Freie Universität Berlin


Service-Navigation

Schwimmen und studieren wie ein Profi

Yannick Lebherz tritt bei der Schwimm-EM 2014 in Berlin an und absolviert gleichzeitig ein Bachelor-Studium an der Freien Universität

04.08.2014

Zwischen Schwimmhalle und Hörsaal: Student Yannick Lebherz tritt als Profi-Schwimmer bei den Schwimm-Europameisterschaften 2014 in Berlin an.
Zwischen Schwimmhalle und Hörsaal: Student Yannick Lebherz tritt als Profi-Schwimmer bei den Schwimm-Europameisterschaften 2014 in Berlin an. Bildquelle: Mirko Seifert
Mit seinem Studium an der Freien Universität möchte sich der 25-jährige Yannick Lebherz für die Zeit nach seiner Sportlerkarriere absichern.
Mit seinem Studium an der Freien Universität möchte sich der 25-jährige Yannick Lebherz für die Zeit nach seiner Sportlerkarriere absichern. Bildquelle: Privat

Täglich mehrere Stunden trainieren, gleichzeitig Vorlesungen besuchen und für Klausuren büffeln: Für den 25-jährigen Yannick Lebherz ist dieser Spagat Alltag. Er schafft es, seine professionelle Schwimmerkarriere mit seinem Bachelor-Studium in den Fächern Publizistik- und Kommunikationswissenschaft und Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin unter einen Hut zu bringen. Gerade bereitet er sich im Trainingscamp in Sardinien auf die Schwimm-Europameisterschaften vor, für die er sich als einer der besten Schwimmer Europas qualifiziert hat, und die vom 13. bis 24. August in Berlin stattfindet – zum Glück in der vorlesungsfreien Zeit.

Yannick Lebherz schwimmt schon, seit er denken kann. Als Kind wurde er einfach ins kalte Wasser geworfen, sagt er. Und in gewisser Weise sei seine Schwimmlaufbahn vorgezeichnet gewesen: „Mein Vater war früher auch Profi-Schwimmer und hat mich früh mit dem Element Wasser vertraut gemacht.“ Schon früh feierte Yannick Lebherz Erfolge im Jugendwettkampf, mit 18 Jahren wagte er dann den Schritt zum professionellen Schwimmsportler.

Zweigleisig in die Zukunft

Trotzdem verlässt sich der gebürtige Hesse nicht allein auf seine Karriere als Schwimmer: „Als Sportler ist die Laufbahn zeitlich begrenzt. Mit ungefähr 30 Jahren ist Schluss“, sagt Yannick Lebherz. Deshalb sei die duale Karriere besonders wichtig. Seit vier Semestern studiert er an der Freien Universität Publizistik und Politik. Natürlich sei der Zeitplan ziemlich straff: Schwimmtraining, Vorlesungen, anschließend wieder ins Becken und danach noch für Klausuren lernen.

Sonderbehandlungen gebe es an der Universität aber auch für einen Profi-Sportler nicht, sagt der Student: „Ich muss genau wie alle anderen die Fehlstunden beachten.“ Deshalb sei es auch gut, dass die Europameisterschaften in die vorlesungsfreie Zeit fielen. „Wenn es zeitlich eng wird, kann ich aber natürlich mal mit einem Dozenten darüber reden, ob ich Zusatzleistungen erbringen kann, um einen Kurs zu bestehen.“ Insgesamt dauere das Studium aber länger, anders sei diese doppelte Ausbildung gar nicht zu schaffen. Seinen Bachelor-Abschluss möchte Yannick Lebherz gern 2016 in der Tasche haben – nach den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro.

Etappenziel: EM-Finale

Vorher gilt es jedoch, bei den Wettkämpfen in Berlin ganz vorne mit dabei zu sein. Yannick Lebherz‘ bisher größter Erfolg gelang ihm ebenfalls bei einer EM: 2010 wurde er in der Disziplin über 200 Meter Rücken Europameister und Vize-Europameister über 400 Meter Lagen. In Berlin wird Yannick Lebherz zweimal im Einzelwettkampf sowie im Staffelschwimmen antreten. Sein klares Ziel: das Finale. Um das zu erreichen, muss er unter den acht schnellsten Schwimmern sein.

Das Besondere an dieser EM ist für den jungen Sportler, dass sie in Berlin stattfindet. „Für mich und auch für die anderen Schwimmer im deutschen Team ist es ein Heimspiel“, sagt er. „Da werde ich einfach alles geben.“

Weitere Informationen

Spitzensport an der Freien Universität Berlin

Die Freie Universität Berlin fördert, auf Grundlage eines Kooperationsvertrages mit dem Olympiastützpunkt Berlin, in besonderer Weise studierende Athletinnen und Athleten, die einen A-B-C- oder Sonderkaderstatus haben. Gemeinsames Ziel der Vertragspartner ist es, eine erfolgreiche „Duale Karriere“ im Leistungssport und der akademischen Ausbildung zu ermöglichen. Beauftragter für die Spitzensportförderung an der Freien Universität und Ansprechpartner für alle Fragen rund um die Förderung der studierenden Spitzensportlerinnen und Spitzensportler ist Jörg Förster, Direktor des Hochschulsports, E-Mail: joerg.foerster@fu-berlin.de.

Europameisterschaften Schwimmen 2014

  • 13. bis 24. August
  • SSE Europa-Sportpark, Paul-Heyse-Straße 26, 10407 Berlin (Disziplinen: Schwimmen, Wasserspringen, Synchronschwimmen)
  • Regattastrecke Grünau, Regattastraße 223, 12527 Berlin (Disziplin: Freiwasserschwimmen)
  • Tickets gibt es online oder über die Tickethotline
  • Yannick Lebherz tritt am 19. August im Einzelwettkampf über 200 Meter Freistil und am 24. August über 400 Meter Lagenschwimmen an. Das Staffelschwimmen über viermal 200 Meter Freistil findet am 23. August statt.
  • Details zur Schwimm-EM 2014 in Berlin