Freie Universität Berlin


Service-Navigation

Zumba – Tanzsport mit Gute-Laune-Garantie

Der Hochschulsportkurs Zumba Gold® für Beschäftigte der Freien Universität verbindet lateinamerikanischen Tanz mit Fitness-Workout / Einladung zur Zumba® Fitness-Party am Sonnabend, 8. Februar ab 18 Uhr

07.02.2014

Kursleiterin Sylvia Ndoye (vorne) verbindet in ihrem Zumba-Kurs Elemente aus Salsa, Cumbia, Cha-Cha-Cha, Reggaeton, Samba, Westafrican-, Oriental- und indischem Kathak-Dance.
Kursleiterin Sylvia Ndoye (vorne) verbindet in ihrem Zumba-Kurs Elemente aus Salsa, Cumbia, Cha-Cha-Cha, Reggaeton, Samba, Westafrican-, Oriental- und indischem Kathak-Dance. Bildquelle: Mona Muth

Zum Feierabend ein musikalischer Abstecher nach Brasilien und Kuba? Salsa-Schritte und Aerobic statt Gehirnjogging am Schreibtisch? Der Zumba-Gold-Kurs für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Freien Universität verbindet lateinamerikanische Tänze und Musik mit einem schwungvollen Fitness-Workout. Sylvia Ndoye, Beschäftigte in der Abteilung Außenangelegenheiten der Freien Universität, leitet den Kurs. Für Sonnabend, 8. Februar, laden sie und weitere Trainer des Hochschulsports der Freien Universität zur Zumba-Fitness-Party nach Dahlem ein.

Der Zufall wollte es so, dass Alberto Perez die Musikkassette für seinen Aerobic-Kurs zu Hause vergessen hatte. Sonst wäre der kolumbianische Fitnesstrainer damals in den 1990er Jahren nie auf die Idee gekommen, aus der Not eine Tugend zu machen – nämlich auf die einzig verfügbare Musik zurückzugreifen, die er dabei hatte: eine Salsa-Kassette in seinem Auto. Der improvisierte Fitnesskurs zu den ungewohnten Rhythmen kam gut an – und der kluge Geschäftsmann Perez ließ sich seine Erfindung, die er Zumba nannte, patentieren. Glück für ihn, denn die Zumba-Begeisterung hat sich längst bis nach Europa ausgebreitet.

Latindance trifft auf Aerobic

Zumba ist etwas für Experimentierfreudige. Neben Basisrhythmen wie Salsa und Reggaeton ist ebenso Electro-Merengue und Musik von Michael Jackson erlaubt. Das Tanz-Fitnessprogramm folgt dem Fluss der Musik und weniger standardisierten Schritten. Genau das begeistert Sylvia Ndoye: „Alles, was ich in meinem über 30-jährigen Tänzerleben gelernt habe, kann ich nun in meinen Zumba-Kurs einbringen.“ Dort findet sich ein Potpourri aus Salsa, Cumbia, Cha-Cha-Cha, Reggaeton, Samba, Westafrican-, Oriental- und indischem Kathak-Dance.

Berührungsängste müssen Anfänger nicht haben. „Man beginnt mit nur vier Grundschritten, die sich von lateinamerikanischen Tänzen ableiten. Bei Zumba kann man nichts falsch machen, die Schritte erschließen sich über das Auge und über das Gehör“, erklärt die Kursleiterin vom Hochschulsport der Freien Universität.

Kubanische Klänge entspannen vom Büroalltag

Für Sylvia Ndoye ist Zumba ein sportlicher Ausgleich zu ihrem Job am Schreibtisch. Nach Dienstschluss in der Abteilung Außenangelegenheiten der Freien Universität zieht es die Finanzsachbearbeiterin dienstagnachmittags in das Zehlendorfer Sportzentrum Marshallstraße, einen Steinwurf entfernt vom Campus. In ihrem Kurs, in dem alle Beschäftigten der Freien Universität willkommen sind, sollen sich die Teilnehmer selbst entdecken. Wer schon immer mal tanzen wollte und bisher nicht den Mut hatte, es zu probieren, wird es hier schaffen. Der Zumba-Gold-Kurs soll einfach Spaß machen. Und Sylvia Ndoyes gute Laune steckt die Teilnehmerinnen schnell an, sodass sie nach einer Stunde Zumba gar nicht merken, dass sie Sport gemacht haben. Neben dem Spaßfaktor ist Zumba auch ein anspruchsvolles Ganzkörpertraining.

Feier dich fit

Studierende, die nach Gehirnakrobatik im Seminar oder einem Bibliotheksmarathon ihre körperliche Fitness mit Zumba trainieren wollen, können an fünf Tagen der Woche den Zumba® Fitness-Kurs besuchen. Als Sahnehäubchen findet am kommenden Sonnabend eine Zumba® Fitness-Party statt, bei der drei Stunden lang zu lateinamerikanischen Rhythmen getanzt werden kann. Die Energiereserven lassen sich an einer Obst- und Saftbar wieder aufladen. Zahlreiche Zumba-Fans haben sich bereits angemeldet. Wer einen der restlichen Plätze ergattern möchte, sollte nicht lange mit der Anmeldung warten.

Weitere Informationen

Zumba-Gold®-Kurs für Beschäftigte der Freien Universität

Zeit und Ort

  • Dienstags 17 bis 18 Uhr, Sportzentrum Marshallstraße (Spiegelsaal), Marshallstraße 3, 14169 Berlin
  • Ferienprogramm des Hochschulsports vom 18. Februar bis 2. April 2014

Im Internet

Zumba®-Fitness-Party

Zeit und Ort

  • Sonnabend, 8. Februar 2014, 18 bis 21 Uhr, Sporthalle der Freien Universität, Königin-Luise-Str. 47,

    14195 Berlin (Bus: 110, X11 U-Bhf. Dahlem Dorf, U3)

  • 10 Euro für Studierende / 14 Euro für Mitarbeiter / 18 Euro für Externe

Bitte melden Sie sich hier an.