Springe direkt zu Inhalt

Koreastudien

- Modulangebot im Kombi-Bachelor

Fachbereich Geschichts- und Kulturwissenschaften
Ostasiatisches Seminar
Fachrichtung Koreastudien
Adresse
Fabeckstr. 7
14195 Berlin
Telefax
(030) 838568 98

Gegenstand des Modulangebots Koreastudien ist das moderne Korea unter Berücksichtigung seiner historischen Entwicklung. Besonderen Raum nimmt dabei die Koreanisch-Ausbildung ein. Im Verlauf des Spracherwerbs werden u.a. Grundkenntnisse der koreanischen Gegenwartssprache in den vier Grundfertigkeiten (Hören, Lesen, Schreiben, Sprechen) und Kenntnisse in der koreanischen Hochsprache erworben. Die Studierenden eignen sich einen Grundwortschatz an, erhalten einführende Kenntnisse zu den chinesischen Zeichen (Hanja), erhalten Kompetenzen zur Übersetzung von koreanischen Fachtexten und üben die Auseinandersetzung mit koreanischsprachigen Quellen. Im Rahmen der koreakundlichen Module erlangen die Studierenden Kenntnisse über die Geschichte Koreas von den Anfängen bis zur Gegenwart, einen Überblick über die Wirtschaft und das politische System Nord- und Südkoreas sowie vertiefende Einblicke in die Kultur Koreas. Sie werden befähigt, Korea aufgrund dieses Wissens in den ostasiatischen Kontext einordnen zu können. Die Studierenden werden dabei auch an allgemeine Fragestellungen aus Kultur- und Literaturwissenschaft bzw. Politik- und Wirtschaftswissenschaft herangeführt und lernen sie auf den Forschungsgegenstand Korea anzuwenden.

Beim 30 LP-Modulangebot wird nicht der gesamte Gegenstand des Studiums behandelt (siehe Studienaufbau).

Standortvorteile finden sich sowohl in der Forschung als auch in der Lehre. Am Ostasiatischen Seminar steht für die Studierenden eine Fachbibliothek zur Verfügung. Durch die Berliner Staatsbibliothek mit dem Sondersammelgebiet Ostasien, das Museum für Ostasiatische Kunst und einem dichten Netzwerk von Institutionen mit Koreabezug wie z.B. die Kulturabteilung der Botschaft der Republik Korea, die Europa-Repräsentanz der Korea Foundation sowie die Deutsch-Koreanische Gesellschaft erhalten die Studentinnen und Studenten die Möglichkeit, aus einem großen kulturellen Fundus mit inhaltlichem Bezug zum Fach zu wählen.

Zahlreiche Partnerschaften und Kooperationen mit der Seoul National University (SNU), der Ehwa Womans University, der Seogang University, der Korea University, der Yonsei University und der Hankuk University of Foreign Studies (HUFS) sowie mit der Academy of Korean Studies (AKS), der Korea Foundation und dem Korea Literature Translation Institute (KLTI) in Seoul zeichnen insbesondere die Forschung, aber auch die Lehre aus, wovon die Studierenden des Fachs profitieren.

Koreastudien ist ein Modulangebot mit Regionalbezug. Das Ostasiatische Seminar arbeitet interdisziplinär am Zentrum für Regionalstudien (Center for Area Studies) der Freien Universität Berlin. Dazu gehört auch die Kooperation mit internationalen Partneruniversitäten und Verbindungsbüros.

Zulassungs­modus 1. Fach­semester
Lokale Zulassungsbeschränkung
Zulassungs­modus höheres Fach­semester
Lokale Zulassungsbeschränkung (zum Wintersemester für das 3. und 5., zum Sommersemester für das 2., 4., 6. Fachsemester)
Bewerbungs- und Anmelde­zeitraum
Für das 1. Fachsemester: 01.06.-15.07. (zum Wintersemester), für höhere Fachsemester: 01.06.-15.07. (zum Wintersemester) und 01.12.-15.01. (zum Sommersemester)
Studienbeginn
Wintersemester
Studienplätze im ersten Fachsemester*
12
Zusätz­liche Zugangs­voraus­setzungen
Englisch (Niveau B1 GER)
Studiensprachen
Deutsch
Im Kombi-Bachelor wählbar als
60 LP-Modulangebot
30 LP-Modulangebot
Regel­studien­zeit
6 Semester

* Quelle: Zulassungsordnung der Freien Universität Berlin

Als 60 LP-Modulangebot wird Koreastudien mit einem 90 LP-Kernfach kombiniert. Als 30 LP-Modulangebot wird Koreastudien mit einem geeigneten 120 LP-Kernfach oder einem 90 LP-Kernfach und einem weiteren 30 LP-Modulangebot kombiniert.

Aufbau und Ablauf des Studiums regelt die Studienordnung. Sie enthält detaillierte Beschreibungen der Inhalte und Qualifikationsziele jedes einzelnen Moduls und einen exemplarischen Studienverlaufsplan. Die Prüfungsordnung definiert Art und Anforderungen der Prüfungsleistungen der Module. In den Ordnungen sind die Leistungspunkte (LP) für jedes Modul bzw. jede Veranstaltung sowie der Arbeitsaufwand in Zeitstunden für das gesamte Studium angegeben.

Koreastudien als 60 LP-Modulangebot

Studienbereich Sprache

Modul  Koreanisch I
Modul  Koreanisch II

Studienbereich Koreastudien

Modul Einführung in die Koreastudien: Geschichte, Politik und Wirtschaft
Modul Einführung in die Koreastudien: Kultur und Methoden
Modul Aufbaumodul B - Koreastudien: Einführung in die wissenschaftliche Koreaforschung

 

Koreastudien als 30 LP-Modulangebot

Studienbereich Koreastudien
Modul Einführung in die Koreastudien: Geschichte, Politik und Wirtschaft
Modul Einführung in die Koreastudien: Kultur und Methoden
Modul Aufbaumodul B - Koreastudien: Einführung in die wissenschaftliche Koreaforschung

Bachelor-Absolventinnen und -Absolventen verfügen über wissenschaftliche Kenntnisse und praktische Fertigkeiten, die für eine Berufstätigkeit oder einen weiterführenden Studiengang qualifizieren. Wenn Koreastudien als Modulangebot im Rahmen eines Kombinations-Bachelor-Studiengangs studiert wird, prägt das gewählte Kernfach die berufliche Qualifikation.

  • Marion Eggert, Jörg Plassen: Kleine Geschichte Koreas, München 2005.
  • Lee, Eun-Jeung: Korea im demokratischen Aufschwung. Politische Kultur und Kulturdiskurse, Leipzig 2005.
  • Bruce Cumings: Korea's place in the sun, New York 2005.
Online-Studienfachwahl-Assistenten der Freien Universität
Studieneinstieg an der Freien Universität Berlin