Springe direkt zu Inhalt

Ägyptische Archäologie

- Modulangebot im Kombi-Bachelor

Fachbereich Geschichts- und Kulturwissenschaften
Ägyptologisches Seminar
Adresse
Fabeckstr. 23-25
14195 Berlin
Telefax
(030) 838-534 47

Ägyptische Archäologie ist die Wissenschaft, die sich mit den materiellen und geistigen Hinterlassenschaften des Alten Ägypten beschäftigt. Gegenstand ist die Kultur des pharaonischen Ägypten. Das Studium der Ägyptischen Archäologie vermittelt grundlegende Kenntnisse von Denkmälern, archäologischen Befunden, Methoden und Fragestellungen sowie nichtliterarischen Quellen und führt weiter in andere Gebiete wie die ägyptische Geschichte, Religion und Kulturgeschichte ein. Geographischer Bereich ist das untere Niltal und seine nähere Umgebung. Umliegende Gebiete, soweit sie zeitweise unter ägyptischer Herrschaft oder in Handels- bzw. Kulturkontakten mit Ägypten standen, sind ebenfalls von Bedeutung.

Chronologisch beginnt das Interesse der Ägyptologen mit dem Aufkommen neolithischer Siedlungen in Ägypten ab dem 6. Jahrtausend v. Chr. sowie verstärkt ab dem Einsetzen der Entwicklung hin zu einem territorialen Flächenstaat, die im 4. Jahrtausend v. Chr. ihren Ausgangspunkt nimmt. Das zeitliche Ende des Forschungsbereiches liegt im 6. Jahrhundert n. Chr. (Schließung des Tempels von Philä als letztem heidnischen Tempel im Römerreich unter Justinian), wobei mindestens bis ins 2. Jahrhundert n. Chr. umfangreiche Zeugnisse in traditionell ägyptischen Schrift- und Denkformen vorliegen. Für die frühesten Perioden ist dabei die Zusammenarbeit mit der vorgeschichtlichen Archäologie, für die späten Perioden mit der Alten Geschichte, der Klassischen Archäologie und der Altphilologie von Bedeutung.

Ein Schwerpunkt der archäologischen Feldforschung an der Freien Universität Berlin liegt beim deutsch-ägyptischen Grabungsprojekt, welches die Erforschung des westlich der mittelägyptischen Stadt Assiut gelegenen Berges Gebel-Assiut-al-gharbi zum Ziel hat. Auch werden archäologische Surveys im zentralen Nildelta (Provinzen Minufiyeh und Imbaba) in deutsch-britischer Kooperation durchführt. Somit können Studierende an archäologische Methoden herangeführt und ggf. an praktischer Feldarbeit beteiligt werden.

Die Forschungsprojekte erfolgen in enger Zusammenarbeit mit Universitäten und Museen in Europa und Ägypten.

Ägyptische Archäologie ist ein Modulangebot mit interdisziplinären Bezügen. Das Ägyptologische Seminar arbeitet mit dem Exzellenzcluster Topoi „The Formation and Transformation of Space and Knowledge in Ancient Civilizations“ und dem Sonderforschungsbereich 980 „Episteme in Bewegung“ eng zusammen.

Zulassungs­modus 1. Fach­semester
Keine Zulassungsbeschränkung
Zulassungs­modus höheres Fach­semester
Keine Zulassungsbeschränkung (zum Wintersemester für das 3. und 5., zum Sommersemester für das 2., 4., 6. Fachsemester)
Bewerbungs- und Anmelde­zeitraum
Für das 1. Fachsemester: 01.06.-15.07. (zum Wintersemester), für höhere Fachsemester: 01.06.-15.07. (zum Wintersemester) und 01.12.-15.01. (zum Sommersemester)
Studienbeginn
Wintersemester
Zusätz­liche Zugangs­voraus­setzungen
Englisch (Niveau B1 GER)
Studiensprachen
Deutsch
Im Kombi-Bachelor wählbar als
30 LP-Modulangebot
Regel­studien­zeit
6 Semester

Als 30 LP-Modulangebot wird Ägyptische Archäologie mit einem geeigneten 120 LP-Kernfach oder einem 90 LP-Kernfach und einem weiteren 30 LP-Modulangebot kombiniert.

Aufbau und Ablauf des Studiums regelt die Studienordnung. Sie enthält detaillierte Beschreibungen der Inhalte und Qualifikationsziele jedes einzelnen Moduls und einen exemplarischen Studienverlaufsplan. Die Prüfungsordnung definiert Art und Anforderungen der Prüfungsleistungen der Module. In den Ordnungen sind die Leistungspunkte (LP) für jedes Modul bzw. jede Veranstaltung sowie der Arbeitsaufwand in Zeitstunden für das gesamte Studium angegeben.

Ägyptische Archäologie als 30 LP-Modulangebot

Grundmodul Grundlagen der Ägyptischen Archäologie
Aufbaumodul Archäologisches Modul I
Aufbaumodul Archäologisches Modul II
Aufbaumodul Archäologisches Modul III

Bachelor-Absolventinnen und -Absolventen verfügen über wissenschaftliche Kenntnisse und praktische Fertigkeiten die für eine Berufstätigkeit oder einen weiterführenden Studiengang qualifizieren. Da Ägyptische Archäologie als Modulangebot im Rahmen eines Kombinations-Bachelor-Studiengangs studiert wird, prägt das gewählte Kernfach in der Regel die berufliche Qualifikation.

  • Heinz-Jürgen Beyer, Birgit Röder (Hg.): Studienführer Geschichts-, Kunst- und Altertumswissenschaften, Würzburg 1998.
  • Erik Hornung: Einführung in die Ägyptologie, Darmstadt 1993.
Online-Studienfachwahl-Assistenten der Freien Universität
Studieneinstieg an der Freien Universität Berlin