Springe direkt zu Inhalt

Welche Funktion hat der Zugangscode?

Der zufällig generierte persönliche Zugangscode (PIN), der Ihnen auf postalischem Weg mitgeteilt wurde bzw. wird hat zwei Funktionen:

1. Ohne Zugangscode ist die Teilnahme an der Befragung nicht möglich. So ist sichergestellt, dass der Fragebogen nur von Personen ausgefüllt werden kann, die zur Zielgruppe gehören. Jede PIN wird nur ein Mal vergeben und berechtigt zum einmaligen vollständigen Ausfüllen des Fragebogens. Sie können innerhalb des Befragungszeitraums jederzeit mit der gleichen PIN an der Stelle weitermachen, wo Sie zuletzt aufgehört haben, solange Sie die Befragung nicht endgültig abgeschlossen haben. Über den Zugangscode sind keinerlei Rückschlüsse auf einzelne Personen möglich.

2. Im Rahmen der Absolventenstudie ist eine Wiederholungsbefragung in ca. drei bis vier Jahren geplant, da sich der Berufseinstieg und die berufliche Entwicklung von Absolventinnen und Absolventen sehr unterschiedlich gestalten kann. Für eine solche Wiederholungsbefragung müssen die Befragungsdaten aus der ersten Befragungswelle den Daten aus späteren Erhebungen zugeordnet werden. Diese Zuordnung erfolgt nur, wenn Sie dieser Wiederholungsbefragung auf den letzten Seiten des Fragebogens zustimmen. Nur dann speichern wir Ihre Adresse zusammen mit dem Zugangscode, jedoch nicht zusammen mit Ihren Antworten aus dem Fragebogen.