Freie Universität Berlin


Service-Navigation

Holodeck und Phaser im Hörsaal

Anmeldungen zur beliebten „Star Trek“-Vorlesung am 8. November an der Freien Universität noch möglich

05.11.2012

Auf ins Weltall: In der Vorlesung "Zeitreisen und temporale Logik" verbindet Hubert Zitt von der Fachhochschule Kaiserslautern Wissenschaft mit Fiktion und erläutert die theoretischen Grundlagen von Zeitreisen in Film, Fernsehen und Literatur.
Auf ins Weltall: In der Vorlesung "Zeitreisen und temporale Logik" verbindet Hubert Zitt von der Fachhochschule Kaiserslautern Wissenschaft mit Fiktion und erläutert die theoretischen Grundlagen von Zeitreisen in Film, Fernsehen und Literatur. Bildquelle: X-ray (NASA/CXC/PSU/K. Getman et al.); IR (NASA/JPL-Caltech/CfA/J. Wang et al.) http://chandra.harvard.edu/photo/2009/cepb/
Der Star Trek-Vortrag von Hubert Zitt an der Universität Magdeburg zog am 25. April mehr als 750 Studierende ins deutlich überfüllte Audimax.
Der Star Trek-Vortrag von Hubert Zitt an der Universität Magdeburg zog am 25. April mehr als 750 Studierende ins deutlich überfüllte Audimax. Bildquelle: Robert Meinel

Hubert Zitt ist vielen Star-Trek-Fans besser als „Captain Zitt“ bekannt. Seit Jahren begeistert der Dozent für Elektrotechnik an der Fachhochschule Kaiserslautern Studierende, indem er in Vorlesungen mit den Titeln „Beamen und Holodeck“ und „Energie und Antriebstechnik bei Star Trek“ Wissenschaft und Fiktion zusammenbringt. Am 8. November landet er mit seinem Raumschiff an der Freien Universität und erläutert unter dem Titel „Zeitreisen und temporale Logik – Neues aus der Starfleet Academy Twobridges“, ob und wie Zeitreisen in Literatur, Film und Fernsehen funktionieren.

Die Anzahl der Plätze im Max-Kade-Auditorium (Audimax) ist begrenzt, Teilnahme ist nur mit persönlicher „Bordkarte“ möglich, die es nach Anmeldung unter startrek@beuth-hochschule.de gibt. Für die Anmeldung erforderlich sind die Angabe von Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse, gegebenenfalls Hochschule und Matrikelnummer beziehungsweise Institut. Zuhörer in passender Verkleidung sind besonders willkommen und werden ab 12.30 Uhr bevorzugt eingelassen.

Technik, die Zeitreisen ermöglicht – wie der Temporale Transporter in „Star Trek“ oder der Fluxkompensator in „Zurück in die Zukunft“ – fasziniert die Menschheit seit Langem. Wen interessiert nicht, wie die Welt in Zukunft aussehen könnte oder wie die Menschen in der Vergangenheit gelebt haben?

Hubert Zitt von der Fachhochschule Kaiserslautern beschäftigt sich unter anderem mit den theoretischen Grundlagen von Zeitreisen. In seiner beliebten „Star Trek“-Vorlesung erläutert der promovierte Systemtheoretiker der Elektrotechnik physikalische Phänomene wie die Struktur von Raum und Zeit oder das Wesen der Gravitation. Seine traditionelle „Star Trek“-Weihnachtsvorlesung an der Fachhochschule Kaiserslautern ist regelmäßig die bestbesuchte Vorlesung des Jahres. 

Erste Reihe für Besatzungsmitglieder

„Captain Zitt“ wird bei seinem Vortrag durch die „Sturmtruppen des Imperators der German Garrison der 501st Legion“ unterstützt, einem internationalen „Star Wars“-Kostümclub. Um deren Sichtbarkeit zu erhöhen, werden Zuhörer, die sich ebenfalls wie Charaktere aus Produktionen wie „Star Trek“ oder „Star Wars“ anziehen, früher eingelassen und können sich so einen Platz in der ersten Reihe sichern.

Die Vorlesung „Zeitreisen und temporale Logik“ wird gemeinsam von der Beuth Hochschule für Technik Berlin und der Freien Universität veranstaltet.

Zeit und Ort

  • Donnerstag, 8. November 2012, 14.00 bis 16.30 Uhr, Einlass ab 13.00 Uhr; kostümierte Besucher können bereits um 12.30 Uhr in den Saal.
  • Freie Universität Berlin, Henry-Ford-Bau, Max-Kade-Auditorium (Audimax), Garystraße 35, 14195 Berlin-Dahlem (U-Bahnhof Thielplatz, U3) statt. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt, Teilnahme nur nach Anmeldung unter startrek@beuth-hochschule.de (und Bestätigung) möglich.

Anmeldung

Für die Ausstellung einer „Bordkarte“ zur Veranstaltung sind folgende Angaben erforderlich: Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse, ggf. Hochschule und Matrikelnummer/Institut.

Internet-Übertragung

Die Veranstaltung wird live im Internet übertragen unter: http://beuthbox.beuth-hochschule.de/startrek 

Weitere Informationen

Wolfgang Hahn. Beuth Hochschule, Netzwerk Schule- Hochschule), Telefon: 030 / 4504-5175, E-Mail: hahn@beuth-hochschule.de