Freie Universität Berlin


Service-Navigation

Harmonie des Himmels – Harmonie der Menschen – Harmonie der Musik

Chinesischer Theaterabend am Konfuzius-Institut der Freien Universität

21.01.2010

Moderner Volkstanz aus der Provinz Yunnan: "Der Pfau kommt geflogen"
Moderner Volkstanz aus der Provinz Yunnan: "Der Pfau kommt geflogen" Bildquelle: Theaterensemble der Peking Universität
Elan der Jugend, nach einem literarischen Motiv aus Konfuzius' "Gesprächen"
Elan der Jugend, nach einem literarischen Motiv aus Konfuzius' "Gesprächen" Bildquelle: Theaterensemble der Peking Universität
Tanz mit "endlosen Glücksknoten" als Glücksbringer
Tanz mit "endlosen Glücksknoten" als Glücksbringer Bildquelle: Theaterensemble der Peking Universität

Am 29. Januar 2010 lädt das Konfuzius-Institut an der Freien Universität Berlin zu einem besonderen Theaterabend ein: Das renommierte Künstlerensemble der Peking Universität tritt mit traditionellen und modernen Gesangs- und Musikstücken auf und zeigt Tanz und Kampfkunst.

Die Künstlergruppe der Peking Universität setzt sich aus Studierenden der verschiedensten Fächer zusammen und zählt rund 200 Mitglieder. Die Proben und Auftritte finden sämtlich neben dem Studium statt. Durch seinen hohen Grad an Professionalität, die erfolgreiche Teilnahme an nationalen Wettbewerben und  seine Tourneen hat sich das Ensemble in den letzten Jahren auch international einen beachtlichen Ruf erworben. Die Künstler gastierten bereits in Ostasien, Europa und den USA. Die diesjährige Tournee führt sie nach Russland, Deutschland und schließlich nach Ägypten.

Mit seinem aktuellen Programm hat sich das Ensemble der ethnischen Vielfalt Chinas verschrieben und will dem Publikum die traditionelle und moderne Musik- und Tanzszene in seiner ganzen Breite vorstellen. So spielen die Musiker auf traditionellen chinesischen Instrumenten wie einer Zither (Guzheng), einer Bambusflöte (Xiao) oder einer Kniegeige (Erhu). Auch chinesische Schwerter kommen zum Einsatz.

Partnerschaft und Austausch

Das Konfuzius-Institut an der Freien Universität Berlin wurde im April 2006 in Kooperation von Peking Universität und Freier Universität Berlin gegründet. Die Veranstalter freuen sich und fühlen sich geehrt, das Ensemble und die begleitenden hochrangigen Vertreter der Peking Universität und des National Office for Teaching Chinese as a Foreign Language (Hanban) zu Gast zu haben. Letztere werden im Anschluss an die Aufführung noch einmal feierlich empfangen. Außerdem gibt es anlässlich der Veranstaltung zahlreiche Möglichkeiten, sich über Studienaufenthalte an chinesischen Universitäten, insbesondere der Peking Universität, zu informieren.

Weitere Informationen

Zeit und Ort

  • Freitag, 29. Januar 2010, 18.00 Uhr, mit anschließendem Empfang
  • Henry-Ford-Bau, Hörsaal A, Garystr. 35, 14195 Berlin

Aufgrund des regen Zulauf kann die Teilnahme ab sofort nur noch nach schriftlicher Anmeldung erfolgen. Anmeldungen bitte per E-Mail an: info@konfuziusinstitut-berlin.de.