Freie Universität Berlin


Service-Navigation

www.fu-berlin.de: Online-Angebote mit persönlichem Support

Internet-Auftritt der Freien Universität mit „Web Dialog Award“ ausgezeichnet

20.05.2010

v.l.n.r.: Emanuel Koulouris (Leiter der Zentralen Online-Redaktion), Prof. Dr. Nicolas Apostolopoulos (CeDiS-Leitung)
v.l.n.r.: Emanuel Koulouris (Leiter der Zentralen Online-Redaktion), Prof. Dr. Nicolas Apostolopoulos (CeDiS-Leitung) Bildquelle: Freie Universität Berlin
Verleihung des "Web Dialog Award" an die Freie Universität Berlin
Verleihung des "Web Dialog Award" an die Freie Universität Berlin Bildquelle: iico-Kongress

Über 155.000 Webseiten und PDF-Dokumente zählt der Internet-Auftritt der Freien Universität Berlin. Zum Vergleich: Das entspricht rund 15 Prozent der Artikel in der deutschen Version der Online-Enzyklopädie Wikipedia. Trotz der Vielzahl der Seiten sollen sich die Besucher von www.fu-berlin.de schnell orientieren können  und für Fragen, die sich nicht online klären lassen, die richtigen Ansprechpartner finden. Dies scheint gelungen – zumindest erhielt die Freie Universität dafür den „Web Dialog Award“ des Berliner IT-Unternehmens Infopark AG.

Die Web-Präsenz wurde in der Kategorie „Contact & Communication“ ausgezeichnet. Mit Blick auf die Hauptseiten der Freien Universität Berlin und die rund 90 Unter-Domains lobte die Jury, dass die Webpräsenz Einheitlichkeit im Grund-Design und in der Struktur aufweise und gleichzeitig Vielfältigkeit und Individualität widerspiegele.

Der Kundenservice und das Management von Kundenbeziehungen seien besonders hervorzuheben, so die Begründung der Jury weiter. Bei der Verleihung auf dem Internet-Kongress „iico“ wurde außerdem die gute Erreichbarkeit von Ansprechpartnern über Kontaktformulare und Telefon-Hotlines sowie die schnelle Reaktionszeit der Studienberatung, die jährlich insgesamt etwa 160.000 Anfragen bearbeitet, gewürdigt.

Siegfried Engl, der Leiter des Info-Services, freut sich über diese Auszeichnung: „Genau eine gute Abstimmung und Verzahnung zwischen online angebotenen Informationen und persönlicher Erreichbarkeit - vor allem für die Studierenden - ist uns besonders wichtig.“ Obwohl die Studienberatung versuche, möglichst viele Informationen und E-Learning-gestützte Hilfe zur Selbst-Hilfe online anzubieten, könne und wolle der Info-Service nicht auf rasche telefonische Beratung und persönliche E-Mail-Kommunikation verzichten. „Schließlich wenden sich die Studierenden meist mit dringenden Fragen oder Problemen an uns“, betont Engl.

Zentrales Content Management

Im Herbst 2005 hat ein Team aus Mitarbeitern des Präsidiums, der Zentralen Online-Redaktion, der Kommunikations- und Informationsstelle und des Centers für Digitale Systeme (CeDiS) den Internet-Auftritt unter www.fu-berlin.de grundlegend inhaltlich, technisch und mit einem neuen Corporate Design auch optisch überarbeitet. Dabei stellte CeDiS die Veröffentlichung, Erstellung und Pflege der Webseiten auch auf ein zentrales Content Management System (CMS) um. Über alle Bereiche der Universität verstreut halten mittlerweile mehr als 1500 Redakteure mit dem System die Webseiten aktuell und entwickeln sie weiter.