Springe direkt zu Inhalt

Die Freie Universität Berlin im Südwesten der Hauptstadt ist eine international ausgerichtete Universität. An ihr lernen rund 33.500 Studierende und forschen etwa 4000 Promovierende. Rund 460 Personen haben eine Professur inne, sie lehren und forschen in einem breiten Fächerspektrum der Geistes- und Sozialwissenschaften sowie Natur- und Lebenswissenschaften. Die Charité – Universitätsmedizin Berlin ist eine gemeinsame Einrichtung von Freier Universität und Humboldt-Universität.

Gegründet wurde die Freie Universität 1948 als freiheitliche Antwort auf die zunehmenden politischen Repressalien an der Universität Unter den Linden im damaligen sowjetischen Sektor der geteilten Stadt. In den drei Runden der Exzellenzwettbewerbe des Bundes und der Länder 2006/2007, 2012 und 2019 ging die Freie Universität erfolgreich hervor und wurde als Exzellenzuniversität ausgezeichnet.