Springe direkt zu Inhalt

Welche Funktionen hat die Campuscard für Studierende?

  • Studierendenausweis der FU mit optionalem Foto
  • Bibliotheksausweis an der FU, Ausleihe an den FU-Bibliotheken über den integrierten Chip 
  • Anonyme Mensakarte des Berliner studierendenWERKS inkl. elektronischer Geldbörse für alle Bezahlfunktionen, welche mit der Mensakarte durchgeführt werden können
  • Nutzung der Garderobenschränke an der FU
  • eigenständige Validierung der Gültigkeitsdauer des Studierendenausweises nach Rückmeldung
  • Semesterticket des VBB mit einem optischen Aufdruck mit TRW-Technik (ThermoReWrite)

Zum Zeitpunkt des Drucks der Karten konnte uns das studierendenWERK noch kein neues Logo zur Verfügung stellen.

Für die nächste Kartencharge wird das neue Logo und der neue Name "studierendenWERK" auf den Karten gedruckt sein.

 Im Vergleich zu den Papierausweisen sind die neuen Campuscards:

  • haltbarer,
  • fälschungssicherer,
  • integrierte Mensakarte und Studierendenausweis und
  • kostengünstiger.

Die FU Berlin ist teilnehmende Hochschule am Verbundprojekt "Berliner Campuscard". Im Rahmen dieses Projektes werden auch an der Beuth Hochschule für Technik Berlin, der Charité, der HTW Berlin, der HU Berlin und der HWR Berlin stufenweise neue Studierendenausweise eingeführt.

Das Projekt „Berliner Campus Card“ ist ein Verbundprojekt, das von der HU Berlin initiiert wurde. Ein wesentliches Ziel ist die Entwicklung einer einheitlichen technischen Infrastruktur, auf deren Basis jede teilnehmende Hochschule/Universität ihre eigene Campuscard entwickeln kann. An der FU Berlin ist auf dieser Basis die Campuscard entwickelt worden. Mehr unter www.campuscard.berlin.

An dem Verbundprojekt beteiligen sich aktuell sechs Hochschulen, die sich derzeit in unterschiedlichen Projektphasen befinden. Mehr unter www.campuscard.berlin.

Alle Studierende der Freien Universität erhalten die Campuscard.