Springe direkt zu Inhalt

DRS Datenschutzerklärung

Der Datenschutz ist uns ein wichtiges Anliegen. Ihre personenbezogenen Daten werden streng vertraulich behandelt und sicher aufbewahrt.

Die folgenden Datenschutzhinweise beziehen sich auf das Anbieten unserer Website https://www.drs.fu-berlin.de, die Bewerbung im Rahmen der Auswahlverfahren für DRS Promotions- und Förderprogramme, den Empfang des DRS Newsletters https://lists.fu-berlin.de/listinfo/drs-open-newsletter sowie die Teilnahme an DRS Kursen und Workshops.

1. Verantwortliche für die Datenverarbeitung
Freie Universität Berlin
Dahlem Research School
Adresse: Hittorfstr. 16, 14195 Berlin
Tel.: 030 838 62061
E-Mail: drs@fu-berlin.de

2. Zwecke und Rechtsgrundlage der Verarbeitung
Ihre personenbezogenen Daten werden im Rahmen der Bereitstellung der Website bzw. Kursbuchungsplattform, der Auswahlverfahren für DRS Promotions- und Förderprogramme und zur Ermöglichung der Teilnahme an DRS Kursen und Workshops verarbeitet.

Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sind Art. 6 Abs. 1 a) und Art. 6 Abs.1 S. 1 b) DSGVO. Mehr Informationen finden Sie dazu im Folgenden.

3. Verarbeitung personenbezogener Daten bei Aufruf und Nutzung der Website
https://www.drs.fu-berlin.de

Für den Zugriff auf unsere Website ist die kurzfristige Registrierung Ihrer IP-Adresse erforderlich. Eine IP-Adresse ist eine eindeutige, weltweit gültige Kennung Ihres Computers. Als private/r Nutzer*in werden Sie in den meisten Fällen keine konstante IP-Adresse verwenden, da Ihnen eine IP-Adresse von Ihrem Provider nur vorübergehend zugewiesen wird. Die Zuordnung von Benutzerdaten zu bestimmten Personen ist jedoch mit statischen IP-Adressen grundsätzlich möglich. Unser Server speichert IP-Adressen bis zu 24 Stunden lang. Danach werden die Zugangsdaten automatisch anonymisiert.

Wir verwenden Cookies (kleine Textdateien mit Besucherinformationen, die vorübergehend auf der Festplatte Ihres Computers gespeichert werden), um die Nutzungshäufigkeit, die wiederholte Nutzung und die Anzahl der Nutzer*innen unserer Website zu verfolgen. Die von uns verwendeten Cookies sind anonymisiert und werden ausschließlich für die oben genannten Zwecke verwendet. Wir verwenden sie nicht, um etwas über Ihr persönliches Nutzerverhalten zu erfahren oder um den Inhalt unserer Website an Ihre persönlichen Surfgewohnheiten anzupassen.
Die Daten Ihres Besuchs werden über ein in den Quellcode unserer Website eingebettetes JavaScript-Programm erfasst und an unseren Webserver weitergeleitet. Wenn JavaScript in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert ist, wird nur ein Teil der Informationen erfasst und die Anzahl der Seitenaufrufe gezählt.

Während Ihres Besuchs auf unserer Website werden die folgenden Informationen automatisch in unserer Benutzerstatistik erfasst
- Ihre IP-Adresse - nach maximal 24 Stunden abgekürzt und damit anonymisiert *
- Eine eindeutige Nummer zur Unterscheidung von Besucher*innen (wenn Cookies aktiviert sind)
- Innerhalb unserer Website besuchte URLs
- Zeitpunkt der Seitenaufrufe
- Art der HTML-Abfragen
- Zuvor besuchte URL (falls vom Browser übertragen) *
- Name und Version Ihres Betriebssystems *
- Name, Version und Spracheinstellung Ihres Browsers *
- Bildschirmauflösung und Farbtiefe
- Technologien und Formate, die vom Browser unterstützt werden (Cookies, Java, Flash, PDF, WindowsMedia, QuickTime, Realplayer, Director, SilverLight, Google Gears)

* Wenn JavaScript deaktiviert ist, werden nur die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Informationen erfasst.

Sie können unsere Website grundsätzlich ohne Offenlegung Ihrer Identität nutzen. Es ist möglich, Ihren Browser so zu konfigurieren, dass Cookies abgelehnt und die Ausführung von JavaScript-Programmen deaktiviert wird. Wenn Sie dies wünschen, empfehlen wir Ihnen, die von Ihrem Browser-Hersteller bereitgestellten Informationen zu konsultieren (z.B. im Hilfe-Menü Ihres Internet-Browsers oder auf der entsprechenden Website) oder sich für weitere Hilfe und Informationen an Ihren Browserlieferanten zu wenden. Darüber hinaus können Sie bereits aktivierte Cookies jederzeit selbst löschen, indem Sie den entsprechenden Menüpunkt in Ihrem Internet-Browser wählen oder die Cookies aus dem entsprechenden Verzeichnis auf Ihrer Festplatte löschen.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von sogenannten technisch notwendigen Cookies ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 c) DSGVO i. V. m. § 13 Abs. 7 TMG.. Für technisch nicht notwendige Cookies bzw. sogenannte Drittanbieter-Cookies benötigen wir Ihre Einwilligung. Falls Sie uns auf Grundlage eines von uns auf der Webseite erteilten Hinweises („Cookie-Banner“) Ihre Einwilligung zur Verwendung von Cookies erteilt haben, richtet sich die Rechtmäßigkeit der Verwendung zusätzlich nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 a) DSGVO. Diese Einwilligung können Sie jederzeit durch die Deaktivierung der Cookies in Ihren Browsereinstellungen für die Zukunft widerrufen.

Sobald die über die Cookies an uns übermittelten Daten für die Erreichung der oben beschriebenen Zwecke nicht mehr erforderlich sind, werden diese Informationen gelöscht, insbesondere bei Deaktivierung der Cookies. Eine weitergehende Speicherung kann im Einzelfall dann erfolgen, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist.

4. Auswahlverfahren für DRS Promotions- und Förderprogramme
Sofern Sie sich für angebotene Programme bewerben, werden Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen des Auswahlverfahrens und der Vergabe verarbeitet. Dazu gehören die Auswahl und Vergabe von Plätzen und Positionen in DRS Promotionsprogrammen, Förderungen im Rahmen von DRS Förderprogrammen und von Elsa-Neumann-Stipendien für Promovierende. Bei den verarbeiteten personenbezogenen Daten handelt es sich um die im jeweiligen Prozess von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten. Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten haben neben der DRS die in der Ausschreibung angegeben Projektleiter*innen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens ist Art. 6 Abs.1 S. 1 b) DSGVO. Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald diese zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

5. Teilnahme an DRS Kursen und Workshops
Sofern Sie an Kursen oder Workshops teilnehmen, werden Ihre personenbezogenen Daten zur Durchführung des entsprechenden Angebotes verarbeitet. Dazu gehören die Anmeldung und Teilnahme an DRS Kursen und Workshops sowie die entsprechende Verwaltung dieser.

Folgende Daten werden erhoben:
-   Name und Vorname
-   Institutionelle E-Mailadresse
-   Status (promovierend/promoviert)
-   Immatrikulationsnummer (freiwillig)
-   Institution
-   Mitgliedschaft in einem strukturierten Promotionsprogramm
-   Disziplin
-   Geschlecht (freiwillig)
-   Nationalitäten (freiwillig)

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens und der Teilnahme am Programm ist Art. 6 Abs.1 S. 1 b) DSGVO. Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald diese zur Durchführung der Teilnahme am Programm nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

6. DRS Newsletter https://lists.fu-berlin.de/listinfo/drs-open-newsletter
Sofern Sie den DRS Newsletter abonnieren, wird bei der Anmeldung Ihre E-Mail-Adresse an die inhaltlich verantwortliche Stelle übermittelt.

Im Zusammenhang mit dem Newsletterversand erfolgt keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte.
Für den Newsletterversand verwenden wir das sog. Double Opt-In-Verfahren, d.h. wir werden Ihnen erst dann den Newsletter zusenden, wenn Sie zuvor Ihre Anmeldung über eine Ihnen zu diesem Zweck zugesandte Bestätigungs-E-Mail per darin enthaltenem Link bestätigen. Damit möchten wir sicherstellen, dass nur Sie selbst sich als Inhaber*in der angegebenen E-Mail-Adresse zum Newsletter anmelden können. Ihre Bestätigung muss zeitnah nach Erhalt der Bestätigungs-E-Mail erfolgen, da andernfalls Ihre Newsletter-Anmeldung automatisch aus unserer Datenbank gelöscht wird.

Die Verarbeitung der genannten personenbezogenen Daten für den Newsletterversand beruht nach Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO auf der von Ihnen im Folgenden freiwillig abgegebenen Einwilligungserklärung. Ihre genannten personenbezogenen Daten werden solange gespeichert, wie Sie den Newsletter abonniert haben. Das Abonnement des Newsletters kann durch den/die Nutzer*in jederzeit gekündigt werden. Zu diesem Zweck findet sich in einem Newsletter in der Regel ein entsprechender Link. Nach einer Abmeldung vom Newsletterversand werden die hierfür erhobenen personenbezogenen Daten gelöscht. Eine weitergehende Speicherung kann im Einzelfall erfolgen, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist.

7. Besondere personenbezogene Daten
Wir verarbeiten unter Umständen besondere personenbezogene Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO, die wir entsprechend des erforderlichen Schutzniveaus durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen schützen.

8. Empfänger von Daten
Ihre personenbezogenen Daten werden zum Teil von durch die FU Berlin beauftragten Dienstleistern verarbeitet. Im Falle der Teilnahme an Kursen und Workshops werden personenbezogene Daten an beauftragte Trainerinnen und Trainer weitergeben, um Ihnen die Inhalte der Programme anbieten zu können. Die Trainerinnen und Trainer werden schriftlich zur Vertraulichkeit und Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen verpflichtet. Darüber hinaus können personenbezogene Daten durch Mitarbeiter*innen externer Institutionen im Rahmen der Auswahlverfahren für DRS Promotions- und Förderprogramme verarbeitet werden, sofern und soweit dies im Rahmen der Ausschreibung beschrieben ist. Sofern personenbezogene Daten durch Auftragsverarbeiter verarbeitet werden, finden diese Datenverarbeitungen auf Grundlage einer Auftragsverarbeitungs-Vereinbarung gemäß Art. 28 DSGVO statt.

9. Widerrufsrecht bei Einwilligung
Sie haben das Recht, eine datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Die Widerrufserklärung kann per E-Mail an drs@fu-berlin.de gerichtet werden. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

10. Betroffenenrechte
Wenn Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden, haben Sie folgende Rechte:

  • Recht auf Auskunft über die zu ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten und deren Verarbeitung (Art. 15 DSGVO).
  • Recht auf Berichtigung, soweit Sie betreffende Daten unrichtig oder unvollständigsind (Art. 16 DSGVO).
  • Recht auf Löschung der zu ihrer Person gespeicherten Daten, soweit eine der gesetzlichen Voraussetzungen zutrifft und keine gesetzliche Ausnahme entgegensteht (Art. 17 DSGVO).
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, insbesondere soweit die Richtigkeit der Daten bestritten wird, wenn einer der gesetzlich genannten Gründe eingreift, insbesondere auf Ihren Wunsch hin auch anstatt einer Löschung der Daten (Art. 18 DSGVO).
  • Recht auf Datenübertragbarkeit. Sie haben das Recht, alle bei uns über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format heraus zu verlangen und diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln (Art. 20 DSGVO).
  • Recht auf Einreichung einer Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde. Zuständige Aufsichtsbehörde ist für Sie jede Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO).


11. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten
Den Datenschutzbeauftragten der Freien Universität erreichen Sie per E-Mail an: datenschutz@fu-berlin.de