Forderung nach Verfügbarkeit


Verfügbarkeit bezieht sich auf Daten und Verfahren und bedeutet, dass sie zeitgerecht zur Verfügung stehen.


Je nach konkreter Anforderung der Verfügbarkeit muss der Ausfall von Teil- oder Gesamtsystemen durch geeignete Maßnahmen vorgebeugt werden. Resultierend aus der Vielzahl der zu schützenden Systeme gibt es eine mindestens ebenso große Vielzahl von technischen und organisatorischen Maßnahmen, um die Wahrscheinlichkeit eines Systemsausfalls zu minimieren. Ein häufig angewandtes Prinzip ist die redundante Auslegung von kritischen Systemen. Zum Beispiel erfolgt die Stromversorgung von Servern über zwei Netzteile, d.h. fällt ein Netzteil aus, kann der Server mit dem verbleibenden Netzteil weiter mit Strom versorgt werden. Besonders kritische Systeme bis hin zu ganzen Rechenzentren sind oft zweifach redundant ausgelegt.