Springe direkt zu Inhalt

Anpassung der Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus

News vom 12.03.2020

An der Freien Universität Berlin werden ab sofort:

  • alle Tagungen, Konferenzen und weitere öffentliche Veranstaltungen vorerst bis zum 20. Juli 2020 abgesagt, unabhängig von der Teilnehmerzahl. Davon betroffen sind auch die Veranstaltungen Dritter.
    Nicht betroffen sind aktuell rein interne Arbeitstreffen; 

  • alle Präsenzlehrveranstaltungen in der vorlesungsfreien Zeit, unabhängig von der Teilnehmerzahl, abgesagt;
    Prüfungen finden bis auf Weiteres statt;  

  • werden die Bereiche Forschung, Verwaltung und Bibliotheken der Freien Universität Berlin regulär weiterarbeiten.
    Diese Entscheidung wurde zwischen der Senatskanzlei und den Berliner Hochschulen und Universitäten verabredet. Sofern aufgrund der dynamischen Entwicklungen weitere Maßnahmen erforderlich sein werden, werden diese geprüft und umgesetzt; 

  • sind weiterhin alle Mitglieder und Gäste der Freien Universität Berlin, die aus Risikogebieten (gemäß der Bewertung des Robert-Koch-Instituts) zurückkehren oder anreisen, zu einer 14-tägigen Selbstquarantäne aufgefordert; dies gilt unabhängig davon, ob Symptome einer Atemwegserkrankung bestehen; 

  • sind Forschungs-, Studien- und Dienstreisen in Risikogebiete untersagt. Alternativ können die Besprechungs- und Konferenzsysteme der Freien Universität genutzt werden. 

Die Umsetzungentsprechender Maßnahmen wird derzeit weiter weiter ausgearbeitet. Wir sind mit den zuständigen Behörden und Bereichen der Universität in enger Abstimmung. Wir werden Sie weiter informieren. Bitte informieren Sie sich regelmäßig auf dieser Seite. 

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung. Wir sind überzeugt, dass wir gemeinsam einen wichtigen Beitrag zur Eindämmung des Coronavirus leisten.

57 / 59