Springe direkt zu Inhalt

Biochemie

Bewerberinnen und Bewerber für das erste Fachsemester nutzen für diesen Studiengang bitte das Dialogorientierte Serviceverfahren.
Fragen bezüglich des Bewerbungsverfahrens richten Sie bitte an den Info-Service Studium der Freien Universität Berlin.

- Mono-Bachelor


Die Biochemie hat ihre Wurzeln in der Biologie, in der Chemie sowie in der Physik und bezieht starke Impulse aus der Medizin. Sie erforscht mit chemischen und molekularbiologischen Methoden die Lebensvorgänge in Organismen, untersucht die chemischen und physikalisch-chemischen Prozesse in Zellen und analysiert deren Steuerung und Organisation. Im Vordergrund stehen dabei Signaltransduktion, Stoffwechsel, Proteinfunktionen einschließlich der Enzymologie sowie die molekulare Genetik und Gentechnik. Biochemische Forschungsergebnisse haben besondere Bedeutung für die molekulare Medizin, die Biotechnologie und die Bioverfahrenstechnik.
Die Biochemie ist mit ihren Arbeitsgruppen in der Forschung gut aufgestellt. Mehrere Forschungsbereiche werden von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt. Die Biochemie kooperiert mit anderen Hochschulen, mit außeruniversitären Forschungseinrichtungen in Berlin und Brandenburg sowie nationalen und internationalen Institutionen.

Um den Einstieg in das Biochemie-Studium zu erleichtern, bietet die Freie Universität Berlin kostenlose Brückenkurse in Mathematik an, die vor der Vorlesungszeit ohne Voranmeldung besucht werden können.

Zulassungs­modus 1. Fach­semester
Lokale Zulassungsbeschränkung
Zulassungs­modus höheres Fach­semester
Lokale Zulassungsbeschränkung (für alle höheren Fachsemester)
Bewerbungs- und Anmelde­zeitraum
01.06.-15.07. (zum Wintersemester), 01.12.-15.01. (zum Sommersemester)
Studienbeginn
Winter- und Sommersemester
Studienplätze im ersten Fachsemester*
35 im Winter- und Sommersemester
Studiensprachen
Deutsch
Abschluss
Bachelor of Science (B.Sc.)
Regel­studien­zeit
6 Semester

* Quelle: Zulassungsordnung der Freien Universität Berlin

Das Mono-Bachelor-Studium umfasst das Kernfach mit den Fachgebieten Chemie, Mathematik und Physik, Biologie und Biochemie und den Studienbereich Allgemeine Berufsvorbereitung (ABV).

Der Studienbereich Allgemeine Berufsvorbereitung (ABV) umfasst die Wissenschaftstheorie und Bioethik, die Berufspraxis, ein Berufspraktikum sowie folgende Kompetenzbereiche: Fremdsprachen, Informations- und Medienkompetenz, Gender & Diversity-Kompetenz, Organisations- und Managementkompetenz, Personale und sozial-kommunikative Kompetenz und Fachnahe Zusatzqualfikationen, in denen zusätzliche berufspraktische Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt werden. Ziele, Inhalte und Aufbau des Studienbereichs Allgemeine Berufsvorbereitung werden in einer gesonderten ABV-Studien- und Prüfungsordnung geregelt.

Am Ende des Studiums erfolgt die exemplarische Vertiefung und Differenzierung eines ausgesuchten Studiengebiets durch die selbstständige Erarbeitung einer wissenschaftlichen Problemstellung aus dem Bereich der Biochemie (Bachelor-Arbeit).

Aufbau und Ablauf des Studiums regelt die Studienordnung. Sie enthält detaillierte Beschreibungen der Inhalte und Qualifikationsziele jedes einzelnen Moduls und einen exemplarischen Studienverlaufsplan. Die Prüfungsordnung definiert Art und Anforderungen der Prüfungsleistungen der Module. In den Ordnungen sind die Leistungspunkte (LP) für jedes Modul bzw. jede Veranstaltung sowie der Arbeitsaufwand in Zeitstunden für das gesamte Studium angegeben.

Biochemie, Mono-Bachelor

Themengebiet Mathematik und Physik

Modul Grundlagen der Mathematik für das Fach Chemie
Modul Physik für die Fächer Chemie und Biochemie

Themengebiet Chemie

Modul Allgemeine und Anorganische Chemie
Modul Praktikum Allgemeine und Anorganische Chemie für das Fach Biochemie
Modul Grundlagen der Organischen Chemie
Modul Grundlagen der Physikalischen Chemie
Modul Praktikum Organische und Physikalische Chemie
Modul Reaktionsmechanismen der Organischen Chemie
Modul Physikalische Chemie für das Fach Biochemie

Themengebiet Biologie

Modul Genetik und Zellbiologie für das Fach Biochemie
Modul Botanik und Mikrobiologie für das Fach Biochemie
Modul Praktikum Genetik und Mikrobiologie für das Fach Biochemie

Themengebiet Biochemie

Modul Grundlagen der Biochemie
Modul Stoffwechsel und Regulation
Modul Erkennung, Transport und Modifikation von Proteinen
Modul Methoden der Biochemie
Modul Praktikum Basistechniken der Biochemie
Modul Praktikum Nukleinsäuren, Proteine und Enzymkinetik
Modul Praktikum Lipide und Kohlenhydrate

Wahlpflichtbereich (je nach Umfang sind ein oder zwei Module zu wählen)

Modul

Aufbaukurs Mathematik für das Fach Chemie, Elektrochemie,
Grundlagen der Radiochemie, Introduction to Macromolecular Chemistry,
Moleküldynamik, Naturwissenschaftliche Messdatenerfassung und -verarbeitung, Organische Synthesechemie und Syntheseplanung, Quantentheorie der Atome und Moleküle, Umweltchemie: Luft, Wasser, Boden; Neurobiologie und Verhalten für das Fach Biochemie, Ökologie für das Fach Biochemie, Zoologie und Evolution für das Fach Biochemie, Aktuelle Themen der Biochemie, Spezielle Aspekte der Biochemie und/ oder Spezielle Methoden der Biochemie

Bachelor-Absolventinnen und -Absolventen verfügen über wissenschaftliche Kenntnisse und praktische Fertigkeiten, die für eine Berufstätigkeit oder einen weiterführenden Studiengang qualifizieren.

Biochemikerinnen und Biochemiker können nach ihrem Abschluss in Forschung und Lehre an Hochschulen, an Forschungsinstituten sowie im Gutachter- und Patentwesen tätig werden. Darüber hinaus ergeben sich häufig Beschäftigungsverhältnisse in der Industrie, z.B. in der Biotechnologie, in der chemischen und pharmazeutischen Industrie, in der Lebensmittelindustrie. Weitere Beschäftigungsmöglichkeiten ergeben sich nach weiterer Qualifizierung im Bereich der theoretischen Dienstleistungen (z.B. in der Beratung von Firmen, im Patentwesen oder im journalistischen Bereich).

Für leitende Tätigkeiten oder eine Beschäftigung in Forschung und Lehre ist ein qualifizierender Master-Abschluß und im Regelfall die Promotion Voraussetzung.

  • Monika Trost, Carsten Roller: Studienführer Biologie. Biologie, Biochemie, Biotechnologie, Bioinformatik, Heidelberg 2005.
  • David Nelson, Michael Cox: Lehninger Biochemie, 2009.
Online-Studienfachwahl-Assistenten der Freien Universität
Studieneinstieg an der Freien Universität Berlin