Springe direkt zu Inhalt

Sprachen der Klassischen Antike - Griechisch

- Modulangebot im Kombi-Bachelor

Fachbereich Philosophie und Geisteswissenschaften
Institut für Klassische Philologie
Adresse
Habelschwerdter Allee 45
14195 Berlin
Telefon
(030) 838-522 25, 838-559 28
Telefax
(030) 838-527 67

Gegenstände des 30 LP-Modulangebots ‚Sprachen der Klassischen Antike - Griechisch‘ sind die altgriechische Sprache und ausgewählte Ausschnitte der altgriechischen Literatur. Die Sprachkompetenz wird in der Grammatikphase von Grund an erworben und in der Lektürephase an einfachen bis mittelschweren Originaltexten weiter geschult. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der attischen Prosa; jedoch werden andere Dialekte und Dichtersprachen einbezogen.

Das Studium ist dreiphasig aufgebaut: Phase 1 (im ersten Studienjahr) beinhaltet den grundlegenden Spracherwerb (Anfänger ohne Voraussetzungen) und führt bis auf Graecumsniveau. Phase 2 (zweites Studienjahr) setzt auf dieser Kompetenzstufe ein, fundiert und vertieft die Kenntnis des Attischen und führt weitere Dialekte und Dichtersprachen ein. Phase 3 (drittes Studienjahr) nutzt die erworbene Kompetenz für Originallektüre (Prosa) und führt begleitend in ausgewählte Schwerpunkte der altgriechischen Prosa ein. Es liegt in der Natur der Sache, dass Stundenzahl und Arbeitslast in der Eingangsphase am höchsten sind und mit wachsender Kompetenz immer mehr abnehmen.

Für die Erforschung der Antike bietet Berlin ideale Voraussetzungen. An der Freien Universität Berlin und Humboldt-Universität zu Berlin sind zahlreiche altertumswissenschaftliche Fächer etabliert. Die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaft mit ihren zahlreichen altertumswissenschaftlichen Projekten (z.B. zu altgriechischen Inschriften oder zur altgriechischen Medizin), die Berliner Museen mit ihren berühmten Beständen (z.B. Pergamon-Museum), Institutionen wie das 2011 gegründete Antike-Kolleg Berlin oder der altertumswissenschaftliche Exzellenzcluster Topoi (seit 2007) sprechen für sich.

Die Sprache Griechisch ist am Institut für Griechische und Lateinische Sprache der Freien Universität in ihrer vollen historischen Breite etabliert: Lehrstühle für Altgriechisch, Byzantinistik und Neugriechisch decken die bekannte dreitausendjährige Sprach- und Literaturgeschichte vom Mykenischen bis zum Neugriechischen vollständig ab. Die Philologische Bibliothek der Freien Universität besticht durch ihre preisgekrönte Architektur, ihren umfangreichen Bücherbestand und ihre langen Öffnungszeiten. Bei allen Berliner Antikeprojekten sind Mitglieder der Freien Universität federführend beteiligt.

Zulassungs­modus 1. Fach­semester
Keine Zulassungsbeschränkung
Zulassungs­modus höheres Fach­semester
Keine Zulassungsbeschränkung (zum Wintersemester für das 3. und 5., zum Sommersemester für das 2., 4., 6. Fachsemester)
Bewerbungs- und Anmelde­zeitraum
Für das 1. Fachsemester: 01.06.-15.07. (zum Wintersemester), für höhere Fachsemester: 01.06.-15.07. (zum Wintersemester) und 01.12.-15.01. (zum Sommersemester)
Studienbeginn
Wintersemester
Studiensprachen
Deutsch
Im Kombi-Bachelor wählbar als
30 LP-Modulangebot
Regel­studien­zeit
6 Semester

Als 30 LP-Modulangebot wird Sprachen der Klassischen Antike - Griechisch mit einem geeigneten 120 LP-Kernfach oder einem 90 LP-Kernfach und einem weiteren 30 LP-Modulangebot kombiniert.

Aufbau und Ablauf des Studiums regelt die Studienordnung. Sie enthält detaillierte Beschreibungen der Inhalte und Qualifikationsziele jedes einzelnen Moduls und einen exemplarischen Studienverlaufsplan. Die Prüfungsordnung definiert Art und Anforderungen der Prüfungsleistungen der Module. In den Ordnungen sind die Leistungspunkte (LP) für jedes Modul bzw. jede Veranstaltung sowie der Arbeitsaufwand in Zeitstunden für das gesamte Studium angegeben.

Sprachen der Klassischen Antike - Griechisch als 30 LP-Modulangebot

Grundlagenphase

Modul Grundlagen der altgriechischen Sprache

Aufbauphase

Modul Grammatik und Übersetzung

Vertiefungsphase (Ein Modul zu wählen)

Modul Griechische Literatur A oder Griechische Literatur B

Bachelor-Absolventinnen und -Absolventen verfügen über wissenschaftliche Kenntnisse und praktische Fertigkeiten, die für eine Berufstätigkeit oder einen weiterführenden Studiengang qualifizieren. Da Sprachen der Klassischen Antike - Griechisch als Modulangebot im Rahmen eines Kombinations-Bachelor-Studiengangs studiert wird, prägt das gewählte 90 LP-Kernfach in der Regel die berufliche Qualifikation.

Griechische Sprache:
  • Francisco R. Adrados: Geschichte der griechischen Sprache. Von den Anfängen bis heute, Tübingen/Basel 2002.

Griechische Literatur und Philologie:
  • P. Riemer, M. Weißenberger, B. Zimmermann: Einführung in das Studium der Gräzistik, München 2000.
Online-Studienfachwahl-Assistenten der Freien Universität
Studieneinstieg an der Freien Universität Berlin