Springe direkt zu Inhalt

Prozesszweck

Zweck dieses Prozesses ist es, die sich kontinuierlich weiterentwickelnden gesamtuniversitären strategischen Ziele im Rahmen von regelmäßig durchgeführten Zielvereinbarungsrunden auf operativer Ebene in den Fachbereichen bzw. Zentralinstituten zu verankern.

Dazu werden in einem dialogorientierten Verfahren zwischen dem Präsidium und den Dekanaten bzw. ZI-Leitungsstellen qualitative und quantitative Ziele u. a. im Bereich Studium und Lehre identifiziert und verabredet. Der Prozess stellt sicher, dass die vereinbarten qualitativen und quantitativen Ziele geplant und umgesetzt sowie deren Erreichung regelhaft überprüft wird. Die Ergebnisse der Zielvereinbarungsrunden fließen in Form von inhaltlichen Impulsen und verfahrenstechnischen Schlussfolgerungen in die nachfolgenden Zielvereinbarungen ein.