Springe direkt zu Inhalt

Dorothea Doerr, Sabine Otto und Katharina Queiser mit Hans-Sauer-Preis für partizipative Schulentwicklung geehrt

News vom 19.06.2017

Dorothea Doerr, Sabine Otto und Katharina Queiser, die an der Freien Universität Berlin Erziehungswissenschaft studieren, sind für ihr Projekt „Let’s play Schule“ mit dem Hans-Sauer-Preis für partizipative Schulentwicklung geehrt worden. Mit dem Konzept von „Let’s play Schule“ wird Lehramtsstudierenden die Möglichkeit gegeben, weitergehende Praxiserfahrungen als im Studium vorgesehen zu sammeln und Einblicke in Schulentwicklungsprozesse zu bekommen. Dafür übernehmen die Studierenden für eine Woche den gesamten Lehrbetrieb einer Schule und unterrichten dort nach selbstkonzipierten Unterrichtsentwürfen. Der Preis ist mit 5000 Euro dotiert; er umfasst zudem eine Verlagspublikation sowie fachkundige Unterstützung bei der weiteren Umsetzung.

41 / 50