Springe direkt zu Inhalt

Studierende zur Mitarbeit motivieren

(SAM325-WS18 19)

Dozent/inDr. Ulrike Sonntag
SemesterWS18 19
Veranstaltungsumfang1 Termin (4 Dstd.)
Anmeldemodalität
Zeit

Di, 21.5.2019, 9:00 s.t. - 17:00 Uhr

In unserem Lehr-Lernverständnis ist eines klar: Die Lernenden sollen sich aktiv mit den Inhalten auseinandersetzen. Denn so lernen sie am intensivsten. Allerdings: Dafür müssen die Studierenden aktiv werden, mittun. Auch dann, wenn bisweilen eine Portion Anstrengung erforderlich ist.
Wie können wir die Lernenden zum Mitarbeiten motivieren? Zum Starten, Durchhalten und Vollenden? Zum Dabeisein im Seminar, zur Vorbereitung vor der Veranstaltung und zur Nachbearbeitung im Anschluss?
Welche motivationalen Einflüsse haben wir als Lehrende und wo sind die Lernenden selbst gefragt? Was sagt die Lernforschung zum Thema Motivation? Und welche konkreten Anregungen liefert die didaktische Praxis?
Rund um diese motivationalen Fragen geht es an diesem Aufbaumodul-Tag.
 
Inhalte
•    Lernende motivieren: Hilfreiche Ansätze aus Theorie und Forschung zur Lernmotivation
•    Motivierende Grundhaltung: Wie können wir als Lehrende motivierend wirken?
•    Methodische Möglichkeiten: Motivierende Praxistipps, die sich leicht umsetzen lassen

Lernziele

  • Grundlegende Kenntnisse der Forschung zu Lernmotivation,
  • verschiedene Arten von Motivationsproblemen erkennen und Strategien zu ihrer Vermeidung oder Bewältigung anwenden können und
  • verschiedene Dimensionen der Lehrkompetenz kennen, innerhalb derer Einfluss auf die Motivation der Lernenden genommen werden kann


Methoden/Arbeitsformen
Die Workshops im Programm von SUPPORT für die Lehre sind lernerzentriert und handlungsorientiert angelegt und arbeiten mit abwechslungsreichen Sozialformen, Übungen, Gruppenarbeiten, Reflexion und Feedback; den Teilnehmern und Teilnehmerinnen wird so die Möglichkeit gegeben, das Gelernte direkt zu vertiefen und aktiv zu erproben.