Springe direkt zu Inhalt

Neugriechische Sprache und Kultur (ohne sprachliche Vorkenntnisse)

- Modulangebot im Kombi-Bachelor

Fachbereich Philosophie und Geisteswissenschaften
Institut für Griechische und Lateinische Philologie (Professur Neogräzistik)
Adresse
Habelschwerdter Allee 45
14195 Berlin

Neogräzistik ist die wissenschaftliche Beschäftigung mit der neugriechischen Kultur, Literatur und Sprache in der frühen Neuzeit und in der Moderne. Der Gegenstand der Neogräzistik erstreckt sich auf das heutige Griechenland und auf Zypern, auf die weltweite neugriechische Diaspora und auf die Geschichte der griechischsprachigen Regionen im ehemaligen Osmanischen Reich und in Südosteuropa. Zentrale Teilbereiche des Faches, die in Forschung und Lehre umfassend vertreten werden, sind das neugriechische Sprachsystem und seine Geschichte und die neugriechische Kultur- und Literaturgeschichte in ihren Beziehungen sowohl zu der antiken und byzantinischen Tradition als auch zu den modernen Nationalliteraturen. Komparatistisch und literatur- bzw. kulturtheoretisch geprägt, zielt die Berliner Neogräzistik auf eine Einbettung der neugriechischen Literatur- und Kulturwissenschaft in einen gesamteuropäischen Rahmen wie auch in die theoretischen und methodologischen Erneuerungen, die in den benachbarten Literatur- bzw. Kulturwissenschaften erprobt werden. Ihre wichtigsten Forschungsschwerpunkte liegen auf der neugriechischen Literatur- und Ideengeschichte seit dem 18. Jahrhundert, auf dem deutsch-griechischen Kulturtransfer und auf der Geschichte des Buches und des Lesens.

Das Studium im 60 LP-Modulangebot "Neugriechische Sprache und Kultur" erstreckt sich auf die Studienbereiche der neugriechischen Sprache, Geschichte, Kultur und Literatur in der frühen Neuzeit und in der Moderne. Das zentrale Ziel der sprachpraktischen Module ist der Spracherwerb des Neugriechischen in den Lernbereichen Hörverstehen, Sprechen, Lesen und Schreiben. In den Modulen zur neugriechischen Geschichte und Literatur liegen die wichtigsten Schwerpunkte auf die Geschichte des neugriechischen Staates und der Republik Zypern, auf die Geschichte der weltweiten griechischen Diaspora und den deutsch-griechischen Kulturtransfer bzw. auf die Geschichte der neugriechischen Literatur in ihren Beziehungen sowohl zu der antiken und byzantinischen Tradition wie auch zu den modernen Nationalliteraturen und anderen Medien.

Die Freie Universität Berlin bietet das einzige komplette Studienprogramm für Neogräzistik in Deutschland (Bachelor- und Masterstudiengang Neogräzistik).
Die internationale Ausrichtung des Studienprogramms erhöht die Attraktivität des Studiums für in- und ausländische Studierende. Regelmäßig werden internationale Gastdozenten eingeladen, die das Lehrangebot der Bachelor- und Masterstudiengänge bereichern. Darüber hinaus unterhält das Institut eine Vielzahl internationaler Austauschvereinbarungen im Rahmen des Erasmus-Programms, wodurch sich den Studierenden viele attraktive Möglichkeiten für einen Auslandsaufenthalt bieten. Unsere Beziehungen zu Institutionen außerhalb der Universität, wie der griechischen Kulturstiftung Berlin, der griechischen Botschaft und der Botschaft der Republik Zypern, eröffnen interessante Möglichkeiten für die Praktikumsmodule im Studienbereich Allgemeine Berufsvorbereitung (ABV).
Außerdem bietet die Philologische Bibliothek mit ihrem umfangreichen Bücherbestand (mit über 24.000 Büchern der Neogräzistik) den Studierenden ideale Voraussetzungen für Studien- und Forschungszwecke. Neben der guten Ausstattung der Philologischen Bibliothek sind auch die langen Öffnungszeiten hervorzuheben, die die Literaturbeschaffung und das Recherchieren erheblich erleichtern.

Zulassungs­modus 1. Fach­semester
Keine Zulassungsbeschränkung
Zulassungs­modus höheres Fach­semester
Keine Zulassungsbeschränkung
Bewerbungs- und Anmelde­zeitraum
Für das 1. Fachsemester: 01.06.-15.07. (zum Wintersemester)
Studienbeginn
Wintersemester
Studiensprachen
Deutsch, Neugriechisch
Im Kombi-Bachelor wählbar als
60 LP-Modulangebot

Das 60 LP-Modulangebot "Neugriechische Sprache und Kultur" wird mit einem Kernfach kombiniert und umfasst die Studienbereiche Sprache, Geschichte und/oder Literatur. Es gliedert sich in einer Grundlagen-, Aufbau- und Vertiefungsphase sowie den Studienbereich Allgemeine Berufsvorbereitung (ABV).

Im Studienbereich Allgemeine Berufsvorbereitung (ABV) werden ein mehrwöchiges Berufspraktikum sowie eine berufsvorbereitende und mindestens eine weitere fachübergreifende Lehrveranstaltung absolviert, in denen zusätzliche berufspraktische Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt werden.

 Aufbau und Ablauf des Studiums regelt die Studienordnung. Sie enthält detaillierte Beschreibungen der Inhalte und Qualifikationsziele jedes einzelnen Moduls sowie einen exemplarischen Studienverlaufsplan. Die Prüfungsordnung definiert Art und Anforderungen der Prüfungsleistungen der Module und der Bachelor-Prüfung. In den Ordnungen sind die Leistungspunkte (LP) für jedes Modul bzw. jede Veranstaltung sowie der Arbeitsaufwand in Zeitstunden für das gesamte Studium angegeben.

Modulangebot Neugriechische Sprache und Kultur (ohne sprachliche Vorkenntnisse)

Grundlagenphase

Modul  Neugriechische Sprache A
Modul Neugriechische Sprache B

Aufbauphase

Modul  Neugriechische Sprache I
Modul  Neugriechische Geschichte I

Vertiefungsphase

Modul  Neugriechische Sprache II
Modul Wahlweise Neugriechische Geschichte II ODER Neugriechische Literatur

Bachelor-Absolventinnen und Absolventen verfügen über wissenschaftliche Kenntnisse und praktische Fertigkeiten, die für eine Berufstätigkeit oder einen weiterführenden Studiengang qualifizieren. Wenn das Modulangebot Neugriechische Sprache und Kultur im Rahmen eines Kombinations-Bachelor-Studiengangs studiert wird, prägt das gewählte Kernfach die berufliche Qualifikation.

Bachelor-Absolventinnen und -Absolventen der Neogräzistik verfügen über grundlegende und vertiefte Fachkenntnisse in der Neogräzistik sowie über Fertigkeiten, die für eine Berufstätigkeit oder einen weiterführenden Studiengang qualifizieren. Die berufliche Qualifikation gilt für nahezu alle Berufsfelder, in denen analytische, interpretative, auf Text- und Kontextverständnis basierende sowie kommunikative und interkulturelle Kompetenzen im Zentrum stehen. Insbesondere Tätigkeiten in Institutionen des Literatur- und Kulturbetriebs, wie z.B. Museen, Bibliotheken, Verlage, Literaturhäuser, Theater oder Medien, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Tätigkeiten in der Tourismusbranche können von Absolventinnen und Absolventen ausgeübt werden.

Für leitende Tätigkeiten oder eine Beschäftigung in Forschung und Lehre ist ein Master-Abschluss und ggf. die Promotion Voraussetzung.

  • Clogg, Richard: Geschichte Griechenlands im 19. und 20. Jahrhundert, Berlin: Edition Romiosini

  • Politis,Linos: Geschichte der neugriechischen Literatur, Berlin: Edition Romiosini

  • Ruge, Hans: Grammatik des Neugriechischen, Berlin: Edition Romiosini

  • Skouris, Vassilios: Die deutsch-griechischen Beziehungen im Bereich der Wissenschaft: Geschichtlicher Überblick und aktueller Stand, Berlin: Edition Romiosini

Online-Studienfachwahl-Assistenten der Freien Universität
Studieneinstieg an der Freien Universität Berlin
link zu uig