Springe direkt zu Inhalt

FU-Delegation gewinnt zwei Auszeichnungen bei "National Model United Nations"

News vom 28.04.2011

Freie Universität Berlin als Vertretung der Türkei

Die Delegation der Freien Universität Berlin, bestehend aus 24 Studierenden unterschiedlicher Fachbereiche, hat vergangene Woche erfolgreich an der weltweit größten Konferenzsimulation der Vereinten Nationen, der National Model United Nations Conference (NMUN) in New York, teilgenommen. Neben eindrücklichen Erfahrungen und Erlebnissen bringen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch zwei Auszeichnung mit nach Hause. Bei der Abschlussveranstaltung im Hauptgebäude der Vereinten Nationen am vergangenen Donnerstag wurde die Gruppe mit dem „Award Honourable Mention Delegation“ (3. Platz) geehrt und erhielt den „Best Delegates Award“ in der UN-Kommission für Verbrechensverhütung und Strafrechtspflege.

 

Bis dorthin war es jedoch ein weiter Weg. Nach dem mehrstufigen Bewerbungs- und Auswahlverfahren bereiteten sich die Studierenden über die vergangenen 6 Monate hinweg in dem zweimal wöchentlich stattfindenden Vorbereitungsseminar und zahlreichen Sonderveranstaltungen auf das Ereignis vor. Der inhaltliche Fokus lag hierbei nicht nur auf dem System der Vereinten Nationen, den Grundlagen des Völkerrechts, professionellen Verhandlungsstrategien und dem Halten von Reden in englischer Sprache, sondern auch und vor allem auf dem Land, welches sie bei der Konferenz vertraten; der Türkei.

Die intensive Beschäftigung mit diesem spannenden, facettenreichen und dynamischen Land haben die Studenten als große Bereicherung wahrgenommen.

In New York angekommen gingen die Vorbereitungen weiter. Eine Studientour mit zahlreichen Vorträgen von Vertretern der Vereinten Nationen und assoziierten Organisationen, Besuchen in der Deutschen und der Europäischen Vertretung sowie selbstverständlich der Vertretung der Türkei bei den Vereinten Nationen gab allem den letzten Schliff.

Während der fünf Tage andauernden Konferenz wurden schließlich in den zwölf Komitees, in denen die Delegation vertreten war, spannende Fragen der aktuellen Weltpolitik diskutiert. Als Bilanz lassen sich zahlreiche von der FU-Delegation angestoßene Diskussionen und initiierte Resolutionen ziehen, welche die geleistete Arbeit zu einem erfolgreichen Abschluss brachten.

 

Die Freie Universität Berlin nimmt seit 1995 jährlich an den „National Model United Nations“- Konferenzen teil, sie kooperiert mit dem Landesverband Berlin-Brandenburg der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen. Geleitet wurde die diesjährige Delegation von Despoina Glarou vom Lehrstuhl Univ.-Prof. Dr. Philip Kunig (Öffentliches Recht und Völkerrecht). Bewerbungen zur Teilnahme an der Konferenz im kommenden Jahr sind ab Juli 2011 am Fachbereich Rechtwissenschaft der Freien Universität Berlin möglich.

 

Von Franziska Strack und Simon Blätgen

 

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Peggy Wittke
Model United Nations / Model European Union (Director)
Fachbereich Rechtswissenschaft der Freien Universität
Telefon: 030 / 838–54705
E-Mail: peg@zedat.fu-berlin.de

Im Internet:

www.fu-berlin.de/mun


FU-Pressemitteilung 125/2011 vom 5. Mai 2011: Freie Universität Berlin erfolgreich bei Simulation der Vereinten Nationen

56 / 85