Springe direkt zu Inhalt

Betriebswirtschaftslehre

- Modulangebot im Kombi-Bachelor

Fachbereich Wirtschaftswissenschaft
Ansprechpartner/-in
Prof. Dr. Gregory Jackson
Adresse
Boltzmannstr. 20
14195 Berlin

Das Modulangebot vermittelt sowohl theoretische Grundlagen als auch anwendungsorientiertes Wissen der modernen Management- bzw. Betriebswirtschaftslehre. Insbesondere bietet es einen exemplarischen Einblick in die wesentlichen Konzepte, Theorien und Methoden des Faches und zeigt Anwendungsvoraussetzungen auf. Es wird neben den fachlichen Grundlagen ein methodisches Instrumentarium zur Analyse und Behandlung von Problemstellungen vermittelt. Das Studium bietet zudem Möglichkeiten zur selbstständigen Anwendung der vermittelten Fachinhalte und Methoden. Praktische Beispiele bieten Gelegenheiten zur reflektierten Diskussion ausgewählter Problemkreise auch über die Anwendung dieses Instrumentariums über betriebswirtschaftliche Zusammenhänge hinaus.

Zulassungs­modus 1. Fach­semester
Lokale Zulassungsbeschränkung
Zulassungs­modus höheres Fach­semester
Lokale Zulassungsbeschränkung (zum Wintersemester für das 3. und 5., zum Sommersemester für das 2., 4., 6. Fachsemester)
Studienbeginn
Wintersemester
Studiensprachen
Deutsch, Englisch
Im Kombi-Bachelor wählbar als
60 LP-Modulangebot

Zugangsvoraussetzung ist die Zulassung zu einem Bachelorstudiengang der Freien Universität Berlin, dessen Kernfach nicht mehr als 90 Leistungspunkte (LP) umfasst, soweit dessen Kombinierbarkeit mit dem Modulangebot nicht durch anderweitige Regelungen ausgeschlossen ist.

Es sind folgende Pflichtmodule im Umfang von insgesamt 48 LP zu absolvieren:

Modul: Management - Eine problemorientierte Einführung (6 LP)

Modul: Organisationstheorie (6 LP)

Modul: Organisationsforschung (6 LP)

Modul: Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre G (6 LP),

Modul: Grundlagen interner Unternehmensrechnung G (6 LP),

Modul: Grundlagen externer Unternehmensrechnung G (6 LP),

Modul: Investition und Finanzierung G (6 LP) und

Modul: Grundlagen des Marketings G (6 LP).

Es sind zwei der folgenden Wahlmodule im Umfang von insgesamt 12 LP zu wählen und zu absolvieren:

Modul: Supply and Operations Management (6 LP),

Modul: Grundlagen der Personalpolitik (6 LP),

Modul: Strategisches Management (6 LP),

Modul: Unternehmenskooperation (6 LP),

Modul: Corporate Governance and Corporate Social Responsibility (6 LP) und/oder

Modul: International Management (6 LP).

 

Über die Zugangsvoraussetzungen, die Inhalte und Qualifikationsziele, die Lehr- und Lernformen, den zeitlichen Arbeitsaufwand, die Formen der aktiven Teilnahme, die zu erbringenden studienbegleitenden Prüfungsleistungen, die Angaben über die Pflicht zur regelmäßigen Teilnahme an den Lehr- und Lernformen, die den Modulen jeweils zugeordneten Leistungspunkte, die Regeldauer und die Angebotshäufigkeit informieren die Modulbeschreibungen. Für die Module „Management - Eine problemorientierte Einführung“ (6 LP), „Organisationstheorie“ (6 LP) und „Organisationsforschung“ (6 LP) wird auf die Studien- und Prüfungsordnung des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaft der Freien Universität Berlin für das 30-Leistungspunkte-Modulangebot Management im Rahmen anderer Studiengänge verwiesen. Über den empfohlenen Verlauf des Studiums im Modulangebot unterrichtet der exemplarische Studienverlaufsplan.

Die Absolvent*innen des Modulangebots besitzen einen ersten Überblick über die Funktionen und Institutionen des Managements, Theorien der Organisation bzw. des Organisierens sowie praktischer Managementprobleme in und zwischen Organisationen. Darüber hinaus besitzen sie einen kursorischen Überblick über weitere einzelwirtschaftliche Tatbestände, Theorien und Probleme der Praxis. Sie verfügen unter Berücksichtigung verschiedener betriebswirtschaftlicher Tätigkeitsfelder über grundlegende Kenntnisse des betrieblichen Rechnungswesens sowie der einzelnen Funktionalbereiche eines Unternehmens. Sie sind in der Lage, das Wissen zu interpretieren und wesentliche betriebswirtschaftliche Konzepte in ihren Grundlagen anzuwenden. Zudem sind sie qualifiziert, die erlernten Arbeits- bzw. Vorgehensweisen zu reflektieren sowie deren Anwendungsfelder und Grenzen zu erkennen. Sie sind zur Kommunikation als auch Kooperation über das eigene Fach hinaus befähigt und sind vorbereitet auf die unterschiedlichen Interessen der Akteur*innen in der betriebswirtschaftlichen Praxis und die daraus entstehenden Konflikte. Die möglichen Tätigkeitsfelder der Absolvent*innen sind durch die Kombination mit einem weiteren Fach sehr vielfältig und umfassen begleitende Tätigkeiten in nationalen und internationalen Organisationen, der öffentlichen Verwaltungen, Unternehmen und Finanzinstitutionen, Verbänden, Kammern, Gewerkschaften und Medien oder Kulturinstitutionen. Diese Kompetenzen werden auch in freiberuflicher Tätigkeit gebraucht.

Online-Studienfachwahl-Assistenten der Freien Universität
Studieneinstieg
link zu uig