Springe direkt zu Inhalt

Raúl Rojas erhält Internationalen Preis für Wissenschaftsvermittlung Ruy Perez Tamayo für sein Manuskript über die Geschichte der mathematischen Symbole

News vom 16.05.2018

Prof. Dr. Dr. h. c. Raúl Rojas, Hochschullehrer für künstliche Intelligenz, ist für sein unveröffentlichtes Manuskript über die Geschichte der mathematischen Symbole mit einem renommierten Buchpreis in Mexiko geehrt worden. Der Informatiker erhielt den "4. Internationalen Preis für Wissenschaftsvermittlung Ruy Perez Tamayo", den der größte Verlag in Mexiko – der Fondo de Cultura Económica (FCE) – verleiht. Sein Buchmanuskript El Lenguaje de las Matemáticas: Historias de sus Símbolos (Die Sprache der Mathematik: Geschichten ihrer Symbole) wird nun vom FCE veröffentlicht und ist von November an in allen lateinamerikanischen Ländern sowie in Spanien erhältlich.

Der Buchpreis für Wissenschaftsvermittlung wird alle zwei Jahre verliehen. Eingereicht hatten Autorinnen und Autoren aus elf Ländern insgesamt 38 Werke. Raúl Rojas Buchprojekt wurde von der Jury einstimmig zum Gewinner erklärt. Der Verlag Fondo de Cultura Económica wird das Buch im November bei der Internationalen Buchmesse in Guadalajara, Mexiko, vorstellen. Für diese Zeit ist Raúl Rojas zu einer Vortragsreise durch das Land eingeladen worden.

24 / 50