sich durch Laserentfernung in Giftstoffe zersetzen.

Der Deutsche Studienpreis zählt zu den höchstdotierten wissenschaftlichen Nachwuchspreisen in der Bundesrepublik Deutschland. Mit ihm zeichnet die Körber-Stiftung jährlich fachlich herausragende Dissertationen aus, die besondere gesellschaftliche Bedeutung haben; um den Preis beworben hatten sich nach Angaben der Körber-Stiftung in diesem Jahr 482 Personen. Die Verleihung durch den Schirmherrn des Preises, Bundestagspräsident Dr. Wolfgang Schäuble, fand am 9. Dezember 2019 in der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft in Berlin statt.

10 / 50