Springe direkt zu Inhalt

Vermittlungsorganisationen (u. a. AIESEC, IAESTE, ELSA)

Die hier aufgeführten Organisationen sind nicht-kommerzielle Vermittlungen für Auslandspraktika, die ihren Service kostenlos oder zu einem vergleichsweise günstigen Preis anbieten.

Im Internet stößt man auch schnell auf kommerzielle Anbieter, die neben z. B. organisierten Sprachreisen auch Auslandspraktikumsvermittlungen im Programm haben. Falls Sie in Betracht ziehen, diese Form der Unterstützung in Anspruch zu nehmen, informieren Sie sich genau über die Geschäftsbedingungen und vergleichen auf  jeden Fall verschiedene Vermittlungen mit Blick auf das Preis-/Leistungsverhältnis. Und achten Sie unbedingt darauf, dass es sich um qualifizierte Praktika und nicht um schlecht bezahlte Aushilfsjobs handelt.

Hinweis für Praktika in den USA: Um das erforderliche J-1 Visum zu erhalten, müssen Sie in der Regel den kostenpflichtigen Service einer entsprechend legitimierten Austauschorganisation (sog. designierte Sponsoren) nutzen. Auch hier lohnt sich ein Preis-/Leistungsvergleich. Weitere Informationen finden Sie in bei unseren allgemeinen Hinweisen zu Versicherung, Vertrag, Visum.

AIESEC ist eine internationale Studentenorganisation mit über 800 Lokalkomitees in 107 Ländern. AIESEC vermittelt weltweit bezahlte fachspezifische Praktika (v. a. BWL, IT, Ingenieurwesen) oder ehrenamtliche Praktika in kulturellen, sozialen Bereichen, in der Entwicklungshilfe oder in Schulen. Darüber hinaus organisiert AIESEC interkulturelle Vorbereitungsseminare, unterstützt bei Visa-Formalitäten, Wohnungssuche und bietet Betreuung vor Ort durch einheimische Studierende / Lokalkomitees.

Die Vermittlungskosten liegen bei derzeit 390,- €, von denen 50 € nach Abgabe eines Abschlussberichts zurückerstattet werden. Es können sich Studierende und Graduierte aller Fachbereiche bewerben (der Abschluss darf nicht länger als zwei Jahre zurückliegen). Das Höchstalter beträgt 30 Jahre. AIESEC-Praktikanten können beim DAAD einen Antrag auf einen Fahrtkostenzuschuss stellen, wenn das Praktikum außerhalb der EU stattfindet. Weitere und ausführliche Informationen:

AIESEC – Lokalkomitee an der HU Berlin
Spandauer Str.1, Raum 19
10178 Berlin

Tel.: +49(0)30 20935680
E-Mail: lcp.berlin.hu@aiesec.de

Links zum Thema

Die IAESTE (International Association for the Exchange of Students for Technical Experience) ist die weltweit größte Praktikanten-Austauschorganisation für Studierende der Natur- und Ingenieurwissenschaften, Land- und Forstwirtschaft. IAESTE verfügt über ein weltweites Netz von Nationalkomitees in mehr als 80 Ländern. Auf internationaler Ebene ist die IAESTE mit Beraterstatus bei der UNESCO akkreditiert. Das Deutsche Komitee der IAESTE ist beim Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) angesiedelt. Das Programm wird aus Mitteln des Auswärtigen Amts finanziert.

Bewerben können sich Studierende der o. g. Fachrichtungen, unabhängig von ihrer Staatsangehörigkeit. Die Zahl der bereits absolvierten Semester hängt von den Vorgaben der jeweiligen Arbeitgeber im Ausland ab. In der Regel sollten Bewerber mindestens drei Semester absolviert haben. Ab Oktober nehmen die lokalen IAESTE-Betreuungsstellen Anmeldungen zum IAESTE-Programm für das nachfolgende Jahr ("vorläufige Bewerbung") entgegen. Anmeldeschluss ist in jedem Jahr der 30. November.

IAESTE-Praktikanten können beim DAAD einen Antrag auf einen Fahrtkostenzuschuss stellen, wenn das Praktikum außerhalb der EU stattfindet. Weitere und ausführliche Informationen.

IAESTE Lokalkomitee an der TU Berlin
Strasse des 17.Juni 145
Raum EB 511
10623 Berlin
Tel. +49-30-314 22 549
E-Mail: iaeste_tuberlin@yahoo.de

Links zum Thema

Zielgruppe

Studierende und Graduierte der Rechtswissenschaft.

Programmbeschreibung

ELSA (European Law Students' Association) ist die größte weltweite Vereinigung Jurastudierender. Das Praktikantenaustauschprogramm STEP (Student Trainee Exchange Programme) vermittelt Studierende und Absolventen der Rechtswissenschaft in überwiegend bezahlte Praktika im europäischen Ausland. Die Praktika haben eine Dauer von zwei Wochen bis zu zwei Jahren.

Leistungen

Datenbank mit Praktikumsangeboten, Unterstützung bei Bewerbung und Vorbereitung des Praktikums (z. B. bei der Wohnungssuche), Kontakt zu ELSA-Mitgliedern im Zielland, Teilnahme an ELSA-Veranstaltungen. Die Vermittlung im STEP-Programm ist kostenlos.

Voraussetzungen

Studium der Rechtswissenschaft und Mitgliedschaft bei ELSA (jährlicher Mitgliedsbeitrag zurzeit 16 €).

Bewerbungshinweise

Es gibt keine festen Bewerbungszeiträume, Bewerbungen sind fortlaufend möglich.

Kontakt

ELSA-Berlin e.V.
c/o Freie Universität Berlin
Vant-Hoff-Str. 8
14195 Berlin
Tel.: +49 (0)30 838 522 91
Fax: +49 (0)721 151 436 266
E-Mail: mail@elsa-berlin.de


ELSA-Deutschland e.V.
Rohrbacher Straße 20
69115 Heidelberg
Tel.:+49 (6221) 601458
FAX: +49(6221) 601459
E-Mail: vpstep@elsa-germany.org

Links zum Thema

Zielgruppe

An einer deutschen Hochschule eingeschriebene Medizinstudierende, bei einigen Programmsparten auch Studierende medizinverwandter Studiengänge.

Programmbeschreibung

Die Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland (BVMD) bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten, Auslandsaufenthalte im Rahmen des Medizinstudiums durchzuführen:

  • Famulantenaustausch
  • Forschungsaustausch
  • Public Health/Entwicklungsprojekte
  • Fahrtkostenzuschüsse

Es werden keine Pflegepraktika und keine Stellen für das Praktische Jahr vermittelt.

Famulantenaustausch

Leistungen

Vermittlung von in der Regel vierwöchigen Famulaturen in 70 Länder, kostenlose Unterkunft, Verpflegung, Kontakt zu einheimischen Medizinstudierenden. Das Angebot der klinischen Fächer variiert von Land zu Land. Die Kosten für Anreise, Visum und Impfungen müssen selbst getragen werden.

Es ist im Voraus eine Bewerbungsgebühr von derzeit 100 € zu zahlen (15 € Bearbeitungsgebühr, 55 € Vermittlungsgebühr, 30 € Kaution), die (abzüglich der Bearbeitungsgebühr) bei Absage durch die BVDM vom Bewerber zurückgefordert werden kann.

Bewerbungshinweise

Es gibt mehrere Bewerbungszeitpunkte im Jahr. Restplätze, die nicht vergeben werden konnten oder bei denen ein Bewerber kurzfristig absagen musste, werden veröffentlicht. Für sie gibt es keine Bewerbungsdeadline.

Voraussetzungen

Abschluss des zweiten klinischen Semesters (oder Äquivalent im Modellstudienganges), gute Englischkenntnisse. Pro Bewerbungssaison ist nur eine Bewerbung möglich. Es ist nicht möglich, sich gleichzeitig für einen Forschungsaufenthalt zu bewerben.

Forschungsaufenthalt

Leistungen

Vermittlung von in der Regel vierwöchigen Forschungsaufenthalten im Ausland. Die Projekte werden in der IFMSA Projektdatenbank veröffentlicht, der auch alle weiteren projektspezifischen Informationen zu entnehmen sind.

Voraussetzungen

Immatrikulation an einer deutschen Universität (Medizin und ggf. medizinverwandte Studiengänge); ab erstem Fachsemester, gute Englischkenntnisse, Interesse an Forschung und wissenschaftlicher Arbeit.

Bewerbungshinweise

Projektspezifische Bewerbungshinweise sind den jeweiligen Projektbeschreibungen zu entnehmen. Man kann sich auf drei Projekte in nur einem Land bewerben, wobei die Zweit- bzw. Drittwahl Alternativen darstellen, falls eine Unterbringung im Wunschprojekt nicht möglich ist.

Es ist im Voraus eine Bewerbungsgebühr von derzeit 100 € zu zahlen (15 € Bearbeitungsgebühr, 55 € Vermittlungsgebühr, 30 € Kaution), die (abzüglich der Bearbeitungsgebühr) bei Absage durch die BVMD vom Bewerber zurückgefordert werden kann.

Bei bilateralem Austausch, d. h. ein ausländischer Studierender kommt nach Deutschland, werden im Gastland kostenlos Unterkunft und Verpflegung gestellt. Bei unilateralem Austausch (kommt nur in Ausnahmefällen vor) müssen Unterkunft und Verpflegung im Gastland selbst getragen werden.

Bewerbungshinweise

Es gibt mehrere Bewerbungszeitpunkte im Jahr. Restplätze, die nicht vergeben werden konnten oder bei denen ein Bewerber kurzfristig absagen musste, werden veröffentlicht. Für sie gibt es keine Bewerbungsdeadline.

Public Health/Entwicklungsprojekte

Die BVMD bietet die Möglichkeit zur Mitarbeit in einer Vielzahl internationaler Projekte (Public Health, Entwicklungszusammenarbeit), die zum Teil auch schon für Studierende im vorklinischen Studienabschnitt geeignet sind. Die Bewerbungsbedingungen variieren je nach Projekt.

Die Höhe der von den Teilnehmenden zu tragenden Kosten ist je nach Projekt und Land unterschiedlich und den einzelnen Projektbeschreibungen zu entnehmen. Für die Vermittlung über den BVMD sind derzeit im Voraus 80 € zu entrichten, bei Vermittlungen der AMSA (Austrian Medical Students' Association) nach Zusage 117 €.

Fahrtkostenzuschuss

Bei einer Zusage für einen Praktikumsplatz durch die BVMD besteht die Möglichkeit, sich um einen Fahrtkostenzuschuss zu bewerben. Der Fahrkostenzuschuss wird nur für Reisen in außereuropäische Länder sowie nach Albanien, Belarus, Bosnien, Island, Mazedonien, Moldawien, Montenegro, Russland, Serbien, Türkei und die Ukraine gewährt.

Kontakt

Bundesvertretung Medizinstudierenden Deutschlands e.V.
Robert-Koch-Platz 7
10115 Berlin
Tel.: +49 (30) 956 00 203
Fax: +49 (30) 956 00 206
E-Mail  Famulantenaustausch: NEO@bvmd.de
E-Mail Forschungsaustausch: NORE@bvmd.de
E-Mail Public Health/ Entwicklungshilfe: NPO@bvmd.de
E-Mail Fahrtkostenzuschuss: fahrtkostenzuschuss@bvmd.de

Sprechzeiten:
Mo - Fr: 10.00 - 12.00 Uhr
Di und Do: 14.00 - 16.00 Uhr

Links zum Thema

Zielgruppe

Studierende (Bachelor, Master, Promotion, Diplom/Staatsexamen) und Graduierte (bis ca. vier Monate nach Abschlussprüfung) aller Fachrichtungen mit deutscher Staatsangehörigkeit bzw. unbefristeter Aufenthaltserlaubnis.

Programmbeschreibung

Die Steuben-Schurz-Gesellschaft e.V. (SSG) vermittelt seit 1999 im USA-Interns-Program bilaterale Praktika an deutsche und amerikanische Studierende in Unternehmen, Organisationen und Institutionen. Die Praktika dauern ca. zwei bis drei Monate und finden vor allem in den Sommermonaten statt.

Leistungen

Matching nach Telefoninterview und Durchsicht der Bewerbungsunterlagen, Unterstützung bei Erledigung der Formalitäten, während des Praktikums Betreuung durch das USA-Interns-Koordinationsbüro. Für den Service der SSG ist derzeit ein Beitrag von 250 € zu zahlen.

Voraussetzungen

Mindestalter 22, Immatrikulation an einer Hochschule, bei Absolventen darf die Abschlussprüfung zu Praktikumsbeginn nicht länger als ca. vier Monate zurückliegen; mindestens zwei Studienjahre bei Bewerbung, sehr gute Englischkenntnisse, Durchschnittsnote „gut“, erste berufliche Erfahrungen.

Bewerbungshinweise

Schriftliche Bewerbungen sind zweimal jährlich möglich, im Oktober für Praktikumsbeginn im Sommer des darauffolgenden Jahres und im März für Praktika im Herbst/Winter.

Kontakt

Steuben-Schurz-Gesellschaft e. V.
Deutsch-Amerikanisches Praktikantenprogramm
USA Interns Program
Lange Strasse 25-27
60311 Frankfurt am Main
Tel: +49 (69) 71 44 86 09
Fax: +49 (69) 13 10 873
E-Mail: info@usa-interns.org
Web: www.steuben-schurz.org

Links zum Thema

Zielgruppe

Studierende und Graduierte aller Fachbereiche.

Programmbeschreibung

Die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) bietet zusammen mit ausgewählten Programmpartnern Jobs und Praktika in verschiedenen Ländern an.

Leistungen

In der Regel handelt es sich bei den Angeboten um bezahlte Tätigkeiten und Jobs, die nicht immer den Kriterien eines in der Studienordnung geforderten fachlich qualifizierten Praktikums entsprechen. Die Reisekosten sind von den Teilnehmern selbst zu tragen. Für einige Angebote sind zusätzlich noch Programmgebühren zu entrichten.

Voraussetzungen/Bewerbungshinweise

Sie sind je nach Angebot unterschiedlich und den entsprechenden Ausschreibungen zu entnehmen.

Kontakt

Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV)
Villemombler Straße 76
53123 Bonn
Tel.: +49 (228) 713 1313
Fax: +49 (228) 713 270 1111
E-Mail: zav@arbeitsagentur.de
Web: http://www.arbeitsagentur.de/web/content/DE/service/Ueberuns/WeitereDienststellen/ZentraleAuslandsundFachvermittlung/JobsundPraktika/JobsundPraktikaimAusland/index.htm

Links zum Thema