Springe direkt zu Inhalt

Erasmus+ weltweit Praktikum Förderbedingungen

Erasmus+ fördert selbst organisierte freiwillige Praktika und Pflichtpraktika von mindestens zwei Monaten Dauer, die in Vollzeit durchgeführt werden.

Die Fördermittel für Erasmus+ weltweit Aufenthalte bis 31.07.2023 stehen für Praktika in folgenden Ländern zur Verfügung:

Dauer der Förderung              

Studierendenmobilitäten (BA/MA)

Doktorandenmobilitäten

Armenien: 2 x 6 Monate

Ägypten: 1 x 3 Monate

Jordanien: 2 x 4 Monate

Libanon: 2 x 4 Monate

Armenien: 2 x 6 Monate

Argentinien: 2 x 4 Monate

China: 4 x 4 Monate

Kolumbien: 1 x 4 Monate

Ecuador: 1 x 4 Monate

Ägypten: 1 x 3 Monate

Indien: 3 x 3 Monate

Iran: 1 x 3 Monate

Jordanien: 2 x 4 Monate

Libanon: 2 x 4 Monate

Mexiko: 2 x 4 Monate

Peru: 2 x 4 Monate

Die Fördermittel werden grundsätzlich fortlaufend je nach Verfügbarkeit und Förderfähigkeit der Praktika vergeben.

Mögliche Praktikumseinrichtungen

  • Unternehmen, Universitäten, Forschungseinrichtungen, Einrichtungen allgemeiner und beruflicher Bildung und Jugend, öffentlichen Stellen, Verbänden, Stiftungen, Nichtregierungsorganisationen etc.

Von der Förderung ausgeschlossen sind Praktika in

Versicherungsschutz

Mit der Teilnahme am Erasmus+ Programm ist kein Versicherungsschutz verbunden. Da der Stipendiengeber (weder die EU-Kommission noch der DAAD Bonn oder die Freie Universität Berlin) nicht für Schäden haftet, die aus Krankheit, Tod, Unfall, Verletzung von Personen, Verlust oder Beschädigungen von Sachen im Zusammenhang mit dem Erasmus+ Auslandsaufenthalt entstehen, haben Teilnehmnerinnen und Teilnehmer für ausreichenden Versicherungsschutz selbst Sorge zu tragen. .

Folgende Versicherungen sollten Sie für die Dauer des Auslandsstudienaufenthaltes abschließen:

  • Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport (auch im Todesfall) und mit Schutz im Pandemiefall

  • Unfallversicherung mit Auslandsschutz

  • Haftpflichtversicherung mit Auslandsschutz

Bitte kümmern Sie sich rechtzeitig vor Antritt des Auslandspraktikums um einen ausreichenden Versicherungsschutz und erkundigen Sie sich insbesondere (am besten schriftlich) bei Ihrer Versicherung, was bezüglich der aktuellen Situation rund um COVID-19 zu beachten ist.

Dieser Versicherungsschutz ist verpflichtend für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer und muss vor Antritt des Praktikums nachgewiesen werden und den gesamten Praktikumszeitraum andauern. Mit den Bewerbungsunterlagen wird daher eine Versicherungserklärung verlangt.

Erasmus+-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer haben die Möglichkeit, in die Gruppenversicherung des DAAD aufgenommen zu werden: www.daad.de/versicherung.

Visum, Unterkunft und Anderes

Praktikumsplatz, Reise, Aufenthalts-, Versicherungs- und Visumsangelegenheiten werden von den Studierenden selbst organisiert. Kosten für Visa können sehr hoch sein und werden vom Programm nicht übernommen.

Weitere Informationen 

Weitere allgemeine Informationen zur Vorbereitung von Auslandsaufenthalten finden Sie auf https://www.fu-berlin.de/studium/international/studium_ausland/vorbereitung_eines_auslandsaufenthalts/index.html.

Online-Studienfachwahl-Assistenten der Freien Universität
Studieneinstieg
link zu uig