Springe direkt zu Inhalt

Mindestlohn für Studierende

Aufgrund der Mindestlohnregelung für Praktika haben Praktikanten*innen einen Anspruch auf den Mindestlohn in Höhe von 9,60 € pro Stunde, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

  • Es handelt sich um ein freiwilliges Praktikum (d. h. nicht in der Studien- und Prüfungsordnung vorgeschrieben), das begleitend zum Studium absoviert wird und länger als drei Monate dauert. Dann besteht ab dem dem vierten Beschäftigungsmonat ein Anspruch auf Mindestlohn.
  • Es handelt sich um ein freiwilliges Praktika begleitend zu Studium oder Ausbildung und es bestand bereits vorher ein solches Praktikumsverhältnis mit demselben Ausbildenden.
  • Es handelt sich um ein freiwilliges Praktikum zur Orientierung bei der Berufs- und Studienwahl., das länger als drei Monate dauert. Dann besteht ab dem dem vierten Beschäftigungsmonat ein Anspruch auf Mindestlohn.

Vom Mindestlohn ausgenommen sind:

  • Pflichtpraktika im Rahmen von Schule, Ausbildung oder Studium
  • Freiwillige Praktika begleitend zu Studium oder Ausbildung bis zu drei Monaten (Achtung mit Ausnahmen!)
  • Freiwillige Praktika bis zu drei Monaten, die zur Orientierung bei der Berufs- oder Studienwahl dienen
  • Einstiegsqualifizierungen nach § 54 a des Dritten Sozialgesetzbuches
  • Jeder unter 18 Jahren ohne Berufsabschluss.

Im Januar 2021 hat das Bundesministerium für Arbeit und Soziales zum Thema die Broschüre "Der Mindestlohn für Studierende - Fragen & Antworten (PDF)" herausgegeben. Eine Zusammenfassung für die FU Berlin finden Sie auf dem "Merkblatt zum Mindestlohn bei Praktika (PDF)" vom Career Service.