Springe direkt zu Inhalt

Nordamerikastudien

- Modulangebot im Kombi-Bachelor


Für diesen Studiengang wird eine Registrierung für den Mitte Juli stattfindenden Sprachtest im Sprachenzentrum der Freien Universität benötigt.

Zentralinstitut John-F.-Kennedy-Institut für Nordamerikastudien
Adresse
Lansstr. 7-9
14195 Berlin
Telefax
(030) 838-52885

Der Studiengang Nordamerikastudien ist multidisziplinär organisiert: Insgesamt sechs Disziplinen - Geschichte, Kulturwissenschaft, Literaturwissenschaft, Politikwissenschaft, Soziologie und Wirtschaftswissenschaft - vermitteln Fachkenntnisse zu den Vereinigten Staaten und Kanada und erlauben den Studierenden eine schrittweise fachliche Spezialisierung und Vertiefung durch die Wahl von Schwerpunktfächern. Die fachlichen Perspektiven werden ergänzt durch inter- und transdisziplinäre Lehrveranstaltungen – im Grundlagenbereich, aber auch weiterführend z.B. in regelmäßig angebotenen interdisziplinären Ringvorlesungen.

Ergänzt wird dieses disziplinäre und interdisziplinäre Studium Nordamerikas durch eine sprachpraktische Ausbildung in Oral Skills, Writing Skills sowie in Mediating Skills. Diese sprachpraktische Ausbildung soll die Studierenden befähigen, an den Lehrveranstaltungen, die überwiegend in englischer Sprache gehalten werden, aktiv teilzunehmen, die fremdsprachige Literatur zu bearbeiten, Prüfungsgespräche in englischer Sprache zu führen und schriftliche Arbeiten in englischer Sprache zu verfassen.

Obligatorisch ist im Rahmen des Studiengangs ein mindestens einsemestriges fachbezogenes Auslandsstudium, das von der Mehrheit der Studierenden in den Vereinigten Staaten oder Kanada absolviert wird.

Beim 30 LP-Modulangebot wird nicht der gesamte Gegenstand des Studiums behandelt (siehe Studienaufbau).

Das John-F.-Kennedy-Institut für Nordamerikastudien (JFKI) ist ein interdisziplinäres Forschungs- und Lehrinstitut der Freien Universität Berlin, welches gegründet wurde, um eine wissenschaftliche Spezialisierung auf die USA und Kanada zu ermöglichen.

Als interdisziplinär ausgerichtetes Regionalinstitut ist das John-F.-Kennedy-Institut für Nordamerikastudien Mitglied des Center for Area Studies der Freien Universität Berlin. Das Kennedy-Institut kooperiert mit zahlreichen internationalen Partneruniversitäten und dem FU Verbindungsbüro in New York.

Am JFKI sind sechs wissenschaftliche Disziplinen vertreten: Geschichte, Literaturwissenschaft, Kulturwissenschaft, Politikwissenschaft, Soziologie und Wirtschaftswissenschaft. In der Verknüpfung von geistes- und sozialwissenschaftlichen Ansätzen zum Studium Nordamerikas nimmt das Institut eine Ausnahmestellung in Deutschland ein.

Das Institut gehört zu den wichtigsten Zentren der Nordamerikastudien in Europa und genießt auch weltweit eine hohe Reputation. In Lehre und Forschung nimmt es eine Spitzenstellung in den Nordamerikastudien ein, eine große Zahl von Gastprofessuren und Forschungsstipendien unterstreicht die internationale Ausrichtung und Vernetzung des Instituts. Die Mitglieder des Instituts sind in inter- und transdisziplinären Forschungsprojekten engagiert.

Im Rahmen der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder ist im Oktober 2006 der Antrag des John-F.- Kennedy-Instituts auf Einrichtung einer Graduate School of North American Studies prämiert worden. Damit ist das JFKI eine der wenigen wissenschaftlichen Einrichtungen in Deutschland, die Bachelor-, Master- und PhD-Programme (Doktoranden-Programme) unter einem Dach vereinen.

Die Forschungsbibliothek des John-F.-Kennedy-Instituts bietet Wissenschaftlern aus allen europäischen Ländern eine exzellente Auswahl an Literatur und Materialien zu amerikanischen und kanadischen Themen. Heute verfügt die Bibliothek über etwa 750.000 Medieneinheiten (Bücher, Zeitungen, Zeitschriften, Mikrofilm- und Mikrofichesammlungen, Schallplatten, Videobänder, Diasammlungen und digitale Medien), was sie neben ihrer benutzerfreundlichen Freihandaufstellung und ihrem Stipendienprogramm zu einer in Kontinentaleuropa einmaligen Forschungsbibliothek für USA- und Kanadastudien macht.

Zulassungs­modus 1. Fach­semester
Lokale Zulassungsbeschränkung
Zulassungs­modus höheres Fach­semester
Keine Zulassungsbeschränkung (zum Wintersemester für das 3. und 5., zum Sommersemester für das 2., 4. und 6. Fachsemester)
Bewerbungs- und Anmelde­zeitraum
Für das 1. Fachsemester: 01.06.-15.07. (zum Wintersemester), für höhere Fachsemester: 01.06.-15.07. (zum Wintersemester) und 01.12.-15.01. (zum Sommersemester)
Studienbeginn
Wintersemester
Studienplätze im ersten Fachsemester*
6
Zusätz­liche Zugangs­voraus­setzungen
Englischtest (Niveau C1 GER)
Studiensprachen
Deutsch, Englisch
Abschluss
Bachelor of Arts (B.A.)
Im Kombi-Bachelor wählbar als
30 LP-Modulangebot
Regel­studien­zeit
6 Semester

* Quelle: Zulassungsordnung der Freien Universität Berlin

Als 30 LP-Modulangebot wird Nordamerikastudien mit einem geeigneten 120 LP-Kernfach oder einem 90 LP-Kernfach und einem weiteren 30 LP-Modulangebot kombiniert.

Beim gewählten Kernfach erfolgt am Ende des Studiums die exemplarische Vertiefung und Differenzierung eines Studiengebiets durch die selbstständige wissenschaftliche Erarbeitung einer selbst gewählten Problemstellung (Bachelor-Arbeit).

Der Studienbereich Allgemeine Berufsvorbereitung (ABV) umfasst ein Berufspraktikum sowie folgende Kompetenzbereiche: Fremdsprachen, Informations- und Medienkompetenz, Gender & Diversity-Kompetenz, Organisations- und Managementkompetenz, Personale und sozial-kommunikative Kompetenz und Fachnahe Zusatzqualfikationen, in denen zusätzliche berufspraktische Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt werden. Ziele, Inhalte und Aufbau des Studienbereichs Allgemeine Berufsvorbereitung werden in einer gesonderten ABV-Studien- und Prüfungsordnung geregelt.

Aufbau und Ablauf des Studiums regelt die Studienordnung. Sie enthält detaillierte Beschreibungen der Inhalte und Qualifikationsziele jedes einzelnen Moduls und einen exemplarischen Studienverlaufsplan. Die Prüfungsordnung definiert Art und Anforderungen der Prüfungsleistungen der Module. In den Ordnungen sind die Leistungspunkte (LP) für jedes Modul bzw. jede Veranstaltung sowie der Arbeitsaufwand in Zeitstunden für das gesamte Studium angegeben.

 

Nordamerikastudien als 30 LP-Modulangebot

Grundlagen

Modul Understanding North America (UNA)

Disziplinäre Aufbaumodule
Jeweils ein disziplinäres Aufbaumodul aus den beiden gewählten Schwerpunkten (Geschichte, Kultur, Literatur, Politik, Soziologie und/oder Wirtschaft)

Modul Disziplinäres Aufbaumodul Geschichte
Modul Disziplinäres Aufbaumodul Kultur
Modul Disziplinäres Aufbaumodul Literatur
Modul Disziplinäres Aufbaumodul Politik
Modul Disziplinäres Aufbaumodul Soziologie
Modul Disziplinäres Aufbaumodul Wirtschaft

Bachelor-Absolventinnen und -Absolventen verfügen über wissenschaftliche Kenntnisse und praktische Fertigkeiten, die für eine Berufstätigkeit oder einen weiterführenden Studiengang qualifizieren. Wenn Nordamerikastudien als Modulangebot im Rahmen eines Kombinations-Bachelor-Studiengangs studiert wird, prägt das gewählte 120 LP-Kernfach in der Regel die berufliche Qualifikation.

Der Bachelorstudiengang Nordamerikastudien liefert die praktischen und wissenschaftlichen Grundlagen für die spätere berufliche Tätigkeit in der Privatwirtschaft, öffentlichen Verwaltung und Wissenschaft mit angloamerikanischem Bezug, insbesondere in folgenden Bereichen:

Politik und Politikberatung, Wirtschaft und Wirtschaftsberatung, Auswärtiger Dienst und internationale Organisationen, Nicht-Regierungsorganisationen, Medien und kulturelle Einrichtungen, staatliche und kommunale Planung und Verwaltung, Erwachsenenbildung und Weiterbildung, Verlags- und Bibliothekswesen sowie universitäre und außeruniversitäre wissenschaftliche Einrichtungen.

Für leitende Tätigkeiten oder eine Beschäftigung in Forschung und Lehre ist ein Master-Abschluss und ggf. die Promotion Voraussetzung.

  • Paul S. Boyer: The enduring vision: a history of the American people, Boston 2002.
  • Peter Lösche/Hans Dietrich Loeffelholz (Hg.): Länderbericht USA, Bonn 2004.
  • Neil Campbell/Alasdair Kean: American Cultural Studies. An Introduction to American Culture, New York 2006.
  • Andreas Etges/Winfried Fluck (Hg.): American Dream? Eine Weltmacht in der Krise, Frankfurt/New York 2011.
Online-Studienfachwahl-Assistenten der Freien Universität
Studieneinstieg an der Freien Universität Berlin